Jesus, unser Hirte von Max Billeter (Buchbesprechung)

Lesezeit: 2 Min.

Dieser unser Hirte wird in einem mit vielen Bildern versehenen Büchlein (96 Seiten) von Max Billeter beschrieben. Dieser kleine Bildband kostet 7,90 Euro und ist beim Herausgeber von „Folge mir nach" erhältlich. Der Autor geht die wichtigsten Bibelstellen durch, die von dem Herrn Jesus als Hirten sprechen. Dazu gehören vor allem Psalm 23, Hesekiel 34, Johannes 10, Hebräer 13 und 1. Petrus 5. Eine Reihe von Bibelversen werden zitiert und in kurzer, prägnanter Weise erklärt. Ein Schwerpunkt liegt auf Psalm 23. Max Billeter legt jeden der sechs Verse aus und wendet sie auf das Leben des Gläubigen an.

Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als ob dieses Buch besonders für ältere Gläubige geeignet sei. Aber auch junge Christen erleben manche Not in ihrem Leben. Sich dann auf die göttlichen Aussagen über die Fürsorge des Hirten zu stützen, ist von bleibendem Wert. Dazu leitet dieser Bildband in zu Herzen gehender Weise an. „Jesus, unser Hirte" ist ein leicht lesbares Buch und kann auch gut anlässlich des Jahreswechsels an Freunde weitergegeben werden.

Buchauszug (aus S. 40.42)

Die Fürsorge des Hirten für seine Schafe

„Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte, die Lämmer wird er auf seinen Arm nehmen und in seinem Schoß tragen, die Säugenden wird er sanft leiten" (Jes 40,11).

Junge und Alte

Hier sehen wir Lämmer und Säugende vor uns. Die Herde besteht aus Jungen und Alten. Der Hirte bemüht sich, die Alten und die Jungen zusammenzuhalten. Wenn der Herr die Seinen um seine Person versammelt, dann will Er Alt und Jung um sich scharen. Er will im Mittelpunkt stehen und das Sagen haben. Der Platz im Zentrum gehört Ihm. Den dürfen wir Ihm nicht streitig machen. Er ist der Hirte, wir sind die Schafe.

(aus: Folge mir nach - Heft 12/2008)

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Was hat Johannes 1 mit Weihnachten zu tun? Stefan Drüeke Was hat das erste Kapitel des Johannes-Evangeliums mit Weihnachten zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel; denn die typischen Kennzeichen wie Stall und Stern, Hirten und Weisen fehlen. Der Anfang erscheint etwas abstrakt, doch dann erfahren wir ... Video ansehen
Jesus Christus bleibt derselbe Marcel Graf "Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit." So wird uns diese Person auch in den Psalmen 22, 23 und 24 vorgestellt. Artikel lesen
Herrlichkeiten Jesu Christi (11) - das Licht Manuel Seibel Die Person des Herrn Jesus umfasst unzählbare Herrlichkeiten, die wir als Menschen nur teilweise anschauen und bewundern können. Im Neuen Testament gibt es hierzu drei besondere Abschnitte: Johannes 1; Kolosser 1 und Hebräer 1. Natürlich finden ... Artikel lesen
Herrlichkeiten Jesu Christi (09) - der Sohn des Menschen Manuel Seibel Die Person des Herrn Jesus umfaßt unzählbare Herrlichkeiten, die wir als Menschen nur teilweise anschauen und bewundern können. Im Neuen Testament gibt es hierzu drei besondere Abschnitte: Johannes 1; Kolosser 1 und Hebräer 1. Natürlich finden ... Artikel lesen
Was für ein Ziel hat die biblische Seelsorge eigentlich? Manuel Seibel Seelsorge ist ein wichtiges Thema für Christen. Aber was will man damit überhaupt erreichen? Was ist Ziel des Dienstes? Und was motiviert uns, einen Hirtendienst auszuführen? Dazu gibt  Johannes 10 viele nützliche, praktische Hinweise. Gibt es ... Video ansehen
Der Herr Jesus in Psalm 25 Manuel Seibel In Psalm 25 finden wir das erste Mal, dass von einem Sündenbekenntnis gesprochen wird. Natürlich hat der Herr Jesus in den sühnenden Leiden am Kreuz unsere Sündenschuld auf sich genommen. Aber darum geht es in diesem Psalm nicht, wie überhaupt ... Podcast anhören