William Kelly (2)

Lesezeit: 2 Min.
© erschienen im CSV-Verlag, Hückeswagen

Ein besonderes Problem für William Kelly war in seiner Jugendzeit, dass er keine Heilsgewissheit besaß. Ein Wort des Apostels Johannes kam ihm zu Hilfe: Derjenige, der an den Sohn Gottes glaubt, besitzt das Zeugnis Gottes und kein menschliches (1. Johannes 5,9.10). Er weiß, dass er ewiges Leben hat, weil Gott das sagt; einen zuverlässigeren Zeugen gibt es nicht! So wurde Kelly innerlich ruhig. Von nun an zweifelte er nicht mehr daran, dass Gott ihn angenommen hatte und nie mehr hinauswerfen würde.

Sehr wertvoll wurden William Kelly die biblischen Belehrungen über die Versammlung (Gemeinde). Er erkannte, wie wichtig es ist, in ausgewogener Weise die biblischen Belehrungen über die Einheit und über die Absonderung vom Bösen, hin zum Herrn Jesus, zu verwirklichen. Gleich wichtig war ihm der Umgang der Gläubigen untereinander in Gnade und Liebe. Auch die Verkündigung des Evangeliums lag Kelly am Herzen. Er selbst war ein begabter Evangelist.

Das alles hört sich vielleicht nicht großartig an. Wer jedoch angefangen hat, die klaren und zu Herzen gehenden Bibelkommentare von William Kelly zu lesen, wird motiviert, das Wort Gottes mehr zu studieren. Besonders aber, sein Leben für den Herrn Jesus zu führen. Die Person und das Werk Christi standen nämlich für Kelly an erster Stelle.

So grundlegend und einzigartig das Sühnungswerk Jesu auch ist, so war sich dieser Glaubensmann bewusst, dass wir die heutige Tätigkeit des Herrn als Hoherpriester, Sachwalter und Hirte unbedingt nötig haben. Vielleicht ist der Vers, der auf Kellys Grabstein steht, die beste Überschrift über das Leben eines Christen: „Das Leben ist für mich Christus und das Sterben Gewinn“ (Philipper 1,21).

© erschienen im CSV-Verlag, Hückeswagen
Beitrag teilen

Artikelreihe: William Kelly

Verwandte Artikel

William Kelly (1) Manuel Seibel „Gedenkt eurer Führer, die das Wort Gottes zu euch geredet haben, und den Ausgang ihres Wandels anschauend, ahmt ihren Glauben nach“ (Heb 13,7). Artikel lesen
Kelly, William Kelly 1821-1906 Arend Remmers William Kelly wurde im Mai 1821 in Millisle in der Grafschaft Down geboren. Seine Schul- und Universitätszeit verbrachte er in Downpatrick und an der Universität Dublin. Dort erwarb er hervorragende Kenntnisse der klassischen Sprachen Latein, ... Artikel lesen
William Kelly – ein Diener in Wort und Schrift (1) Manuel Seibel Es gibt Glaubensmänner und -frauen, die uns durch besondere Taten beeindrucken. Zu dieser Sorte von Gläubigen gehört William Kelly für die meisten Christen nicht. Und doch lohnt es sich, einmal etwas Zeit dafür einzusetzen, auf das Leben dieses ... Artikel lesen
William Kelly – ein Diener in Wort und Schrift (2) Manuel Seibel William Kelly war ein Mensch wie du und ich. Und doch hat Gott ihm Besonderes anvertraut. Denn er lebte in einer Erweckungszeit, in der Gott auch äußerlich für viele Menschen sichtbar wirksam war. Zudem wurde er mehr als viele andere von Gott ... Artikel lesen
Folge mir nach – Heft 10/2021 Das neue Heft von „Folge mir nach“ ist fertig. Dazu haben wir über den beigefügten Link ein paar Artikel online freigeschaltet. Auf www.folgemirnach.de kann ein Probeheft bestellt oder die Zeitschrift abonniert werden. Viel Freude beim Lesen ... Artikel lesen
Die Arbeit des Bibelmuseums (September 2020) Wir freuen uns, auch in diesem Herbst auf die nützliche Arbeit des Bibelmuseums in Wuppertal hinweisen zu können. Betet bitte für diese Arbeit, für die dort arbeitenden Diener des Herrn, damit der ausgestreute Same Frucht für die Ewigkeit ... Artikel lesen