Der Name Jehova
wurde erst im Mittelalter erfunden!

Für alle Welt überprüfbar steht die Information, woher der Name Jehova kommt, im Internet zur Verfügung. Auf Wikipedia unter dem Suchwort Jehova finden wir folgende Information:

Der Name Jehova tritt wiederholt schon im 13. Jahrhundert in lateinischer Form Iéhouah auf. Der spanische Mönch Raymond Mantini übersetzte um das Jahr 1270 verschiedene Bibelteile aus dem Hebräischen. Auf seinen Manuskripten befindet sich auf der rechten Seite der hebräische Text und links der lateinische mit Iehovah.

Kardinal Nikolaus von Kues verwendete das Tetragramm vokalisiert als Iehouah in mehreren seiner Werke, so um 1428 in seinem Sermon In Principio Erat Verbum.

Petrus Galatinus veröffentliche im Jahre 1518 sein Werk "De Arcnis catholicae veritatis".

Als William Tyndale 1530 den Pentateuch übersetzte, übertrug er das Tetragramm ebenfalls mit Jehovah.

Diese Informationen sagen uns:

  • Der Name Jehova wurde erst im Mittelalter in seiner heutigen Form "gebildet" - also eigentlich erfunden!
  • Die Schöpfer des Namens Jehova waren katholische Mönche!
  • Die Schöpfung des Namens Jehova war willkürlich!
  • Der Name Jehova ist Menschenwerk!
  • Wer diesen Namen anbetet, wendet sich an eine menschliche Erfindung!
  • Wer behauptet, dieser Name befände sich in den Urtexten, der lügt!

Lüge ist die unabwendbare Konsequenz

Wie kann es geschehen, dass sich weltweit Menschen davon beeindrucken lassen, wenn die Wachtturm-Gesellschaft behauptet, der Name Jehova stünde über 7000 Mal in den biblischen Urtexten?! Wie kann es geschehen, dass selbst Kritiker der Wachtturm-Gesellschaft eine solche Aussage über lange Zeit hinnehmen, als wäre sie wahr?!

Der geschichtliche Ablauf katholischer Religionswillkür läuft nicht unabhängig von der Reformation. Die Reformation durch den katholischen Mönch Martin Luther machte den Weg frei für die Erkenntnis, dass die Katholische Kirche eben nicht die Kirche Gottes ist und dass die Rettung des Menschen eben nicht in der Hand dieser römischen Machthaber lag und liegt. Die Reformation musste eine Veränderung im Sinne der Aufklärung nach sich ziehen - und der Widersacher wusste das.

So erschien zu einer wohlabgestimmten Zeit im Ablauf der Jahrhunderte eine willkürliche katholische Namensschöpfung, die mit diesem willkürlich erfundenen Gottesnamen Jehova in gewissem Sinne eine zweite Stufe der Verführung zur Verfügung stellte. Die Aktivität dessen, der Jesus um jeden Preis von den Herzen der Menschen fernhalten will, musste wegen der Reformation auf eine bestimmte Weise zugespitzt werden. Er, der die Herrschaft Jesu weltweit leugnen lässt, stand aufgrund der geistigen Entwicklung der Menschheit unter dem Druck, zur Durchsetzung seiner Verführung eine "höher qualifizierte" Stufe der Lüge zu entwickeln.

Der Katholizismus, der (an seinen Werken) deutlich erkennbar niemals die Kirche Christi sein kann, zog neben der Blut- und Spermaspur seiner Machtausübung auch einen geistlichen Niedergang aus dem Hut des Widersachers, der sich um eine innere Achse dreht, welche ist der Name Jehova.

Unter diesem frei von Menschen erfundenen Etikett "Jehova" konnte durch die Hand verwirrter amerikanischer Freimaurer sogar ein neues Abstellgleis für Jesus erfunden werden. Die Erfindung "Jehova" wurde hochstilisiert zu einem Gott, der alles in allem eher satanische Züge in sich trägt (Blut-, Menschenopfer durch Transfusionsverhinderung und in den Selbstmord getriebene "Abtrünnige"), und unter diesem künstlichen Gottestitel wurde ein Platz geschaffen, in dem Menschen nicht wissend, wen sie wirklich anbeten, dem Satan ohne Hemmnisse ihr Leben übergeben können.

Indem sich die menschliche Religionsausübung nicht an Jesus orientiert, sondern ihr eigenes willkürlich zusammengekratztes Wissen vergöttert, ist sie die Trägerin des großen Welt-Verführungsprogramms. Menschliche Religionsausübung muss schicksalhaft an Gott vorbeigehen. Menschliche Religion kann immer nur ein Wahrheits-Ersatz sein.

  • Im Katholizismus rettet nicht Jesus, sondern eucharistische Zauberei.
  • Sämtliche Religionen der Welt behaupten, Jesus sei nicht Gott.
  • Die Menschen machen sich weltweit von Religion abhängig, aber nicht von Jesus selbst.
  • Religion übt anstelle Jesu Macht über die Menschen aus.
  • Religion bezaubert durch Bereitstellung von Orientierung und ersetzt dadurch Jesus Christus.

