Nicht das Ende von allem (FMN, Die gute Saat)

Lesezeit: 2 Min.
Als zweifache Nobelpreisträgerin gehört Marie Curie (1867-1934) zu den bekanntesten Wissenschaftlerinnen aller Zeiten. Auch ihr Mann Pierre Curie war ein bedeutender Forscher und wurde ebenfalls mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Doch im Alter von 46 Jahren wurde er auf der Straße von einem Pferdegespann überrannt und war sofort tot.

Nach seiner Beerdigung schrieb Marie Curie die erschütternden Worte: „Wir sehen ihn in das große tiefe Loch hinabgleiten. Das Grab wird zugeschüttet und mit Blumenkränzen bedeckt. Pierre schläft seinen letzten Schlaf. Es ist das Ende von allem, von allem, von allem ¼"

Wir verstehen den Schmerz der Frau, die den geliebten Mann verloren hatte. Sie besaß keine Hoffnung, ihn jenseits des Grabes wiederzusehen: „Es ist das Ende von allem, von allem, von allem ¼"

Doch nein! - Der Tod ist nicht das Ende von allem. Jesus Christus selbst hat das versichert; und seine eigene Auferstehung ist der Beweis dafür. Mit dem Tod hört der Mensch nicht auf zu existieren, sondern er muss vor Gott erscheinen und Rechenschaft ablegen über sein Leben.

Jetzt bietet Gott allen Menschen die Vergebung der Sünden an durch das Sühnopfer Jesu Christi. Wer das Angebot Gottes zurückweist, wird einmal für seine Lebensschuld gerichtet werden. Wer aber seine Sünden vor Gott eingesteht und das Sühnungswerk Jesu im Glauben für sich in Anspruch nimmt, empfängt Vergebung. Dann gilt ihm die Zusicherung: „Ihr habt ewiges Leben, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes" (1. Johannes 5,13).

Folge mir nach - Heft 6/2016

der Kalender: Die gute Saat
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Es ist vollbracht! (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat "Es ist vollbracht!" (Joh 19,30). Artikel lesen
Lena Maria Klingvall (FMN, die gute Saat) Die gute Saat „Ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Gewalten, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf uns zu scheiden vermögen wird von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem ... Artikel lesen
Mit Gott bereden (die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Ich aber, ich habe auf deine Güte vertraut; mein Herz soll über deine Rettung frohlocken" (Ps 13,6). Artikel lesen
Die Zukunft vorhersagen (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat „Erinnert euch an das Frühere von der Urzeit her, dass ich Gott bin, und sonst ist keiner; der ich von Anfang an das Ende verkünde und von alters her, was noch nicht geschehen ist“ (Jesaja 46,9.10). Artikel lesen
Lies es! (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Ist mein Wort nicht so - wie Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?" (Jer 23,29). Artikel lesen
Ein Brief von Gott (FMN; die gute Saat) Die gute Saat „Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt“ (2. Tim 3,16.17). Artikel lesen