25.04.2007Gute Botschaft

Gottes Mühlen mahlen langsam ...

Immer wieder ist in vergangenen Jahren beklagt worden: Die Mühlen der sportlichen wie staatlichen Justiz mahlen mitunter so langsam, dass man des Dopings nicht Herr wird. Aber dieser Tage hat sich gezeigt, dass sie schnell genug mahlen, um Sportler wie Jan Ullrich und Ivan Basso zu entlarven. Jetzt hat es auch den Italiener im amerikanischen Trikot von Discovery getroffen.

Nicht immer werden Täter erwischt. Vielleicht sind diese Mühlen auch zuweilen nicht nur zu langsam, sondern zu durchlässig. Lance Armstrong wird von manchen vor diesem Hintergrund „gesehen“ ...

Aber es gibt Mühlen, die zwar langsam, aber nicht zu langsam mahlen. Das sind Gottes Mühlen. In der Bibel heißt es beispielsweise: „Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder empfange, was er in dem Leib getan hat, nach dem er gehandelt hat, es sei Gutes oder Böses“ (2. Korintherbrief, Kapitel 5, Vers 10).

Heute kommst Du vielleicht an der Justiz vorbei. Und morgen möglicherweise auch noch. Aber dann, wenn Gott selbst auf dem Richterstuhl sitzt – was willst Du Ihm sagen, wenn Er Dich auf Deine Sünden hinweist-

Gottes Mühlen mahlen langsam aber stetig. Sie erreichen jeden. Auch Dich! Bist Du bereit, Deinem Gott zu begegnen-