Gebetsanliegen: Myanmar
Bete bitte für das Werk des Herrn in MYANMAR. Danke Gott für die Lockerung der Spannungen, die dieses Land lange vom Westen abgeschottet haben. Bete auch darum, dass dadurch das Leben der Christen leichter wird in diesem hauptsächlich buddhistischen Land. Bete auch für die Bewahrung der Waisenhäuser und die zunehmende Anzahl an uns bekannten christlichen Zusammenkommen.

Neuster Artikel:

Man kann die hohen Todeszahlen so nicht hinnehmen. An anderer Stelle schaut keiner genau hin. Und über allem steht ein Schöpfergott, der Leben gibt, aber auch Leben nimmt, in dessen Hand wir sind. Wie gut, dass wir das als Christen wissen dürfen. Wir sollten daher im Vertrauen auf Ihn unser Leben führen.

» anzeigen...

Kategorie Werk des Herrn:

Wir freuen uns, wenn wir christliche Plakate sehen. Bitte betet für diese wichtige Arbeit. Dabei vergessen wir nicht, dass das Drucken und Aufhängen(-lassen) nicht nur Zeit und Energie kostet …

» anzeigen...

Kategorie Versammlung / Gemeinde:

Der verherrlichte Herr hat seine Versammlung (Gemeinde) nicht verwaist auf der Erde zurückgelassen. Er möchte, dass die Gläubige im Glauben gestärkt, auferbaut, ermahnt, ermuntert und getröstet werden. Ob wir solche gesegneten Zusammenkünfte kennen, die uns ansprechen und auch in das Licht Gottes stellen?

» anzeigen...

Kategorie Schöpfung:

Unser große Schöpfergott hat alles wunderbar gemacht. Wenn man in die Natur schaut, die Blumen, die Tiere, und einmal die Degeneration übersieht, die durch die Sünde des Menschen eingetreten ist, dann kann man Ihn nur bewundern. Das wird jetzt auch anhand der Ohren zweiter Geschöpfe deutlich.

» anzeigen...

Kategorie Prophetie:

"Diese zwölf sandte Jesus aus und befahl ihnen und sprach: Geht nicht auf einen Weg der Nationen, und geht nicht in eine Stadt der Samariter; geht aber vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel" (Mt 10,5.6) - eine kurze Andacht.

» anzeigen...

Kategorie Persönlicher Glaube:

Wer von uns kennt das nicht, zumindest zeitweise: Wir sind traurig oder beschämt über unser schwaches Glaubensleben. Es fehlen die Nähe zum Herrn Jesus und die Freude an Gottes Wort, zudem ist unser Gebet eher oberflächlich und kurz. Die Zusammenkünfte als Versammlung (Gemeinde) erleben wir mehr oder weniger gleichgültig …

» anzeigen...