Die Bibel rettet - manchmal auch buchstäblich!

Lesezeit: 2 Min.

Einmal sagte der Herr Jesus zu einer Frau: "Dein Glaube hat dich gerettet; geh hin in Frieden" (Lk 7,5). Der Glaube auf unserer Seite ist es, der Gottes Errettung durch den Herrn Jesus ergreift.

Dann ist es das Wort Gottes, das wir heute in Händen halten dürfen, das uns rettet: "Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft" (1. Kor 1,18). In diesem Wort Gottes, in der Bibel, finden wir das Kreuz, das für den Tod Christi, für sein Erlösungswerk steht. Dieses Kreuz und Christus, der dort starb, sind der Mittelpunkt der Bibel und der Mittelpunkt des Ratschlusses Gotes. Und dieses Wort vom Kreuz rettet uns und gibt uns Kraft.

Jede Errettung ist ein Wunder! Ein Wunder der Gnade Gottes. Da kann man gar nicht hoch genug einschätzen.

Manchmal aber gibt es auch besondere Wunder durch Gottes Wort. In einzelnen Fällen sogar durch das "gedruckte" Wort Gottes. Das durfte jetzt ein Israeli erleben im Krieg in Israel. Eine Patrone, die auf ihn gefeuert wurde, blieb im Wort Gottes buchstäblich "stecken". Ob er schon "gerettet" war, bevor er durch die Bibel gerettet wurde? Oder ob er jetzt ein Geretteter ist, wo er diese wunderbare Gnade Gottes erleben durfte? Und ob andere durch dieses Wunder, von dem sie hören, die Gnade Gottes annehmen?

Wir wünschen es jedem Menschen, dass er durch solche Erlebnisse anderer in seinem Herzen und Gewissen angesprochen wird und Jesus als Retter annimmt, ehe es für immer zu spät ist.

Heute, ja jetzt, kann der Herr Jesus wiederkommen. Oder für Dich persönlich kann es zu Ende gehen. Ganz plötzlich. Und dann? Dann gibt es keine Möglichkeit mehr, zu Christus umzukehren. Daher nutze die Gelegenheit, die Dir der Herr heute noch gibt. Jetzt.

Gleich kann die Gnadenzeit für Dich beendet sein. Für immer.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Tiere der Bibel - Der Storch Stefan Drüeke Kennst du deine Zeiten? Der Storch kennt sie. Gott hat den Weiß- und den Schwarzstorch so genial ausgestattet, dass sie die Thermik nutzen können, um im Gleitflug nach Afrika zu ziehen. Sie wissen genau, wann sie losfliegen müssen. Hiob spricht ... Video ansehen
Pour toi! Für Dich! Michael Hopp Nur Er - Jesus Christus - starb für uns Menschen. Er starb für Dich (und für mich)! Was für ein Wunder der Gnade Gottes. Seine Leiden bewirkten, dass wir jetzt Frieden, Freude, Rettung und Vergebung unserer Sünden genießen können. Einem ... Artikel lesen
Wie schmerzt es Gott, wenn ein Mensch "nein" zu Ihm sagt? Manuel Seibel Gott hat die Welt geliebt und sogar seinen eigenen, eingeborenen Sohn gegeben. Wie muss es Ihn ins Herz schmerzen, dass viele Menschen dieses Angebot der Liebe ablehnen. So, wie es Eltern weh tut, wenn ihre Kinder böse Wege gehen. Podcast anhören
Den Glauben beerdigen – die Botschaft Judas' Manuel Seibel Judas schreibt exakt über unsere Zeit heute. Es gibt nach wie vor viele Christen. Aber was haben sie mit wahrem Christentum noch zu tun? Sie beerdigen den Glauben, die Glaubenswahrheit und eine Beziehung mit Jesus Christus. Das, was sie womöglich ... Video ansehen
Markus 16,16-20 Manuel Seibel BibelExegese Podcast anhören
Dem Geist widerstreiten - heute noch möglich? Michael Hardt Der Märtyrer Stephanus sagte in seiner Rede (Apg. 7): „Ihr widerstreitet allezeit dem Heiligen Geist". Was ist damit gemeint? Kann man das heute noch tun? Das erklären wir in diesem Video. Video ansehen