Autoren / Daniel Melui

Drei wichtige Ermahnungen für unsere Zusammenkünfte Daniel Melui „Strebt nach der Liebe.“ (1. Kor 14,1) „Alles geschehe zur Erbauung.“ (1. Kor 14,26) „Alles aber geschehe anständig und in Ordnung.“ (1. Kor 14,40) Artikel lesen
Daniel MeluiLydia, die Purpurhändlerin (FMN)
Der die Trauernden tröstet (2) – Johannes 11 Daniel Melui Unserem Herrn sind unsere Lebensumstände nicht egal! Ihm war die Not im Haus Bethaniens auch nicht gleichgültig. Im Gegenteil. Er empfand mit den beiden Schwestern. Und er handelte: zur Verherrlichung Gottes, zum Segen der Schwestern, zum ... Artikel lesen
Der die Trauernden tröstet (1) – Johannes 11 Daniel Melui Als Lazarus von Bethanien krank geworden war, taten seine Schwestern Maria und Martha das einzig Richtige. Anstatt Hilfe bei Menschen zu suchen, sandten sie zu Jesus und ließen Ihm sagen: „Herr, siehe, der, den du lieb hast, ist krank“ (V. 3). Artikel lesen
Daniel MeluiHerr und Lehrer!
Dorkas, eine Jüngerin in Joppe Daniel Melui Dorkas ist die einzige Frau in der Bibel, die als „Jüngerin“ bezeichnet wird. Sie war eine Nachfolgerin des Herrn Jesus und zeigte in ihrem Leben, wer ihr Herr und Meister war. Artikel lesen
Daniel MeluiDas tat Er für uns
Herr, lass ihn noch dieses Jahr! Daniel Melui „Er sprach aber zu dem Weingärtner: Siehe, seit drei Jahren komme ich und suche Frucht an diesem Feigenbaum und finde keine; hau ihn ab, wozu macht er auch das Land unnütz? Er aber antwortet und sagt zu ihm: Herr, lass ihn noch dieses Jahr, bis ... Artikel lesen
Daniel MeluiDem Willen Gottes dienen
Ich will bezahlen Daniel Melui „Wenn er dir aber irgendein Unrecht getan hat oder dir etwas schuldig ist, so rechne dies mir an. Ich, Paulus, habe es mit meiner Hand geschrieben, ich will bezahlen; …“ (Phlm 18.19) Artikel lesen
Guter Hirte, großer Hirte, Erzhirte Daniel Melui Der Herr Jesus ist der Hirte, und wir, die wir an Ihn glauben, gehören zu seinen Schafen. Artikel lesen
Daniel MeluiGottes gnädige Antworten
Der gute Hirte ist bei mir Daniel Melui „… denn du bist bei mir …“ (Ps 23,4). Artikel lesen
Liebe Michael Hopp, Daniel Melui Wenn wir über Liebe nachdenken, ist sie mit Christus verbunden. Er zeigte, was Liebe wirklich ist. Und dabei offenbarte Er die Liebe Gottes. Nun können und dürfen wir Christus zurücklieben. Diese Liebe ist es, die unsere Herzen ewig erfüllen wird. Artikel lesen
Sind wir Mitarbeiter im Werk des Herrn? Daniel Melui „Denn wir sind Gottes Mitarbeiter; Gottes Ackerfeld, Gottes Bau seid ihr.“ (1. Kor 3,9) „Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter.“ (Phlm 24) Artikel lesen
Daniel MeluiGedanken zur Geschichte Jakobs
Rede, denn dein Knecht hört! Daniel Melui „Und der Herr kam und trat hin und rief wie die anderen Male: Samuel, Samuel! Und Samuel sprach: Rede, denn dein Knecht hört!“ (1. Sam 3,10). Artikel lesen
Bis ich komme ... Michael Hopp, Daniel Melui Der Herr Jesus kommt bald. Das hat Er uns zugesagt. Und "bis Er kommt", gibt es noch viel zu tun. Was für eine Haltung wir dabei haben sollten, zeigen einige Bibelverse, die es sich lohnt, näher anzuschauen. Artikel lesen
Daniel MeluiFolge mir nach!
Wo ich bin ... Michael Hopp, Daniel Melui Wo ist der Herr Jesus heute? Im Himmel! Aber Er ist nicht nur im Himmel, sondern als Mensch auch im Haus seines Vaters. Genau das ist unsere Hoffnung: bei Ihm zu sein in gerade dieser Atmosphäre der Liebe. Artikel lesen
Zur Rechten Gottes Daniel Melui Weil der Herr Jesus sich in seinem ganzen Leben und besonders in seinem Leiden und Sterben am Kreuz von Golgatha so tief erniedrigt hat, hat Gott Ihn als herrliche Antwort darauf hoch erhoben und Ihm den Platz zu seiner Rechten gegeben (Phil 2,9). Artikel lesen
Jonathan ging in sein Haus Daniel Melui „Und David machte sich auf und ging weg; Jonathan aber kam in die Stad.“ (1. Sam 21,1). „Und David blieb im Wald, und Jonathan ging in sein Haus“ (1. Sam 23,18). „Und sie gingen ein jeder in sein Haus. Jesus aber ging an den Ölberg“ (Joh 7,53; 8,1). Artikel lesen
Daniel MeluiDem Herrn entgegen
Gebete für alle Menschen Daniel Melui „Ich ermahne nun vor allen Dingen, dass Flehen, Gebete, Fürbitten, Danksagungen getan werden für alle Menschen.“ (1. Tim 2,1) Artikel lesen