24.12.2016Persönlicher Glaube | Jesus Christus / Gott

Weihnachten – Golgatha

Bild: Alte/Golgatha1.jpg

Man sagt: „Nach Liebe schreit die Welt“ –
und hat doch ganz vergessen,
dass sie in eines Leibes Zelt
an ihrem Tisch gesessen.

Sie schaute dieser Erde Leid
mit Augen, schmerzverhangen,
und breitete die Arme weit,
ihr Elend zu umfangen.

O Liebe, warum greift man nicht
nach Deinen güt’gen Händen,
was flieht man Deiner Augen Licht,
die alles Herzleid wenden?

Was ist’s, das an das Kreuz Dich schlug,
der Hass der blinden Menge? –
„Weil ich der Wahrheit Antlitz trug,
und nicht der Welt Gepränge.“