Bibelausstellung Polen (2015)

Lesezeit: 2 Min.
Katowice 11.6.2015

Dank der Gnade unseres Herrn konnten wir ein weiteres Mal die Ausstellung „Die Geschichte der Bibel" in Polen organisieren. Die Exposition wurde aus der Sammlung des Bibelmuseums in Deutschland bereitgestellt. Mit der Organisation der Ausstellung beschäftigten sich die Brüder der örtlichen Versammlungen in Zusammenarbeit mit Stefan Drüeke.

Dank der Arbeit, die vor zwei Jahren durch die erste Bibelausstellung in Polen verrichtet wurde, waren sowohl die Broschüre, die als Leitfaden durch die Ausstellung dient, sowie die Beschreibungen der Exponate bereits fertig übersetzt. Außerdem konnten schon einige Brüder eigenständig Gruppen und Einzelpersonen durch die Ausstellung zu führen.

In diesem Jahr organisierten wir die Ausstellung in vier Städten: Świętochłowice, Tychy, Katowice, Ostrzeszów. Insgesamt dauerte die Ausstellung 20 Tage an und wurde von ca. 2500 Personen besucht. In diesem Jahr konnten wir feststellen, dass unter den Besuchern mehr Einzelpersonen als Gruppen waren, bei denen es viele Möglichkeiten zu interessanten Gesprächen gab.

Die Ausstellung wurde häufig von katholischen Priestern, evangelischen Pfarrern, Mönchen und weiteren religiösen Personen besucht. Jede dieser Gruppen war sehr positiv angetan.

Während der diesjährigen Ausstellung konnten wir viele Kontakte zu den Stadtverwaltungen und Menschen aus anderen christlichen Gruppen herstellen. Dadurch haben wir in Zukunft die Möglichkeit für weitere Zusammenarbeit, die wir bei ähnlichen Gelegenheiten wie der Bibelausstellung verwenden können. An jedem

Ort hatten wir die Unterstützung der Stadtverwaltung.

Aufgrund dessen, dass sich die Ausstellung ebenfalls auch Menschen anschauten, die den Herrn Jesus als ihren persönlichen Retter kennen, konnten wir auch Unterhaltungen über das Thema des Zusammenkommens zum Namen des Herrn führen.

Jeder Besucher konnte das Wort des Evangeliums hören, und verließ die Ausstellung mit dem Bewusstsein, dass der Weg, der zum ewigen Leben führt, am Kreuz auf dem Hügel Golgatha vorbeiführen muss. Anlässlich der Ausstellung an den Orten Tychy und Ostrzeszów waren auch Vorträge des Bruders Stefan Drüeke organisiert, die viele Personen besuchten.

In diesem Jahr haben wir auch versucht, einen Platz für die Ausstellung in Warschau zu organisieren, leider hatten uns dies alle Einrichtungen verweigert, wohingegen wir während der Ausstellung in Kattowitz Menschen trafen, die sich mit ihrer Hilfe dafür engagieren wollen, einen Platz für eine Ausstellung in Warschau zu finden. Wir befehlen diese Angelegenheit unserem Herrn an.

Freudig stellten wir fest, dass die Zeitungsartikel, welche über die Ausstellung geschrieben wurden, genauso wie die Kommentare in anderen Medien durchweg positiv waren!

Wir bedanken uns für alle Gebete bezüglich der Bibelausstellung. Möge der Herr Veränderungen im Leben derer hervorrufen, die in dieser Ausstellung die Worte des Evangeliums empfangen haben.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Fasten Bernhard Brockhaus Immer wieder hört man davon, dass Christen Fastenzeiten haben und einhalten, mit unterschiedlichen, mehr oder weniger geistlichen Zielen. Heute sind diese Art von Fastenzeiten fast zu einer Vorschrift geworden. Vielfach wird dieses Fasten auf den ... Artikel lesen
So wahr mir Gott helfe Frieder Paul „So wahr mir Gott helfe“ – das ist der „freiwillige religiöse Zusatz“ für den Amtseid des Kanzlers und seiner Minister. Artikel lesen
Aus Steinen werden Kinder geboren Manuel Seibel „Und siehe, eine kananäische Frau, die aus jenem Gebiet hergekommen war, schrie und sprach: Erbarme dich meiner, Herr, Sohn Davids!“ (Mt 15,22) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Kontroverse um Ehe-Ordnung Manuel Seibel Immer wieder ist in letzter Zeit zu hören, dass die Ehe-Ordnung nach dem Wort Gottes von bibelgläubigen Pfarrern verteidigt wird. Sofort müssen sie sich scharfen Gegenwind "anhören". Und oft sehen sie sich gezwungen, dann zurückzurudern. Warum ... Podcast anhören
4 Fragen, die zu Herzen gehen (sollten) Klaus Brinkmann Markus 8,14-21: Der Herr Jesus war mit seinen Jüngern im Schiff unterwegs. Die Jünger hatten vergessen, Brot mitzunehmen. Bei der Überfahrt gibt der Herr Jesus den Jüngern eine Belehrung: „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem ... Artikel lesen
Gute Gründe, an Gott zu glauben Manuel Seibel Ein bekannter Philosoph meint, Glaube und Vernunft passten nicht zusammen. Er hat versucht, Theologen mit den eigenen Waffen zu schlagen. In seinem Buch: Warum ich kein Christ bin. Nach Meinung einer großen Tageszeitung war er dabei erfolgreich. ... Artikel lesen