Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (14) - die Inspiration der Bibel (2)

Lesezeit: 2 Min.

Offenbarung – was sie ist

Eine Offenbarung ist die Mitteilung von göttlichen Wahrheiten oder Tatsachen, die bis zum Zeitpunkt der Enthüllung dem Menschen verborgen und ihm daher unbekannt sind. Offenbarungen fanden sowohl zur Zeit des Alten wie auch des Neuen Testaments statt.

Heute offenbart Gott keine weiteren Wahrheiten oder Tatsachen mehr, die dem Wort Gottes hinzugefügt werden müssten. Es ist vollkommen abgeschlossen. In diesem Sinn schrieb Paulus – schon vor etwa 2000 Jahren –, dass das Wort Gottes vollendet sei (Kol 1,25).

So betont das Neue Testament: „Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buch geschrieben sind“ (Off 22,18).

Offenbarungen in der Bibel

Gott gab sowohl im Alten wie auch im Neuen Testament Offenbrungen. So gab er Mose beispielsweise die Offenbarung über Einzelheiten des Schöpfungsberichts, damit er ihn niederschreiben konnte. Auch die Propheten, von Jesaja bis Maleachi, bekamen göttliche Offenbarungen, die wir im Wort Gottes wiederfinden.

Neben den Offenbarungen Gottes im Alten Testament, gibt es auch Offenbarungen im Neuen Testament. So enthüllte Gott beispielsweise dem Apostel Paulus die Wahrheit über die Entrückung (1. Thess 4,15-18). Zwar hatte der Herr Jesus den Jüngern diese Wahrheit von ihrem Wesen her schon mitgeteilt (Joh 14,1-3), doch viele Einzelheiten darüber blieben noch verborgen. Deshalb teilte Gott Paulus weitere Einzelheiten dieser Wahrheit mit, sodass wir nicht nur um die Entrückung als solche wissen, sondern auch darüber in Kenntnis gebracht worden sind, wie sie im Einzelnen stattfinden und ablaufen wird. Dass es sich dabei um eine Offenbarung von Seiten Gottes handelte, machen die Worte „im Wort des Herrn“ deutlich.

Daneben waren Paulus weitere bisher unbekannte Wahrheiten offenbart worden. Besonders die Wahrheit über den ewigen Ratschluss Gottes – Christus und seine Versammlung – ist dabei zu betonen (Eph 3,5).

Jedes Wort in der Bibel ist inspiriert, aber nicht jedes offenbart

Jedes Wort der Bibel, ja, sogar jeder Buchstabe und jedes Zeichen (Mt 5,18), ist inspiriert. Aber nicht alles in der Bibel ist dabei eine neue Offenbarung. Jede niedergeschriebene Offenbarung in der Bibel ist jedoch inspiriert.

So ist beispielsweise der Inhalt des Buches der Sprüche oder der des Buches der Prediger keine Offenbarung. Es sind vielmehr Beobachtungen oder Erfahrungen, die die jeweiligen Schreiber machten und niederschrieben. Allerdings schrieben die Schreiber sie nicht unabhängig von Gott auf, sondern Gott nutzte sie als „Werkzeuge“, um ihre Beobachtungen und Erfahrungen aufzuschreiben, sodass auch diese Texte inspiriert und damit Wort Gottes sind.

Anhand dieses Beispiels kann der Unterschied zwischen einer Offenbarung und der Inspiration deutlich herausgestellt werden. So ist die Offenbarung die göttliche Enthüllung einer neuen (oder alten) Wahrheit bzw. Tatsache und die Inspiration die göttliche Niederschrift der Wahrheit.

Beitrag teilen

Artikelreihe: Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung

Verwandte Artikel

Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (9) - Das Neue Testament entsteht und verbreitet sich Manuel Walter In vergangenen Artikeln haben wir uns mit der Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte des Alten Testaments beschäftigt. Nun befassen wir uns mit der Geschichte des Neuen Testaments und nehmen diese unter die Lupe. Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (13) - Die Inspiration der Bibel (1) Manuel Walter Bisher haben wir uns mit der Überlieferungsgeschichte des Alten- und Neuen Testaments beschäftigt und dabei festgestellt, dass wir das Wort Gottes heute noch in der Form besitzen, wie Gott es damals gegeben hat. Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (1) Manuel Walter Die Bibel ist ein besonderes Buch. Es ist in dieser Welt ausnahmslos das einzige, dessen Autor Gott ist. Neben der einzigartigen Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte zeichnet es sich besonders durch den Inhalt aus. Artikel lesen
Das Zeugnis Gottes in seinem Wort (Ps 19) Michael Hopp Gottes Wort ist vollkommen. Es belehrt uns. Und es offenbart Gott und Gottes Gedanken. Es lohnt sich, dieses Zeugnis Gottes zu betrachten! Artikel lesen
Die Glaubwürdigkeit der Bibel (Buchempfehlungen) Manuel Seibel Ist die Bibel eigentlich glaubwürdig? Kann man sich darauf verlassen, dass wir wirklich Gottes Wort und nicht einfach Menschenwort in Händen halten? In diesem Video empfehlen wir vier Bücher zu diesem Thema, die eine echte Hilfestellung für ... Video ansehen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (4): Über das Schreiben (3) Manuel Walter Im letzten Artikel haben wir gesehen, dass es offenbar schon zur Zeit Abrahams die Fähigkeit gab zu schreiben. Das aber ist nicht alles. Artikel lesen