Auch Eltern müssen sich bekehren

Lesezeit: 2 Min.

„Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel eingehen“ (Matthäus Kapitel 18 Vers 3).

Schwere Fragen

Der kleine William stelle seiner Mutter manchmal sehr schwierige und sogar peinliche Fragen. Das verwundert uns nicht, denn kleine Kinder können grundsätzlich schwere Fragen stellen, die niemand wirklich beantworten kann. William war also hier keine Ausnahme.

Die Eltern von William waren keine Christen. Sie gingen in keine Kirche (Gemeinde, Versammlung) und beteten auch nicht. Aber sie wollten, dass William in die Sonntagschule ging und lehrten ihn, ein Gebet aufzusagen, das sie selbst gelernt hatten, als sie klein waren.

„Nun lege ich mich in mein Bett. Daher bitte ich Dich, Herr, meine Seele zu bewahren. Wenn ich sterben sollte, bevor ich wieder aufwache, so bitte ich Dich Herr, darum, meine Seele in den Himmel mitzunehmen.“ Und danach fügte er immer noch einige wenige Worte hinzu, wie es ja auch andere Kinder tun: „Gott, segne bitte Vati, und segne bitte Mutti, und segne bitte auch mich. Mach doch aus mir einen guten Jungen.“

Warum nur ich?

Einen Tag, nachdem William genau dieses Gebet gesprochen und seiner Mutter einen Gute-Nacht-Kuss gegeben hatte, schaute er in ihr Gesicht und sagte: „Mutti, betest Du auch selbst?“ „Nein, mein Liebling“, antwortete sie. „Betet denn Vati?“ „Ich habe ihn noch nie beten hören“, sagt Williams Mutter. „Warum wollt Ihr denn dann, dass ich bete?“, fragte er. „Damit Du ein guter Junge bist.“ „Aber willst Du denn keine gute Mutter sein?“, antwortete William. „Oh doch, ich möchte wirklich gut sein!“

„Möchte denn Vati kein guter Vater sein?“, fragte William erneut. „Oh doch, das denke ich schon.“ „Aber, warum betet Ihr beiden dann nicht, Mutti?“

Williams Mutter war nicht sicher, was sie auf diese schwierige Frage antworten sollte. So fuhr der Kleine fort zu reden: „Nun, Mutti, ich glaube, Gott wird das Gebet eines kleinen Jungen, wie ich einer bin, bestimmt erhören. Aber glaubst Du nicht, dass Du und Vati zu viel von Eurem kleinen Zeitgenossen erwarten? Glaubst Du, dass Gott will, dass ich anstelle der ganzen Familie zu Ihm bete? Warum helft Ihr beiden mir dabei nicht ein bisschen?“ Aber jetzt war er müde geworden und schlief ganz schnell ein.

Fragen, die das Herz erreichen …

William braucht diese schwierigen Fragen nicht noch einmal zu stellen. Denn in dieser Nacht, nachdem er eingeschlafen war, sprachen seine Eltern über dieses Thema und kamen dazu, ihre Knie zu beugen und ihre Herzen dem Herrn wie kleine Kinder zu übergeben.

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Verhandelt man über einen Bekehrungskodex? Was heißt Bekehrung eigentlich? Manuel Seibel Repräsentanten der evangelikalen Bewegung haben sich mit Katholiken, Protestanten, Charismatikern und anderen Kirchenvertretern getroffen, um einen Verhaltenskodex für Bekehrung zu entwickeln. Ist die Bibel so unklar zu diesem Thema, dass man sich ... Artikel lesen
Deinem Kind ein Vorbild sein - in Gebet und Tat! "Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrühre. -Und er nahm sie in die Arme, legte die Hände auf sie und segnete sie. Markus 10, 13.16 Artikel lesen
Warum muss der Mensch sich bekehren? Hendrik L. Heijkoop aus dem Buch "Briefe an junge Menschen": Liebe Freunde! Ihr fragt nun, warum ein Mensch sich bekehren muss und was Bekehrung in Wirklichkeit ist. Die einfachste Antwort auf die erste Frage lautet: Weil Gott es sagt! Artikel lesen
Anregungen für Verlobte (19) - wann "muss" man heiraten? IV Manuel Seibel Schuldgefühle sollten uns nicht dazu bringen, jemanden zu heiraten. Und Verantwortungsbewusstsein? Wie sieht es aus, wenn aus einer kurzzeitigen sexuellen Beziehung ein Kind hervorkommt? Artikel lesen
Womit nerven Eltern? Manuel Seibel Kürzlich gab es eine Umfrage eines christlichen Magazins unter Kindern. Die Antworten sind nicht uninteressant, auch wenn die Umfrage als solche einen erheblichen Mangel aufweist. Artikel lesen
Die meisten werden zu Hause Christen – und wie hilfst Du mit? Manuel Seibel 38,9% derjenigen, die sich für Jesus Christus als ihren Retter entscheiden, bekehren sich zu Hause. Dieses vielleicht unerwartete Ergebnis hat eine Umfrage der deutschen Konferenz für Gemeindegründung (KFG) vor einigen Jahren zur persönlichen ... Artikel lesen