In Untersuchungshaft (FMN)

Lesezeit: 2 Min.

Ein Manager eines nicht unbedeutenden Unternehmens genoss hohes Ansehen und führte ein angenehmes und sorgenfreies Leben. Gott hatte er dabei nicht nötig - so meinte er.

Eines Tages wurde der Mann verhaftet und beschuldigt, Chef einer Bande zu sein, die die Warentransporter seines Unternehmens überfiel und ausraubte. Obwohl der Manager völlig unschuldig war, fühlte er sich wie der elendste von allen Menschen. Der Anwalt seines Vertrauens war ausgerechnet jetzt verreist. Und seine hochstehenden Freunde gingen auf Distanz.

Da erhielt er in der Untersuchungshaft einen christlichen Tageskalender. Er begann darin zu lesen, und bald fühlte er, dass Gott an seinem Herzen zu wirken begann. Als ein Gerichtsbeamter, der seinen Fall bearbeitete, zur Klärung einer Frage zu ihm kam, erzählte ihm der Manager davon, welche geistlichen Fragen und Bedürfnisse in ihm geweckt worden waren. Der Beamte war gläubiger Christ und erklärte ihm die gute Botschaft vom sühnenden Tod Jesu Christi, von seinem Begräbnis und seiner siegreichen Auferstehung (1. Kor 15,3.4).

Da erkannte der Manager, der unschuldig in Haft saß, dass er vor Gott tatsächlich ein Übertreter, ein Sünder war. Er nahm den Herrn Jesus Christus im Glauben als seinen Erlöser an. Wenige Tage später wurde er vom Gericht freigesprochen. Da war er doppelt frei - frei von jeder Anklage des Gewissens und vom ewigen Verderben und freigelassen aus der Haft.

„Ihr werdet mich suchen und finden, denn ihr werdet nach mir fragen mit eurem ganzen Herzen; und ich werde mich von euch finden lassen, spricht der Herr. Und ich werde eure Gefangenschaft wenden ..." (Jer 29,13.14)

„... bis sie sich schuldig bekennen und mein Angesicht suchen." (Hos 5,15).

Folge mir nach - Heft 5/2014

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Nachbarschaftsstreit (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat "Sprich nicht: Wie er mir getan hat, so will ich ihm tun" (Spr 24,29). Folge mir nach - Heft 7/2015 Artikel lesen
Sportliche Auszeit (FMN) Bernhard Brockhaus Richtigen Leistungssport betreiben wahrscheinlich die wenigsten von euch. Vermutlich sind aber viele sportlich aktiv - einfach, weil es Freude macht (z.B. Fußball- oder Volleyballspielen). Wieder andere treiben Sport als Ausgleich oder um fit zu ... Artikel lesen
Pokémon-Go – und mein Leben ändert sich? (FMN) Manuel Seibel Pokémon ist (oder war?) der „Run“ seit der zweiten Hälfte des Juli 2016. Dieser Tage las ich, dass bereits zwei Wochen nach Einführung des Spiels in Deutschland mehr als 20% aller Deutschen Pokémon-Go gespielt haben. Mehr als 80% haben davon ... Artikel lesen
Die Frau mit dem Schild: Jesus rettet! (FMN) Manuel Seibel In einer Reihe von Regionalzeitungen wurde über eine Frau berichtet, die 15 Jahre lang in Dortmund und Umgebung nahezu täglich unterwegs war und Flyer verteilt hat. Ihr besonderes Markenzeichen: das Schild mit der Aufschrift „Jesus rettet!“. - ... Artikel lesen
3. Mose praktisch – Heiligkeit im Alltag (3. Mose 17-22) (FMN) Klaus Brinkmann In 3. Mose 16 hat Gott dem Volk besondere Anweisungen gegeben über den Sühnungstag, der dazu diente, das Volk von den Verunreinigungen durch Sünden zu reinigen. In den folgenden Kapiteln gibt Gott Anweisungen, die dazu dienen, vor Verunreinigung ... Artikel lesen
Die tägliche Bibelandacht (6) (FMN) Manuel Seibel Eigentlich ist jedem Kind Gottes klar: Bibellesen gehört zum Glaubensleben wie das Atmen zum natürlichen Leben. Aber was soll ich konkret lesen? Und gibt es einen besonderen Anziehungspunkt in der Bibel, der besonders zum Lesen motiviert? Artikel lesen