Anfangen, die Koffer zu packen (Die gute Saat, FMN)

Lesezeit: 2 Min.

Ein kleines Mädchen hatte ihren Vater verloren. Die Mutter erklärte ihr: „Gott ist gekommen, um ihn zu sich zu nehmen, Rebekka. Eines Tages wird Er kommen, um auch uns zu sich zu nehmen. Aber wir wissen nicht, wann."

Die Kleine dachte ein wenig nach und sagte dann: „Mama, wenn wir das nicht wissen, sind wir vielleicht gar nicht bereit, wenn Er für uns kommt. Wir müssen doch anfangen, die Koffer zu packen." In gewissem Sinn hatte das Mädchen recht.

Vor langer Zeit hat der Prophet Amos gesagt: „Schicke dich an, Israel, deinem Gott zu begegnen!" (Amos 4,12). Zwei Ereignisse können in einem einzigen Augenblick das Erdenleben eines Gläubigen beenden: der Tod oder das Kommen des Herrn Jesus, um die Gläubigen zu sich in den Himmel zu nehmen. Das eine oder das andere könnte jeden Augenblick geschehen. Deshalb sagt Jesus Christus zu allen: Wacht und betet!" (Markus 13,33).

Und wir, sind wir bereit, Gott zu begegnen? - Wie können wir uns denn darauf vorbereiten? Wenn man die Leute fragt, erhält man viele unterschiedliche Antworten. Aber was sagt die Bibel, das Wort Gottes? Sie lädt uns dazu ein, an Jesus Christus zu glauben, an den Sohn Gottes. Er ist der einzige Mittler zwischen Gott und Menschen. Ihm sollen wir unsere Sünden bekennen und an sein Erlösungswerk glauben, das Er am Kreuz vollbracht hat. Der Herr Jesus sagt uns: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich" (Johannes 14,6).

Folge mir nach – Heft 7/2021

Der Kalender: Die gute Saat
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Eine sehr direkte Frage (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat „Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben“ (Mt 11,28) Artikel lesen
„Ich werde ihn töten!“ (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat „Ich werde ihn töten!“, wiederholt der Mann am Steuer seines Lastwagens immer wieder. Er kann an nichts anderes mehr denken. Doch die Strecke ist lang, und es geht nicht ohne Übernachtung. Aber selbst im Hotelzimmer lässt ihn der Durst nach ... Artikel lesen
Der Bibelbote (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat „Der aber auf die gute Erde gesät ist, dieser ist es, der das Wort hört und versteht, der wirklich Frucht trägt; und der eine bringt hervor hundert-, der andere sechzig-, der andere dreißigfach“ (Mt 13,23). Artikel lesen
Der unbekannte Gott (FMN; Die gute Saat) Die gute Saat „Während Paulus sie [seine Mitarbeiter Silas und Timotheus] in Athen erwartete, wurde sein Geist in ihm erregt, da er die Stadt voll von Götzenbildern sah“ ( Apg 17,16). Artikel lesen
Wie wir die Bibel lesen sollen (FMN; Die gute Saat) Die gute Saat "Der Vater hat uns fähig gemacht zu dem Anteil am Erbe der Heiligen in dem Licht" (Kol 1,12). Artikel lesen
Irren, gedemütigt werden, halten (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Bevor ich gedemütigt wurde, irrte ich; jetzt aber halte ich dein Wort" (Psalm 119,67). Artikel lesen