Die Macht des Todes

Lesezeit: 1 Min.

Der Tod besitzt eine solche Macht, dass er jeden Menschen früher oder später in die Knie zwingt. So auch dieses Mädchen, das dem Tod nicht ausweichen konnte. Obwohl sie noch so jung war, musste sie sterben. Diesem Ziel geht jeder Mensch entgegen.

Denn der Tod ist zu jedem Menschen durchgedrungen (vgl. Röm 5,12) – das zeigt seine gewaltige Macht. Seit der Sünde Adams gibt es keinen einzigen Menschen, der diesem Tod nicht ausgeliefert worden wäre. Nur Henoch und Elia wurden durch ein Wunder Gottes lebend in das Paradies gebracht. Und der Herr Jesus, der als einziger Mensch das Recht hatte zu leben, weil Er keine Sünde getan hat, war freiwillig bereit, für Sünder zu sterben.

Wie gut, dass wir wissen dürfen: „Weil nun die Kinder Blutes und Fleisches teilhaftig sind, hat auch er in gleicher Weise daran teilgenommen, damit er durch den Tod den zunichte machte, der die Macht des Todes hat, das ist den Teufel, und alle die befreite, die durch Todesfurcht das ganze Leben hindurch der Knechtschaft unterworfen waren“ (Heb 2,14.15). Er hat die Macht Satans und die Macht des Todes gebrochen, indem Er diesen Tod für uns erlitten hat. Ihm sei ewig Dank dafür!
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Satan - gefährlich, harmlos, oder besiegt? Michael Hardt Wie kann es sein, dass Satan laut Bibel ein besiegter Feind ist? Er ist doch mächtig und höchst aktiv! Jeden Tag lesen wir Schlagzeilen von Krieg, Folterung, Missbrauch, Mord, Vergewaltigung und vieler Dinge mehr. Die Antwort ist: Beides ist wahr. ... Video ansehen
Gott ruft doch auch zu Gewalt auf!? Manuel Seibel Gewalt ist ein Thema, das uns alle angeht. Es betrifft jeden. Wenn man sagt: Gewalt ist böse, verkehrt und im Widerspruch zu Gottes Wort, wenden manche ein: Aber Gott ruft doch in der Biel auch zu Gewalt auf! Stimmt das? Nein, allerdings ... Diesen ... Video ansehen
Familie macht auch viele "moderne" Frauen heute noch glücklich Manuel Seibel Heute heißt es immer wieder, Frauen wollten Karriere in Beruf und Familie machen. Aber der Staat sorge nicht für ausreichend Rahmenbedingungen, unter denen sie beides unter einen Hut bekommen. Wenn man Frauen genauer zuhört, wollen viele von ... Podcast anhören
Ist die Todesstrafe christlich? (FMN) Manuel Seibel Wie müssen wir für die christliche Zeit die Todesstrafe beurteilen? Sagt Gottes Wort etwas dazu? Artikel lesen
24 Jahre zu Unrecht der Vergewaltigung Beschuldigter - was macht man mit falschen Beschuldigungen? Manuel Seibel In Frankreich musste ein Mann 24 Jahre damit leben, falsch einer Vergewaltigung beschuldigt zu sein. Dann bekannte das "Opfer", dass nicht er, sondern jemand ganz anderes sie vergewaltigt hatte. Vor solchen Herausforderungen falscher ... Podcast anhören
Populismus – nicht nur ein politisches „AfD-Problem“! (2) Manuel Seibel Im ersten Teil haben wir uns eine Art Diagnose angeschaut, warum wir unser Ohr so leicht „Alternativ-Predigern“ und „Alternativ-Gemeinden“ leihen. Es ist ja seltsam, dass gerade sie einen solchen Zulauf haben. Aber es reicht natürlich ... Artikel lesen