Gebetsanliegen: Fabian
Bete bitte weiter für den kleinen FABIAN (3 Jahre), der eine besonders gefährliche Form der Leukämie hatte. Seit Juni 2013 musste er sich einer harten Chemotherapie unterziehen, die im Juni 2015 erfolgreich beendet werden konnte. Der Herr hat Fabian in den vergangenen zwei Jahren sehr geholfen. Seit November macht Fabian Fortschritte und ist fieberfrei. Auch wenn sein Gesamtzustand nachwievor Schwankungen unterliegt, geht es ihm mittlerweile oft gut. Er reagiert nach wie vor sehr anfällig auf Infekte, die ihn oft kraftlos werden lassen. Sein psychischer Zustand ist allerdings wieder ausgeglichen, und er hat oft viel Freude mit Johannes und Robin. Die vergangene Untersuchung am 15. Dezember gab keinen Grund zur Sorge und keine Anhaltspunkte, dass die Leukämie wieder aktiv ist. Am 22. Januar steht wieder eine große Untersuchung an und im Februar ist eine Knochenmarkpunktion geplant. Bis Juni 2016 muss er einmal im Monat zur Kontrolluntersuchung ins Klinikum. Danach werden die Zeitabstände bis Juni 2018, je nach Fabians Gesamtsituation, größer. So gibt es wieder einen gewissen, "normalen" Alltag, was für die ganze Familie eine große Erleichterung bedeutet. Hin und wieder können alle die sonntäglichen Zusammenkünfte als Familie besuchen. Johannes und Robin dürfen sich gesund entwickeln und besonders Johannes hat Fortschritte gemacht, was seine psychische Verfassung und Belastbarkeit angeht. Er reagiert sensibel, sobald Fabians Zustand schwächer wird und somit Unregelmäßigkeiten auftreten. Robin ist sehr agil und unkompliziert.
- Die Gebete begleiten Fabian, seine Brüder und seine Eltern weiter!

Neuster Artikel:

„Das Schiff aber war schon mitten auf dem See und litt Not von den Wellen, denn der Wind war ihnen entgegen“ (Mt 14,24) – eine kurze Andacht.

» weiterlesen...

Das Navigationssystem     28. Mai
Heutzutage ist ein Navigationssystem im Auto kaum noch wegzu...

Jesus allein     27. Mai
Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein ich in die goldenen...

Kategorie Dienst:

Paulus nennt sich einmal „Schuldner“. Eigenartig, oder? Waren nicht die Empfänger seines Dienstes – und damit auch wir – seine Schuldner?

» weiterlesen...

Kategorie Gute Botschaft:

Bestimmte Viertel in den großen Städten, die sogenannte „Szene“, sind nicht ungefährlich und man möchte sie lieber meiden. Bei all dem Schmutz und moralischen Abgrund, die sich dort zeigen, kann man oft nur mit Kopfschütteln oder sogar Abscheu reagieren. Aber – ist das die einzig mögliche Reaktion, wenn man bedenkt, dass auch diese heruntergekommenen Gestalten eben doch Geschöpfe Got-tes sind? (aus: Folge mir nach - Heft 1/2013)

» weiterlesen...

Kategorie Menschliches Zusammenleben:

Vergebungsbereit zu sein ist christlich. Aber nicht immer fällt uns das leicht. Besonders nicht, wenn jemand schwer gegen uns gesündigt hat.

» weiterlesen...

Kategorie Prophetie:

Günter Grass hat in den Medien ein Gedicht veröffentlicht mit dem Titel: „Was gesagt werden muss“. Es bezieht sich auf die Atompläne des Staates Israel und die Haltung europäischer Partner zu diesen Strategien.

» weiterlesen...

Kategorie Versammlung / Gemeinde:

"Und ein Mann kam von Baal-Schalischa und brachte dem Manne Gottes Brot der Erstlinge, zwanzig Gerstenbrote, und Gartenkorn in seinem Sacke" (2. Könige 4,42).

» weiterlesen...