16.08.2013Gute Botschaft

Gott kennenlernen (FMN)

Das Thema war: Jesus Christus und der Glaube an Ihn. Nach der Ansprache ging ein junger Mann zum Prediger und beschwerte sich: „Sie verdummen die Leute. Können Sie denn wirklich zeigen, dass es einen Gott gibt?“ Der Angesprochene hielt kurz inne und sagte dann: „Ja, unter einer Bedingung.“ – „Unter welcher?“ – „Dass Sie Ihr Leben ehrlich vor Gott öffnen.“

Der junge Mann schaute den Redner erstaunt an. Dann aber kam der Evangelist ins Staunen. Sein Gegenüber fing nämlich gar nicht an, zu diskutieren, sondern erzählte seine traurige Geschichte – wie er damals an die Drogen gekommen war und wie er sich durch Einbrüche das Geld für den Dealer besorgt hatte. Die ganze Not seines Lebens kippte er aus.

Schließlich zogen sich beide in eine stille Ecke zurück und beteten miteinander. Alles, die ganze drückende Last, sprachen sie vor Gott aus. Ein rückhaltloses Bekenntnis! Und dann konnte der junge Mann voll Freude die gute Botschaft der Bibel für sich annehmen, dass Jesus Christus auch für ihn gestorben war und dass Gott ihm deshalb die ganze Schuld vergibt.

Über sein bleiches Gesicht ging ein Leuchten. Er dankte Gott von ganzem Herzen. Und dann erklärte er: „Jetzt gehe ich zur Polizei. Ich will das auch mit den Menschen in Ordnung bringen.“ Er wollte tatsächlich reinen Tisch machen.

Der junge Mann hatte den lebendigen Gott kennengelernt. Er hatte die frische Luft der Wahrheit geatmet. Jetzt wollte er seinem Leben einen neuen Kurs geben.

Gott hatte sich ihm gezeigt. – Er lebt!

Folge mir nach (8/2013)

Suche nach »
Artikel vom gleichen Autor

Kategorie:

Gute Botschaft
Weiterführendes »

Es wurden noch keine weiterführenden Links angegeben.