Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (13) - Die Inspiration der Bibel (1)

Lesezeit: 2 Min.

Nun wollen wir uns mit der Entstehungsgeschichte der Bibel beschäftigen und uns dem Thema der Inspiration widmen. Denn neben der Überlieferungsgeschichte ist dieses Thema auch von hoher Bedeutung und Wichtigkeit.

Inspiration - was sie ist

Bei der Inspiration handelt es sich um ein übernatürliches Wirken Gottes, bei dem der Heilige Geist Menschen benutzt, um Gottes Gedanken Wort für Wort niederzuschreiben. Zugleich bewahrte Er sie davor, Fehler oder Irrtümer in den Text zu übertragen.

Das Wort „Inspiration“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Einhauchen“. Das griechische Wort „theopneustos“, das in der Bibel in 2. Timotheus 3,16 mit „von Gott eingegeben“ übersetzt worden ist (Elberfelder Übersetzung, Edition CSV Hückeswagen), kann auch mit „gottgehaucht“ oder „von Gott eingehaucht bzw. ausgehaucht“ übersetzt werden.

Wenn Gott seine Worte aus- bzw. einhauchte, dürfen wir das in zweierlei Hinsicht verstehen. Erstens, dass Gott Wort für Wort aushauchte. Er ist gewissermaßen die Quelle, von der aus jedes Wort der Bibel ausgegangen ist.

Zweitens bedeutet es, dass Gott Wort für Wort in die Schreiber einhauchte. Das geschah, indem Er durch den Heiligen Geist seine Worte Menschen eingab, die unter dessen uneingeschränkter Leitung die Bücher der Bibel schrieben, um sie für den Menschen ein für alle Mal auch schriftlich zu fixieren. Dabei fungierten diese Menschen wie wir später noch sehen werden nicht einfach als „Schreibmaschinen“. Sie alle hatten ihren Stil und Wortschatz – ihre Persönlichkeit, die Gott berücksichtigt, so dass sie in den biblischen Büchern wiederzufinden ist.

„Heilige Menschen Gottes“

Die Menschen, die Gott dazu gebrauchte, nennt die Bibel „heilige Menschen Gottes“ (2. Pet 1,21). Dabei handelt es sich nicht um vollkommene Menschen.

Es sind Personen wie beispielsweise Mose, David oder Paulus, die gläubig waren, ein Leben in Hingabe an Gott führten und so abgesondert für Ihn dieses Werk taten, aber doch auch in ihrem Leben sündigten. Mindestens 40 Personen waren über einen Zeitraum von ca. 1600 Jahren (1500 v. Chr. – 100 n. Chr.) an diesem Werk beteiligt.

Ist die Bibel Gottes Wort oder enthält sie es nur?

Die Worte der Bibel sind vollkommen und vollständig durch Gott inspiriert. Aufgrund dessen ist die Bibel Gottes Wort und enthält es nicht nur. Die zuletzt genannte Aussage: „Die Bibel enthalte Gottes Wort“ würde bedeuten, dass sie zwar Gottes Wort beinhaltet, aber neben diesem auch andere Inhalte, die nicht von Gott inspiriert wären. Damit käme es zu einer in die Irre führenden Vermischung von Gottes Wort und menschlichem Gedankengut.

Fazit

Da die Bibel aber Gottes Wort ist, ist sie vollkommen rein, besitzt göttliche Autorität, absolute Glaubwürdigkeit und Unfehlbarkeit. Zugleich ist sie auch das einzige Buch weltweit, das von sich behaupten kann, Gott zum Autor zu haben. Das macht sie einzigartig.

Beitrag teilen

Artikelreihe: Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung

Verwandte Artikel

Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (19) - Der Kanon der Bibel (1) Wenn die Bibel Gottes Wort ist, gilt es nicht nur auf die Art der Überlieferung zu achten, sondern auch auf die Frage, was die Bibelbücher eigentlich von religiösen, nicht von Gott inspirierten Schriften unterscheidet. Anders ausgedrückt: Welche ... Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (14) - die Inspiration der Bibel (2) Manuel Walter Im letzten Artikel haben wir gesehen, was Inspiration ist. Nun wollen wir uns anschauen, was eine Offenbarung ist. Diese beiden Begriffe, die auf den ersten Blick ähnlich zu sein scheinen, sind doch unterschiedlich. Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (17) - die Inspiration der Bibel (5) Manuel Walter Im letzten Artikel sahen wir, dass Gott heilige Menschen Gottes benutzte, um seine Worte irrtums- und fehlerfrei aufzuschreiben. In diesem Artikel geht es nun darum, zu zeigen, wie das geschah. Es geht um die Art und Weise, wie Gott in den ... Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (16) - die Inspiration der Bibel (4) Manuel Walter Im letzten Artikel sahen wir, dass der Ursprung der Inspiration in Gott liegt. Er ist der Urheber der Bibel. In diesem Artikel geht es nun um das menschliche Werkzeug – die Schreiber –, die durch den Heiligen Geist geleitet wurden, um Gottes ... Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (15) - die Inspiration der Bibel (3) Manuel Walter Bisher sahen wir, was „Inspiration“ heißt. Nun schauen wir uns an, was das Wesen der Inspiration ist. Dazu teilen wir den Themenkomplex in drei Teile ein. Artikel lesen
Die Bibel – ihre Entstehung und Überlieferung (26) - Der Kanon der Bibel (8) Manuel Walter Nachdem wir Gründe genannt haben, die es notwendig machten, einen „offiziellen“ Kanon der Bibel festzulegen, schauen wir uns nun einige Kriterien an, an denen man sich orientierte, ob ein Buch überhaupt kanonisch sein kann oder nicht. Artikel lesen