Jesaja

Neue Artikel in dieser Kategorie

Es ist schon erstaunlich, was „moderne Theologen“ heute meinen, alles zu wissen ... Propheten wussten nichts von der Zukunft, erklärt man uns heute.

» weiterlesen...

Es ist ein weiter Bogen, der im sechsten Kapitel des Propheten Jesaja gespannt wird: von einem "Wehe mir, denn ich bin verloren!" zu einem "Hier bin ich, sende mich!" Und dazwischen liegt ein eindrucksvolles Erlebnis, durch das der Prophet wie umgewandelt wird: In dem Gesicht, das er schaut, kommt ein Seraph, berührt mit einer glühenden Kohle vom Altar seine Lippen und spricht: "Siehe, dieses hat deine Lippen berührt; und so ist deine Ungerechtigkeit gewichen und deine Sünde gesühnt" (V 7).

» weiterlesen...

"Der Herr, HERR, hat mir eine Zunge der Belehrten gegeben, damit ich wisse, den Müden durch ein Wort aufzurichten. Er weckt mir das Ohr, damit ich höre gleich solchen, die belehrt werden." (Jesaja 50, 4).

» weiterlesen...

Es ist ein weiter Bogen, der im sechsten Kapitel des Propheten Jesaja gespannt wird: von einem "Wehe mir, denn ich bin verloren!" zu einem "Hier bin ich, sende mich!"

» weiterlesen...

Der Prophet Jesaja ist der am besten gekannte „große“ Prophet des Alten Testaments. Besonders beeindruckend ist immer wieder das 53. Kapitel dieses Propheten. Spricht es doch in einer außerordentlich intensiven Form von den Leiden unseres Herrn Jesus Christus. Wir empfehlen daher von Herzen den Vortrag von Bruder Klaus Sander. Es wurde bewusst darauf geachtet, die lebendige Sprache des Vortrages beizubehalten.

» weiterlesen...

Alle Artikel

Jesaja 22,22-24 Der Pflock am festen Ort Christian Briem
Jesaja 50,4 Die Leiden des Christus Norman Anderson
Hier bin ich - sende mich - (Jesaja 6, 5-8) Ernst Eugen Hücking
Jesaja 6,5-8 "Hier bin ich, sende mich!" Ernst Eugen Hücking
Jesaja 53 – der leidende Knecht Gottes Klaus Sander
Wussten schon die Propheten von Jesu Geburt? Manuel Seibel