Bilder des Herrn Jesus im alten Testament (Anregung zu 3 Mo 16)

Lesezeit: 2 Min.

So in besonderer Weise in den Opfern, aber auch bei anderen Personen und Gegenständen. Aus 3. Mose 16 wollen wir uns kurze Anregungen für eine weitergehende Betrachtung holen. Dazu ist es gut, dieses Kapitel zunächst aufmerksam zu lesen.

In diesem Kapitel finden wir fünf Opfer, allesamt Bilder des Herrn Jesus:

a) Opfer, die Aaron bringt
1) ein junger Stier zum Sündopfer
2) ein Widder zum Brandopfer

b) Opfer, die von der Gemeinde der Kinder Israel sind:
3) ein Bock zum Sündopfer
4) ein zweiter Bock zum Sündopfer
5) ein Widder zum Brandoper

In Aaron selbst dürfen wir unseren Herrn Jesus sehen, unseren Hohenpriester, der im Himmel für uns tätig ist. Das wird im Hebräerbrief mehrfach ausgelegt. Ebenfalls in den Kleidern sehen wir etwas von Christi Herrlichkeit. Wir dürfen Ihn sehen sowohl in dem Räucherwerk - Christus war immer zur Verherrlichung Gottes, besonders in seinem Sterben. Auch der Altar selbst ist ein Hinweis auf Christus - die vollkommene Person, die sich Gott in den Tod gegeben hat. Jede Handlung, die mit den Opfern geschieht, und auch das Sprengen des Blutes reden von einer besonderen Seite des Werkes des Herrn am Kreuz.

Bestimmt kennst Du noch weitere Hinweise. Aber ist es nicht gewaltig, wie viele Bilder schon in einem einzigen Kapitel enthalten sind? So umfassend ist die Person und das Werk des Herrn Jesus, dass es solch eine Fülle von Bildern braucht, damit wir die eine oder andere Seite ein wenig besser verstehen lernen können.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Mose und Elia – die Repräsentanten des Alten Testaments Manuel Seibel „Und siehe, Mose und Elia erschienen ihnen und unterredeten sich mit ihm“ (Mt 17,3) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Aus Ägypten bis nach Kanaan – die Bildersprache des Alten Testaments Manuel Seibel Man hat oft vermerkt, dass wir im Neuen Testament im Anschluss an die Evangelien und die Apostelgeschichte vornehmlich die christliche Lehre finden. Das Alte Testament zeigt uns dagegen in erster Linie die Geschichte des Menschen und des Volkes ... Artikel lesen
Jesus, der HERR des Alten Testaments Manuel Seibel "Er streckte seine Hand aus, rührte ihn an und sprach: Ich will; werde gereinigt!" (Mt 8,3) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Handschriftenfunde des Alten Testaments (2) Die Handschriften aus dem Wadi Murabba’at und Masada Manuel Walter Etwa 18 km südlich von Qumran liegt das Wadi Murabba’at. In diesem Tal wurden zwischen 1951 und 1955 in fünf Höhlen antike Dokumente gefunden. Artikel lesen
Vertrauen zum Herrn Jesus Manuel Seibel "Und siehe, ein Aussätziger kam herzu, warf sich vor ihm nieder und sprach: Herr, wenn du willst, kannst du mich reinigen" (Mt 8,2) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Handschriftenfunde des Alten Testaments (1) Die Schriftrollen vom Toten Meer - Qumran Manuel Walter Bis heute konnten etwa 3 000 Handschriftenfunde des Alten Testaments ans Licht gebracht werden. Dazu kommt eine Menge von alten Übersetzungen und Fragmenten. Artikel lesen