Hilfe: von den Bergen, oder von Gott?

Lesezeit: 2 Min.

Meine Hilfe kommt nicht von den Bergen, sondern von Dem, der die Berge gemacht hat. Stell Dir vor, Du stehst vor dem Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Du staunst über die Größe, Schönheit und Majestät dieses Berges. Dann steigst oder fährst Du auf den Berg und bist vielleicht noch mehr beeindruckt.

Deine und meine Hilfe kommt aber nicht von den Bergen. Deine und meine Hilfe kommt auch nicht von dem Geschöpf, von Menschen (Jer 3,23; 2. Kön 19,15). Nein, Deine und meine Hilfe kommt von dem Schöpfer, der unendlich viel größer ist als jeder noch so imposante Berg dieser Erde.

Erinnere Dich daran, dass der Herr Dein Helfer ist:

  • „Siehe, Gott ist mein Helfer“ (Ps 54,6).
  • „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; schau nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ja, ich helfe dir, ja, ich stütze dich mit der Rechten meiner Gerechtigkeit“ (Jes 41,10).
  • „Denn worin er selbst gelitten hat, als er versucht wurde, vermag er denen zu helfen, die versucht werden“ (Heb 2,18).
  • „Der Herr ist mein Helfer, und ich will mich nicht fürchten; was wird mir ein Mensch tun?“ (Heb 13,6).

In diesem Bewusstsein können wir bewusst singen: „Du richtest immer neu den Blick auf Dich, o Vater, erweist Dich immer stark und treu als Helfer und Berater.“

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Gott ist mehr als genug (von Jim Berg) – eine Buchbesprechung Manuel Seibel In einer hektischen Zeit stehen auch wir Christen durch elektronische Medien, beruflichen Stress, familiäre Turbulenzen usw. ständig unter Strom. Da ist es gut, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie die Seele zur Ruhe kommt. Diesem Thema ... Artikel lesen
Psalm 63 – Gottes Güte ist besser als Leben (3) – eine Andacht Christian Achenbach „So wie ich dich angeschaut habe im Heiligtum -, um deine Macht und deine Herrlichkeit zu sehen.
 Denn deine Güte ist besser als Leben; meine Lippen werden dich rühmen. So werde ich dich preisen während meines Lebens, meine Hände aufheben in ... Artikel lesen
Psalm 63 - Suche Deinen Gott früh (2) Christian Achenbach "Gott, du bist mein Gott! Früh suche ich dich. Es dürstet nach dir meine Seele, nach dir schmachtet mein Fleisch in einem dürren und lechzenden Land ohne Wasser" (Psalm 63,2). Artikel lesen
Erforsche mich, Gott! Henri Rossier Wir kennen uns nicht, aber Gott kennt uns. Der erste Gedanke, der uns in diesem Psalm entgegentritt, ist der, dass Gott uns kennt. Dies bezieht sich sowohl auf die, welche den Herrn noch nicht kennen, als auch auf die, welche Gott kennen und in ... Artikel lesen
Hilfe! Ich bin ein kranker Christ. Manuel Seibel Dürfen Christen krank werden, oder zeigt das, dass ich in Sünde leben? Habe ich dann etwas falsch gemacht? Die Bibel zeigt eine große Vielfalt von Gründen, warum auch Gläubige krank werden können. Es lohnt sich, nicht einseitig zu werden. Vor ... Video ansehen
Psalm 4: Vertrauen auf den Gott der Gerechtigkeit Manuel Seibel Psalm 4 ist ein besonderer Psalm, den David geschrieben hat - in schwerer Zeit. Auch wir leben in schwerer Zeit. So ist dieser Psalm eine Ermutigung auch für uns. Artikel lesen