Lesezeit: 2 Min.

In der Schlussbegebenheit von Kapitel 8 lernen wir die Macht Satans in Gestalt der Besessenen kennen, der in den Friedhöfen wohnte. Satan ist imstande, Menschen vollkommen zu beherrschen, wenn sie sich ihm öffnen. Hier sehen wir auch, welche Folgen diese Macht Satans für einen Menschen und seine Umgebung hat. Alles ist vom Tod gekennzeichnet (Grüfte); niemand ist in der Lage, dieser Macht zu begegnen.

Die erste Begebenheit in Kapitel 9, in der wir den Gelähmten finden, der von seinen vier Freunden durch das Dach hindurch zum Herrn Jesus gebracht wird, stellt uns die Macht der Sünden vor. Ein Mensch, der in Sünden lebt, ist unfähig, ein Leben in äußerer Kraft zu führen. Er ist wie gelähmt und nicht in der Lage, sein Leben selbst zu bestimmen. Die Ursache für Kraftlosigkeit und Hilflosigkeit besteht in den Sünden der Menschen. Der Herr Jesus sagt an anderer Stelle: „Jeder, der die Sünde tut, ist der Sünde Knecht“ (Joh 8,34). Wir können in diesem Zusammenhang auch an Mephiboseth denken, den Sohn Jonathans. Auch er war gelähmt. Aber durch die Gnade Davids – durch die Gnade Jesu – wurde er zu einem im Glauben kraftvollen Mann.

Es gibt keine Sünde von Menschen, die Gott nicht vergeben könnte. Der Mensch muss nur zu dem Herrn Jesus gebracht werden. So, wie die vier Freunde des Gelähmten Glauben hatten und diesen Mann zu Christus brachten, dürfen auch wir solche Menschen, die Rettung suchen, zum Herrn bringen. Dann dürfen wir Ihm vertrauen, dass Er das Herz eines solchen Menschen verändert. Wir sind dazu nicht in der Lage. Aber Ihm ist keine Sache unmöglich.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Die Macht der Sünde Manuel Seibel "Und als Jesus von dort weiterging, folgten ihm zwei Blinde, die schrien und sprachen: Erbarme dich unser, Sohn Davids" (Mt 9,27) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Glaube für Jungbekehrte (11): Befreiung von der Macht der Sünde? (FMN) Manuel Seibel Die Artikelserie „Glaube für Jungbekehrte“ richtet sich an Christen, die sich erst vor kurzer Zeit bekehrt haben. Das können Kinder und Jugendliche sein, oder auch schon etwas ältere Menschen. Für sie wollen wir in unregelmäßiger Folge ... Artikel lesen
Das Beispiel Mephiboseths (Röm 6) Hamilton Smith Der Bericht über Mephiboseth ist dafür benutzt worden, die Stellung der Gläubigen in der Welt aufzuzeigen, die Christus verworfen hat. Wahrscheinlich ist Mephiboseth die beste Illustration für diese praktische Haltung, die wir in der Schrift ... Artikel lesen
Fragenbeantwortung zum Thema "Befreiung" Michael Hardt Das Thema "Befreiung" ist wichtig und sehr praktisch. Aber die biblischen Gedanken zu verwirklichen, ist so einfach nicht. Daher gibt es dazu immer wieder Nachfragen, die in diesem Video beantwortet werden. Video ansehen
Der Schlüssel zu einem glücklichen Glaubensleben mit Gott (8) - Befreiung von der Macht der Sünde Manuel Seibel Im Leben eines Gläubigen ist der Moment, wo man praktischerweise erlebt, von der Macht der Sünde befreit zu sein, von großer Bedeutung. Dafür gibt es Voraussetzungen, die nicht zuletzt von dem richtigen Verständnis und der richtigen Lehre der ... Podcast anhören
Die Macht der sündigen Natur Manuel Seibel "Und siehe, eine Frau, die zwölf Jahre an Blutfluss litt, trat von hinten herzu und rührte die Quaste seines Gewandes an" (Mt 9,20) - eine kurze Andacht. Artikel lesen