Neues Testament / Römer

Alle Dinge wirken zu unserem Guten mit Manuel Seibel Viele Christen kennen den Vers auswendig: Römer 8,28. Aber nehmen wir ihn auch an, verwirklichen wir ihn auch? Am vergangenen Sonntag wurde uns dieser Vers gepredigt. Es ist der Mühe wert, (in der Kürze der Podcast-Zeit) ein paar dieser Gedanken ...
Besonnenheit im Dienst (Römer 12,3) Manuel Seibel Grenzen sind einengend, oder? Nein, sie sind segensreich. Denn sie kommen von Gott und Er hat immer unseren Segen im Sinn. Wohl uns, wenn wir Ihm zutrauen, dass Er besser als wir weiß, wo unsere Grenzen liegen. Auch im Dienst.
Bist du ein guter Römer? Der Brief an die Römer, einfach erklärt Michael Hardt Warum du den Römerbrief kennen musst? Er ist das Fundament, die Basis der christlichen Lehre: das Evangelium des Heils. Er enthält den Schlüssel, wie man mit und für den Herrn leben kann: Rechtfertigung und Befreiung. Ein Christ braucht nicht ... Video ansehen
Michael HoppChristus im Römerbrief (Röm 5-8)
Das Böse verabscheuen - das Gute festhalten (Röm 12,9.10a) Manuel Seibel Wie schwer fällt es uns oft, das Böse wirklich zu meiden, es zu hassen. Und noch schwerer fällt uns meistens, dem Guten nachzujagen und es festzuhalten. Aber es lohnt sich und ist segensreich.
Dem Willen Gottes gehorsam sein (Römer 12,2b) Manuel Seibel Es reicht nicht, zur Welt und zum Bösen nein zu sagen! Wir brauchen auch einen positiven Zielgegenstand vor unseren Herzen. Wie gut, dass wir Gottes Willen kennen (können). Ob wir diesem auch gehorsam sein wollen?
Demut und Bescheidenheit im Dienst (Römer 12,3) Manuel Seibel Wir alle sind Empfänger der Gnade Gottes. Und wenn Gott uns einen Dienst anvertraut hat - was Er getan hat! - dann gebührt allein Ihm die Ehre dafür. Warum bilden wir uns dann so oft so viel auf uns und unsere Begabung ein???
Der Brief an die Römer John Nelson Darby Der Römerbrief beschäftigt sich mit den Grundlagen des Christentums - dem rettenden und rechtfertigenden Glauben an Jesus Christus. Die Betrachtung von John Nelson Darby, die über den angegebenen Link zu lesen ist, ist derzeit käuflich nicht ... Artikel lesen
Der Brief an die Römer - ein Überblick Horst Zielfeld Mit dem folgenden Artikel möchten wir einen kurzen Überblick über den Brief an die Römer geben und die Hintergründe sowie den Charakter des Briefes vorstellen. Zum weiteren Studium des Briefes empfehlen wir u.a. die Betrachtung von R.Brockhaus ... Artikel lesen
Der Dienst in gesundem Umfang (Röm 12,6-8) Manuel Seibel Jeder Dienst und jede Aufgabe hat ein Maß. Wenn man darin bleibt, ist man zum Segen. Wenn man darüber hinausgeht, ist nicht nur dieses "Stück" zum Schaden und auch zur persönlichen Einbuße. Man entwertet dadruch seinen gesamten Dienst. Schade, ...
Der Schlüssel zu einem glücklichen Glaubensleben mit Gott (8) - Befreiung von der Macht der Sünde Manuel Seibel Im Leben eines Gläubigen ist der Moment, wo man praktischerweise erlebt, von der Macht der Sünde befreit zu sein, von großer Bedeutung. Dafür gibt es Voraussetzungen, die nicht zuletzt von dem richtigen Verständnis und der richtigen Lehre der ...
