Die Versammlung Gottes (18) - Zusammenkommen zur Auferbauung der Versammlung

Beitrag teilen

Artikelreihe: Die Versammlung Gottes (Podcast)

Verwandte Artikel

Die Versammlung Gottes (22) - Ankündigung: Christus baut die Versammlung Manuel Seibel Es ist etwas Wunderbares, dass der Herr Jesus selbst seine Versammlung baut. Das Ergebnis dessen, was Er tut, kann nur vollkommen sein. Zugleich ist das damit auch ein Maßstab für uns und unser Verhalten ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (21) - Ankündigung: Perle Manuel Seibel Bevor der Herr Jesus seine Versammlung auf direkte Weise ankündigt, spricht Er in bildlicher Form von ihr: Er vergleicht sie mit einer Perle. So wertvoll ist sie für Ihn. Und wie wertvoll ist die Versammlung (Gemeinde) Gottes für uns? Er nennt ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (20) - Zusammenkommen zum Aufnehmen oder Ausschließen Manuel Seibel Wenig bekannt ist, dass es noch ein viertes Zusammenkommen als Versammlung (Gemeinde) gibt: zum Aufnehmen oder Ausschließen aus der Gemeinschaft (1. Kor 5). Dabei geht es eben nicht einfach um eine Mitteilung eines Bruders. Die Gläubigen müssen ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (18) – Versammlung an einem Ort – wie geht das eigentlich? Manuel Seibel Die Versammlung Gottes soll örtlich sichtbar werden. Das haben wir beim letzten Mal gesehen. Es gibt sie - die Versammlung Gottes an einem Ort, sagen wir Darmstadt. Sie besteht aus allen gläubigen Christen, die in Darmstadt wohnen. Aus allen! Aber ... Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (17) - Zusammenkommen zum Brotbrechen Manuel Seibel Der Herr hat uns als besonderes, vielleicht wichtigstes Zusammenkommen als Versammlung (Gemeinde) das Brotbrechen geschenkt. Wie wertvoll ist es, an unseren Retter zu denken und seinen Tod zu verkündigen. Ein herausragendes Vorrecht für Christen, ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (16) - Zusammenkommen "als Versammlung"/im Namen des Herrn Manuel Seibel Was ist eigentlich Voraussetzung dafür, dass wir sagen können, der Herr Jesus ist persönlich in der Mitte der zwei oder drei? Offensichtlich, dass man "in seinem Namen" versammelt ist. Was aber bedeutet das? Warum überhaupt versammeln wir uns? Podcast anhören