05.02.2020 Gute Botschaft

Ja, aber … (FMN, Die gute Saat)

Ein Missionar erzählt:

Kürzlich rasteten wir an einer Teehütte am Ufer eines Flusses und unterhielten uns mit einigen Touristen. Dabei kamen wir auch auf Gottes herrliche Schöpfung und auf sein Wort zu sprechen. Wir erzählten ihnen die gute Botschaft von der Liebe Gottes und dem Heil durch den Glauben an Jesus Christus. Die Touristen hörten aufmerksam zu; keiner widersprach. Mehrere nickten zustimmend mit dem Kopf. Dann räusperte sich ein älterer Mann und sagte: „Ihr Glaube hat tatsächlich manches für sich. Ich habe es schon ein paarmal erlebt, dass Ihre Lehre neue Herzen schafft.“

Ja, Gottes Wort hat die Kraft, Herzen zu verändern und neues Leben hervorzubringen! – Ich fragte den Mann: „Und Sie selbst? Möchten Sie denn nicht auch selbst Jesus Christus als Erretter und Herrn annehmen und Frieden mit Gott finden? Wollen nicht auch Sie sich vom ewigen Verderben retten lassen?“ – „Ach“, entgegnete der Mann, „ich bin 72 Jahre alt. Da ist, was diese Dinge betrifft, nichts mehr zu machen.“ Ich fragte ihn: „Aber wenn Sie dort in den Fluss fallen und es will Sie jemand herausziehen, sagen Sie dann auch: ,Ach, lass nur sein, ich bin ja schon 72 Jahre alt!‘?“ – Da lachte dieser nette ältere Herr und sagte zögernd: „Sie haben recht, aber …“

An diesem „Aber“ ist schon mancher hängen geblieben, hat sich nicht zu Jesus, dem Retter und Herrn, gewandt und es so versäumt, für sein ewiges Glück zu sorgen.

Wir müssen errettet werden! – Diese Tatsache betont unser heutiger Bibelvers.

Folge mir nach – Heft 2/2020

Der Kalender: Die gute Saat