Die biblische Lehre in der Praxis verwirklichen (Römer 12) Manuel Seibel Es kommt auf die Lehre an. Und es kommt auf die Praxis an. Man kann und darf beides nicht voneinander trennen! Es lohnt sich die Beschäftigung mit beiden Aspekten.
Die vielfältige Botschaft von Paulus Manuel Seibel In diesem Jahr wird der 2.000. Geburtstag des Apostels Paulus „gefeiert“. Wir stellen uns die Frage: Was hat uns denn der Apostel Paulus eigentlich für eine Botschaft mitgegeben? Nimm Dir doch mal einen Stift und Zettel und schreibe für Dich ... Artikel lesen
Die zwei Naturen des Gläubigen (1) Manuel Seibel Ein Sünder hat nur eine Natur, eine sündige. Er kann nicht anders, als zu sündigen. Ein bekehrter Mensch hat von Gott neues Leben geschenkt bekommen. Aber er hat auch das Fleisch, was man gelegentlich die „alte Natur“ nennt. Das zu ... Video ansehen
Ein glücklicher Christ Manuel Seibel „Also ist jetzt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich freigemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes“ (Römer 8,1). Es gibt wohl keinen Christen, der nicht ... Artikel lesen
Ein Leben für Gott (Römer 12,1b) Manuel Seibel Unser Glaubensleben ist nicht beliebig. Gott ermahnt uns, das Leben als ein Opfer für Ihn zu verstehen. Er hat alles für uns gegeben - sogar seinen Sohn. Sollten wir da nicht für Ihn leben?
Ein Vorbild in Ehrerbietung und Fleiß (Röm 12,10.11) Manuel Seibel In mancher Hinsicht sollen wir den untersten und letzten Platz einnehmen. Wenn es aber darum geht, anderen den Vortritt zu lassen, oder fleißig zu sein, sollten wir allen anderen vorausgehen. Ob wir diese Glaubensenergie verwirklichen?
Eine individuelle Aufgabe - und doch voneiander abhängig (Röm 12,4-5) Manuel Seibel Wir sind wertvoll in den Augen Gottes. Jedem gibt er eine ganz spezielle, auf ihn selbst zugeschnittene Aufgabe. Und zugleich macht Er uns voneinander abhängig. Keiner kann alleine tätig sein. Wir alle brauchen einander.
Eine ungeheuchelte Liebe (Röm 12,9a) Manuel Seibel Liebe ist ein Wesenszug Gottes. Wohl uns, wenn er unsere Lebenspraxis prägt. Aber die Liebe muss auch ehrlich sein, ungeheuchelt!
Ermahnungen aus einem Herzen der Liebe (Röm 12,1a) Manuel Seibel Paulus ermahnt. Aber er tut es aus einem Herzen voller Liebe! Und wir haben diese Ermahnung(en) nötig!
Fragenbeantwortung zum Thema "Befreiung" Michael Hardt Das Thema "Befreiung" ist wichtig und sehr praktisch. Aber die biblischen Gedanken zu verwirklichen, ist so einfach nicht. Daher gibt es dazu immer wieder Nachfragen, die in diesem Video beantwortet werden. Video ansehen
Manuel WalterHabt acht Brüder
Jakobus im Widerspruch zu Paulus!? - eine Auflösung Paulus schreibt doch das Gegenteil von dem, was ich bei Jakobus lese – könnte jemand sagen. Aber das stimmt nicht, denn Gott widerspricht sich nie in seinem Wort. Aber es ist hilfreich, sie diese scheinbaren Gesgensätze einmal genauer anzusehen. Video ansehen
Nicht wie die Welt (Römer 12,2a) Manuel Seibel Das Leben eines erlösten Christen soll eines in Hingabe für Gott sein. Aber wir haben auch mit dieser Welt zu tun, die unter der Herrschaft des Teufels steht. Mit ihr haben wir abgeschlossen! Wirklich?