1. Thessalonicher 5,16-18


Transkript der Audiodatei

Hinweis: Der folgende Text ist ein computer-generiertes Transkript der Audiodatei. Vereinzelt kann die Spracherkennung fehlerhaft sein.
(00:00:00) Einen segensreichen Tagesbeginn mit 1. Thessalonicher 5, Verse 16-18, da schreibt der Apostel Paulus sehr kurz sozusagen den Thessalonichern am Ende des Briefes, freut euch alle Zeit, betet unablässig, Dank sagt in allem, denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch. Wunderbare Ermutigungen, vielleicht auch Ermahnungen, für uns, die wir in einer Zeit leben, in der man keine Zeit mehr hat, freut euch alle Zeit, hier finden wir, dass die Freude, die an sich immer einen Anlass nötig hat, wir freuen uns über etwas, dass diese Freude dem Frieden angenähert wird, der die ganze Zeit in unseren Herzen wohnen soll, freut euch alle Zeit, lasst eure Freude in Christus, eure Freude darüber, dass ihr Kinder Gottes seid, eure Freude darüber, dass ihr zu dem Herrn Jesus gehört, dass ihr ewiges Leben besitzt, dass ihr zu der Versammlung Gemeinde Gottes gehört, dass ihr einen Weg gehen könnt an der Hand des Herrn Jesus, lasst euch diese Freude nicht wegnehmen, freut euch alle Zeit, (00:01:02) seid solche, die nicht durch irdische Umstände, die schwierig sein können, diese Freude trüben lassen. Ja, wenn wir sündigen, dann müssen wir uns mit der Sünde beschäftigen, das heißt, dann müssen wir sie bekennen, aber dann lasst uns wieder zurückkehren sofort zu dieser Freude in Christus, in ihm besitzen wir alles, freut euch alle Zeit, tun wir das? Betet unablässig, ja, wenn ich jetzt rede hier, dann kann ich ja nicht beten, das ist auch nicht gemeint, aber wir sollen eine Haltung haben, in bewusster Abhängigkeit von Gott zu leben und wo immer wir können, die Zeit zu nutzen zu einem Gebet, unablässig, unaufhörlich, dass da, wo wir die Möglichkeit haben, wirklich auch konkret zu beten und uns davon nicht abhalten zu lassen, diese Gesinnung zu haben, wirklich in dieser Abhängigkeit von Gott unser Leben zu führen. Dank sagt in allem, kannst du für alles Dank sagen, auch für die schwierigen Momente deines Lebens? Das können wir, weil wir wissen, dass Gott uns Gutes schickt, dass Gott uns gut ist, dass Gott auch mit schwierigen Herausforderungen in unserem Leben ein Ziel hat, einen Plan (00:02:04) hat zu unserem Wohl, zu unserem Segen. Dank sagt in allem, denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch. Wir können das auf das Danksagen beziehen, aber wir können das alles einbeziehen, uns alle Zeit zu freuen, unablässig zu beten, in allem zu Dank sagen, das ist Gottes Wille, das will Gott und wir wollen doch Gottes Willen gehorsam sein, oder nicht? Das ist Gottes Wille in Christus Jesus, der, der für uns alles gegeben hat, in dem wir jetzt sind. In ihm ist dieser Wille Gottes uns gegenüber offenbart worden und so wollen wir diesen Willen auch von Herzen gerne und mit Dankbarkeit ausführen. Lasst uns das neu bedenken, heute und in der vor uns liegenden Zeit. Freut euch alle Zeit, betet unablässig, Dank sagt in allem, denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

1260, 1290 und 1335 Tage Christian Briem Frage: In Offenbarung 12,6 und Daniel 12,11.12 finden wir 3 unterschiedliche Zeitangaben für die letzten 3,5 Jahre vor dem Kommen Christi zur Aufrichtung Seines Reiches - 1260, 1290 und 1335 Tage. Was ist ihre Bedeutung? Manche Ausleger meinen, es ... Artikel lesen
150 Jahre Evolutionstheorie Manuel Seibel Am 1. Juli 1858, also vor 151 Jahren, wurde Charles Darwins Theorie der Evolution in einer Sitzung der Linnean Society in London vorgestellt. 1859, also vor inzwischen 150 Jahren, erschien dann sein epochemachendes Werk „Über die Entstehung der ... Artikel lesen
Beginn der großen Drangsal - 4 Signale Michael Hardt Hat die große Drangsal begonnen? Kommt sie jetzt? Fast mit jeder Katastrophe, von der wir hören, werden solche Fragen gestellt. Dabei sagt die Bibel sehr klar, dass es mindestens 4 Ereignisse gibt, die den Beginn der großen Drangsal markieren. ... Video ansehen
Verhandelt man über einen Bekehrungskodex? Was heißt Bekehrung eigentlich? Manuel Seibel Repräsentanten der evangelikalen Bewegung haben sich mit Katholiken, Protestanten, Charismatikern und anderen Kirchenvertretern getroffen, um einen Verhaltenskodex für Bekehrung zu entwickeln. Ist die Bibel so unklar zu diesem Thema, dass man sich ... Artikel lesen
Loben und Weinen Michael Hopp Der Herr sang unter unvorstellbaren Umständen ein Loblied. Wie viel mehr haben wir Anlass, auch in herausfordernden Zeiten Gott zu loben und zu preisen. Artikel lesen
100 Jahre – ein Leben für IHN: Heleen Voorhoeve Manuel Seibel Nicht viele Menschen werden 100 Jahre alt. Heleen Voorhoeve, die sich schon als Kind bekehrte und ihr Leben in den Dienst des Herrn Jesus stellte, hat Gott diese Gnade geschenkt. Es war ein reiches Leben - reich an Erfahrungen mit ihrem ... Artikel lesen