Brücken bauen

Lesezeit: 1 Min.

Deutschland und Dänemark haben sich über den Bau einer 19 km langen Brücke über den Fehmarnbelt geeinigt. Kostenpunkt: 5,5 Milliarden. 7 Jahre soll daran gebaut werden, heißt es.

Brücken bauen - wir verstehen es auch gerne im übertragenden Sinn. Dass man "Brücken baut", um ein Hindernis in der Beziehung zu einer anderen Person zu überwinden oder zu überbrücken, um nochmals den Begriff "Brücke" zu verwenden.

Aber die längste Brücke, die je gebaut worden ist, wird nicht die über den Fehmarnbelt sein. Und die erstaunlichste Brücke ist nicht die über das Milleau-Tal in Südfrankreich oder die Golden Gate Brücke bei San Francisco.

Nein, die längste, größte, erstaunlichste, teuerste Brücke ist die, die Gott zu uns Menschen gebaut hat, indem er seinen eigenen Sohn gegeben hat! Damit wir, die sonst nie zu Gott hätten kommen können, seine Kinder werden können. Nie hätten wir sogar unseren verlorenen Zustand erkannt, wenn nicht ER gekommen wäre ...

Das ist die erstaunlichste Brücke, welche die Menschheit je gesehen hat.

Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe (Evangelium nach Johannes, Kapitel 3, Vers 16).

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Wir wollen uns aufmachen und bauen … Sascha Bastian Die Christenheit ist heute mehr als je zuvor von Niedergang und Verfall gekennzeichnet. Das sollte uns nicht verwundern. Schließlich belehrt uns Gottes Wort an verschiedenen Stellen darüber. Artikel lesen
Mit welchen Materialien bauen wir? Daniel Melui „Wenn aber jemand auf diesen Grund baut Gold, Silber, wertvolle Steine, Holz, Heu, Stroh“ (1. Kor 3,12). Artikel lesen
Der Bund (1937): Vermischung von Versammlung und Staat William J. Hocking William John Hocking, ein vertrauenswürdiger Bibelausleger des 19. und 20. Jahrhunderts, hat (in englischer Sprache) ein geistliches Urteil auf Grundlage des Wortes Gottes in der sogenannten Verbotszeit (ab 1937) verfasst, als sich viele ... Artikel lesen
Die tägliche Bibelandacht (12) - Wo am besten? (FMN) Nachdem wir in zurückliegenden Folgen bereits verschiedene praktische Überlegungen zur Bibelandacht vorgestellt haben, kann auch die Frage aufkommen: Wo machen wir das am besten? Artikel lesen
Der leidende Knecht (11) -Jesaja 53,8 (1) „Er ist weggenommen worden aus der Angst und aus dem Gericht“ (Jes 53,8). Artikel lesen
Zu spät! (FMN) Die gute Saat "Siehe, jetzt ist die wohlangenehme Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils." (2. Kor 6,2) Folge mir nach - Heft 4/2014 Artikel lesen