Mit der willkürlichen Einsetzung des Namens "Jehova" wurde ein ausgeklügelter Verdrängungsmechanismus geschaffen, der nur eine Sache zum Ziel hat: die Ersetzung des Namens Jesu. Die Errettung des Menschen aufgrund kindlichen Vertrauens auf den Namen Jesus ist Satan ein Gräuel. Und dies nicht nur, weil Jesus das Werk Satans durch seinen Opfertod endgültig zerstört hat, sondern auch, weil der Glaube an Jesus wirkt. Satan hat das größte Interesse daran, in so wenig Menschen wie möglich die Wirksamkeit Jesu ungehindert geschehen zu lassen. Er konnte zwar den Glauben an Jesus nicht vollkommen ausrotten, doch ist es ihm gelungen, die Welt immer wieder neu in die Gottesferne zu führen. Seine Strategie orientiert sich eiskalt an allem, was von Jesus ablenkt.

So sind Menschen, die ihr Leben und ihr Sein von diesem Jesus abhängig machen, für Satan und für den gesamten von ihm beeinflussten Welt-Bereich (eben auch für die Wachtturm-Gesellschaft) ein Gräuel! Niemand, der mit Jesus direkt verbunden ist, findet vor der Welt Anerkennung, sondern wird eher für naiv und verrückt gehalten. Dass diese Vorgehensweise von der Wachtturm-Gesellschaft zu 100 Prozent geteilt wird, ist ein Zeichen, dass sie ein Teil der gottlosen Welt ist, die alles, was Jesus angeht, wegreden und verharmlosen will/muss. Die Wachtturm-Gesellschaft geht sogar noch über die in der Welt übliche Christen-Verachtung hinaus und erklärt die persönliche Bindung an Jesus zum Götzendienst.

Der Trick des Ersatzgottes Jehova hat so erfolgreich die Hirne und Herzen der Menschen verdunkelt, dass schon lange der Anschein christlicher Frömmigkeit mit dem Namen Jehova verbunden ist. Die Annahme, dieser Jehova sei in Wahrheit Satan, wird nur wenige Herzen erreichen. Denn diese Tatsache kann nur der erfahren, der sein Vertrauen unbedingt auf Jesus Christus und nicht auf menschliche Religion setzt. Hier hört alle menschliche Argumentation auf und hier beginnt das Wirken des Heiligen Geistes. Wer im Glauben an Jesus Christus zu der Erkenntnis durchdringt, dass Jehova in Wahrheit der wahre Satan ist, der kann von sich in Dankbarkeit behaupten, dass der Heilige Geist ihn berührt hat. Ohne Jesus und ohne die persönliche Bindung des Menschen an ihn kann diese Erkenntnis nicht stattfinden.

Wir werden noch "lustige Zeiten" erleben, in denen die großen und kleinen Religionen der Welt sich vereinigen werden. Sie werden das große Konzert der Lüge mit einer solchen Perfektion zum besten geben, dass - wenn es möglich wäre - sogar die verführt werden, die mit Jesus in Verbindung stehen. Das weist uns deutlich darauf hin, dass menschliche Argumentation keine aufklärende Kraft hat, um falschen Glauben von richtigem Glauben zu unterscheiden. Erst die klare Verbindung mit Jesus Christus, die zur Folge hat, dass wir in ihm sind und er in uns, kann die Geister unterscheiden. Mit menschlichem Verstand an diese Sache herangehen zu wollen, ist aussichtslos.

So lässt sich wieder nichts anderes sagen als das, was Jesus uns allen zuruft: "Kommt alle her zu mir, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch erquicken". Außer Jesus ist kein Fels in der Welt, der uns hält oder uns vor Lüge bewahren kann. Alle Menschen, die sich bereits von Jesus haben ablenken lassen, alle Menschen, die von den Lügenbollwerken Satans beherrscht werden, sind äußerst wirksam daran gehindert, Jesus als Gott anerkennen zu können. Sie sind dazu verdammt, aus eigener Logik ihren Glauben zu ordnen und verfallen dadurch noch tiefer in die tödliche Herrschaft des Antichristen, welcher ist der Satan selbst.


01
Abgesehen von diesen eindeutigen Beweisen macht die WTG sogar einen Fehler und nennt 2 Jehova in 1. Mo 19:24! Dort steht offensichtlich ein Jehova auf der Erde und läßt vom anderen Jehova Feuer auf Sodom und Gomorra fallen ...

Die absolut falsche Wiedergabe der dazu noch falschen übersetzung von JHWH mit Jehova durch die WTG ist absolut falsch und wird nur dazu genutzt, die Fehlinterpretation der theologischen Irrlehre der WTG zu stützen. Die NWT ist nur Makulatur, die zum Ziel hat, Jesus zu degradieren und die selbstgebaute Jehova-Gottheit der WTG zu stützen und als allmächtiges Instrument der WTG zu verkaufen und zu rechtfertigen.

Jeder Zeuge Jehovas ist jetzt angehalten, die o. g. Bibelstellen in der NWT und der hochgelobten Einheitsübersetzung zu vergleichen und für sich festzustellen, dass er nur für dumm verkauft wird und sich einem Gott-Wesen hingegeben hat, welches es nur im kranken Hirn der "Sklaven-Klasse" gibt!