Lesezeit: 2 Min.

Der Herr Jesus hatte einen Hauptmann heidnischer Herkunft regelrecht geprüft. Es war erstaunlich, dass dieser als Nicht-Jude zum Herrn Jesus kam wegen seines kranken Knechtes. Denn wo finden wir ein zweites Beispiel dafür, dass sich ein Heide damals an den Herrn Jesus wandte, um von Ihm Hilfe zu bekommen?

Die Antwort dieses Mannes auf die Zusage Jesu, Er würde mit ihm kommen und den Knecht heilen, ist noch erstaunlicher. Er fühlte sich nicht würdig, den Herrn unter seinem Dach zu empfangen. Wenn wir uns erinnern: Herodes befand das Kindlein Jesus nicht für würdig zu leben. Er wollte es umbringen. Satan versuchte den Herrn Jesus, um Ihn zu Fall zu bringen. Von dem Priester in den vorherigen Versen lesen wir keinen einzigen Hinweis, dass er die Herrlichkeit des Messias anerkannt hätte. Dieser Mann hier jedoch war sich bewusst, wen er vor sich hatte. Wir wissen nicht, wie viel er verstanden hat. Aber der Herr besaß in seinen Augen eine solche Würde, dass das eigene Dach, das eigene Haus, dieser Würde nicht wert war.

Welchen Wert messen wir heute dem Herrn Jesus bei? Er ist der Hohe und Erhabene, der allein würdig ist. Möge Er auch unsere Herzen mit seiner Herrlichkeit erfüllen. Gott sucht daher auch bei uns heute die Herzenshaltung dieses Hauptmanns, den Herrn Jesus in jeder Hinsicht zu bewundern. Wir dürfen Ihm zutrauen, in jeder Situation unseres Lebens helfen zu können. Haben wir das nicht schon oft erlebt?

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Würdig wandeln Ernst-August Bremicker Wie wichtig ist es, zur Ehre des Herrn, zur Ehre Gottes unseren Lebenswandel zu führen! Viermal finden wir diesen wichtigen Hinweis in Gottes Wort. Es lohnt sich, diese Stellen intensiver anzuschauen. Video ansehen
Ein kleiner Kuchen Georges André „Bereite mir zuerst einen kleinen Kuchen" (1.Könige 17,13). Die Zeiten waren trübe. Wegen der Sünden Ahabs, des Königs von Israel, wurde das Land von einer Hungersnot heimgesucht. Der Prophet der Herrn verbarg sich, so wie hundert andere, ... Artikel lesen
Wahrheit und Freunde Manuel Seibel Es gibt einen wichtigen Zusammenhang zwischen guten Freunden und Wahrheit. Den sollten wir nicht übersehen. Artikel lesen
Was der Heilige Geist mit uns macht ... Michael Hardt Der Heilige Geist war schon vor der neuen Geburt in unserem Leben aktiv. Er hat unser Gewissen angesprochen und dafür geworben, dass wir Jesus Christus annehmen. Dann hat Er die Wiedergeburt (oder neue Geburt) bewirkt. Außerdem wohnt Er in jedem ... Video ansehen
Margaret Court: Lest die ersten beiden Kapitel der Schöpfungsgeschichte! Manuel Seibel Eine bekannte Tennisspielerin spricht Wahrheit aus, leider in einer übermäßig harten Weise. Eine andere tritt ihr entgegen, vertritt den Zeitgeist und erntet damit das Lob der Menschen. Gottes Wort aber bleibt bei Moralthemen „alt“ und ... Artikel lesen
Gibt es den Teufel wirklich? Nur jeder Sechste glaubt daran! Manuel Seibel Gibt es den Teufel wirklich? Viele Menschen glauben nicht mehr daran. Erschütternd, dass es auch im sogenannt christlich-freikirchlichen Bereich viele gibt, die das für einen Mythos halten ... Mit dieser Methode schafft es der Feind, von sich ... Podcast anhören