Die Widmung (Die gute Saat, FMN)

Lesezeit: 2 Min.

Die zehnjährige Damaris hat die Idee, ihrem Vater zum Geburtstag eine Bibel zu schenken. Aber die Widmung macht ihr viel Kopfzerbrechen. Was könnte sie denn nur auf die erste Seite schreiben? „Von Damaris“ oder „Gewidmet von deiner Tochter“ oder „Zur Erinnerung an jemand, der dich liebt“? Unentschlossen geht sie ins Arbeitszimmer ihres Vaters und nimmt ein Buch aus dem Regal. Auf der Titelseite liest sie: „Vom Verfasser gewidmet.“ – Und genau das schreibt sie dann vorn in die Bibel hinein!

Der Vater packt das Geschenk aus und liest die Widmung. Natürlich erkennt er die Schrift. Aber er wird nachdenklich: Der Verfasser der Bibel – wer ist das? Wirklich Gott? Sollte Er die Hand meiner Tochter gebraucht haben, um sie mir persönlich zu geben und mich aufzufordern, sie zu lesen?

Er fängt an, mehr darin zu lesen, bis ihm klar wird, dass die einzelnen Bücher der Bibel „von Gott eingegeben“ sind. Die göttlichen Mitteilungen wurden „niemals durch den Willen des Menschen hervorgebracht, sondern heilige Menschen Gottes redeten, getrieben vom Heiligen Geist“ (2. Petrus 1,21).

Liest du die Bibel? Liest du darin wie in einem historischen Bericht oder wie in einem Werk der Literatur? Liest du darin, weil man sich nicht gut Christ nennen kann, ohne sie gelesen zu haben? Oder liest du die Bibel mit Gebet, um ihren Verfasser kennenzulernen und weil sie die Gedanken Gottes enthält? Ihr Hauptthema ist: Gott hat sich in der Person Jesu Christi zu erkennen gegeben und sich als Vater offenbart. „Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn …, der hat ihn kundgemacht“ (Johannes 1,18).

Der Kalender: Die gute Saat

Folge mir nach – Heft 12/2023

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Der Wegweiser (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Predige das Wort, halte darauf zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, weise ernstlich zurecht, ermahne" (2. Timotheus 4,2). "Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern" (Matthäus 28,19). Artikel lesen
Die Bibel mit der Rasierklinge lesen? (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Als ihr von uns das Wort der Kunde Gottes empfingt, nahmt ihr es nicht als Menschenwort auf, sondern, wie es wahrhaftig ist, als Gottes Wort, das auch in euch, den Glaubenden, wirkt" (1. Thessalonicher 2,13). Artikel lesen
Die weggeworfene Bibel (FMN; Die gute Saat) Die gute Saat "So wird mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe" (Jes 55,11). Folge mir nach - Heft 4/2016 Artikel lesen
Die alte Bibel (FMN, Die gute Saat) "Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute findet" (Psalm 119,162). Artikel lesen
Wie wir die Bibel lesen sollen (FMN; Die gute Saat) Die gute Saat "Der Vater hat uns fähig gemacht zu dem Anteil am Erbe der Heiligen in dem Licht" (Kol 1,12). Artikel lesen
Christ oder Christ? (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Wenn sie euch vor … die Obrigkeiten und die Gewalten führen, so seid nicht besorgt, wie oder womit ihr euch verantworten oder was ihr sagen sollt; denn der Heilige Geist wird euch in derselben Stunde lehren, was ihr sagen sollt" (Lukas 12,11.12). Artikel lesen