2. Korinther 1,3


Transkript der Audiodatei

Hinweis: Der folgende Text ist ein computer-generiertes Transkript der Audiodatei. Vereinzelt kann die Spracherkennung fehlerhaft sein.
(00:00:00) Gottes Segen mit 2. Korinther 1, Vers 3 Da schreibt der Apostel Paulus Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Erbarmungen und Gott allen Trostes. Das ist herrlich, dass wir einen solchen Gott haben. Einen Gott, den wir preisen können. Einen Gott, der uns nicht fern ist. Das Volk Israel hatte keinen direkten Zugang zu Gott. Da war nur der hohe Priester, der einmal im Jahr an einem ganz festgelegten Tag in das Allerheiligste hineingehen konnte. Und dann auch nicht ohne den Weihrauch. Er hat gar nichts gesehen, weil dieser ganze Weihrauch vor ihm war und das Allerheiligste erfüllt hat. Die Leviten, die Priester konnten in das Heiligtum gehen, das Volk Israel als solches konnte nur in den Vorhof gehen. Da war kein Zugang zu Gott. Aber wir können Gott, unseren Vater preisen durch unseren Herrn Jesus Christus und er ist der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus. Wir haben in Christus eine volle Offenbarung Gottes. Wir haben in Christus, in dem wir sind, in dem wir unsere Stellung haben, haben wir einen freien Zugang zu dem Thron der Gnade, haben wir einen freien Zugang zu Gott. (00:01:02) Und dieser Gott hat sich in vielfältiger Weise, natürlich in Christus, vollkommen offenbart. Er ist der Vater der Erbarmung, er ist derjenige, der der Ursprung, die Quelle der Erbarmung ist. Du hast vielleicht Barmherzigkeit nötig, nicht nur vielleicht, das haben wir alle. Wir brauchen in unseren Lebensumständen, die alle schwierig sind, die alle herausfordernd sind, selbst wenn es mal gute Tage, einfache Tage gibt, wissen wir, die nächsten Tage folgen und auch in einfachen Tagen brauchen wir die Barmherzigkeit, die Erbarmung Gottes. Aber vielleicht hast Du mit ganz besonders schweren Lebensumständen zu tun. Vielleicht ist einer Deiner Lieben, Dein Ehepartner, Deine Eltern, Deine Kinder, vielleicht ist jemand heimgegangen, ein guter Freund und dann brauchst Du dieses Erbarmen und da gibt es den Vater, der dieses Erbarmen gibt, der Dich trösten kann, der der Gott allen Trostes ist, der jede Art von Trost geben kann, die Du nötig hast. Das ist nicht nur ein Zuspruch. Manchmal brauchen wir auch einfach Belehrung, weil wir ängstlich sind, weil wir Not haben mit der Heilsgewissheit und anderen Fragen. Und da ist er der Vater der Erbarmung, da ist er der Gott allen Trostes, der genau das (00:02:03) gibt, was wir nötig haben, der das ersetzt, wo wir einen Mangel erleben, empfinden. Da ist der Gott, der in jeder Hinsicht, der für jede Lage, der für jede Person das rechte Maß, die rechte Art und Weise ist, um zu geben, um zu helfen, um zu trösten, um zu ermutigen, um zu ermuntern, um zu ermahnen, um zu warnen. Wir haben einen guten Gott, wir haben einen Gott, der auf unserer Seite steht, wir haben einen Gott, der uns hilft. Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Erbarmungen und Gott allen Trostes.
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Folge mir nach – Heft 12/2023 Das neue Heft von „Folge mir nach“ ist fertig. Dazu haben wir über den beigefügten Link ein paar Artikel online freigeschaltet. Auf www.folgemirnach.de kann ein Probeheft bestellt oder die Zeitschrift abonniert werden. Viel Freude beim Lesen ... Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (55) - Gibt es die biblische Gemeinde heute noch? Einige konkrete Punkte Manuel Seibel Wenn es die Versammlung (Gemeinde) Gottes heute noch gibt, dann stellt sich die Frage, wie man sie konkret sehen kann? Was "muss" man tun, um "als Gemeinde" zusammenzukommen? Woran und wie kann man das prüfen, wenn man ein Zusammenkommen nach der ... Podcast anhören
Was mag das Jahr 2018 bringen? (FMN) Manuel Seibel Mit welchen Erwartungen gehst du in das neue Jahr? Es ist, sofern wir es (ganz) erleben, ein weiteres Jahr der Gnade Gottes. Ein Jahr der Bewährung für uns Christen. Ein Jahr, in dem die gesellschaftlichen Entwicklungen beweisen werden, dass diese ... Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (54) - Gibt es die biblische Gemeinde heute noch? Manuel Seibel Wir leben in einer Zeit des Niedergangs und der Zersplitterung der Gläubigen auf der Erde. Kann man da noch die Versammlung (Gemeinde) Gottes kennen und erkennen? Gibt es sie überhaupt noch? Kann man entsprechend noch zusammenkommen? Das sind ... Podcast anhören
Der Film „Die Passion Christi“ – ein Briefwechsel zum Artikel im FMN-Heft 3/2004 Manuel Seibel Vor kurzem fand im Rahmen der Arbeit für „Folge mir nach“ ein Briefwechsel zum Film „Die Passion Christi“ bzw. zu unserem kritischen Artikel über den Besuch dieses Films statt. Wir geben diesen Briefwechsel an dieser Stelle wieder. Artikel lesen
Bibelstudientag Darmstadt 2012 und 2013 Roger Paul Zusammenfassung des Bibelstudientages in Darmstadt 2012 - Einladung für den Bibelstudientag Darmstadt 2013 Artikel lesen