BibelPraxis

Alle Folgen des Podcasts

01.04.2020

Wir leben seit dem "Aschermittwoch" bis Ostern in der sogenannten Fastenzeit. Viele Menschen fasten tatsächlich in dem einen oder anderen Bereich. Auch Gottes Wort äußert sich zu diesem Thema. Das wollen wir uns ein wenig näher anschauen.

» anzeigen...

31.03.2020

Ein Pastor schildert in einem Interview mit ideaSpektrum, wie er aus einer (fast) toten Gemeinde eine "quicklebendige" gemacht habe. In diesem zweiten Teil geht es noch einmal über den persönlichen Dienst, um Begabung, darum, ob wir das für uns oder für den Herrn tun, um die Ausrichtung des Versammlungs/Gemeindelebens.

» anzeigen...

27.03.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes ist ein wunderbarer Organismus, den Gott geschaffen hat. Dabei wollen wir nie vergessen, dass Gottes Wort immer alle Erlösten meint, wenn es von der Versammlung spricht. Es lohnt sich, dieses Thema einmal ausführlicher zu überdenken.

» anzeigen...

25.03.2020

Ein Pastor schildert in einem Interview mit ideaSpektrum, wie er aus einer (fast) toten Gemeinde eine "quicklebendige" gemacht habe. Aus 50 im Wesentlichen alten Gläubigen wurden an drei Standorten 1300. Manche Hinweise sind nützlich und anregend, über andere muss man auf der Grundlage von Gottes Wort nachdenken ...

» anzeigen...

22.03.2020

Aktuell wird für den 22. März dazu aufgerufen, dass alle, die musikalisch geprägt sind, bei offenem Fenster angesichts der Corona-Krise Ludwig van Beethovens Vertonung der "Ode an die Freude" (von Friedrich Schiller) spielen. Und wo bleibt Gott? Es zeigt, wie wichtig es ist, dass wir unsere Aufgabe wahrnehmen, die Gute Botschaft zu verbreiten.

» anzeigen...

20.03.2020

Im dritten (und vorerst letzten) Teil dieser Fragenserie über Konsequenzen für unser Versammlungsleben wegen des Corona-Virus geht es um die die Frage, ob man sich anstelle einer örtlich realen Zusammenkunft auch virtuell zusammenschließen kann, wenn man im Namen des Herrn versammelt sein möchte. Schließlich ist noch eine wichtige Frage, wie denn die Fürsorge und Bedienung der Gläubigen am Ort in solchen Zeiten aufrechterhalten werden kann, wenn man sich (kaum) sehen und treffen kann.

» anzeigen...

19.03.2020

Im zweiten Teil (vermutlich von zunächst drei Podcasts) dieser Fragenserie über Konsequenzen für unser Versammlungsleben wegen des Corona-Virus geht es um die Überlegung, dass in diesem Fall die Regierung doch "Gutes" von uns verlangt, nicht gegen die Gläubigen vorgeht. Dann ist die Frage, ob es nicht fahrlässig ist, wegen der Ansteckungsgefahr andere in Probleme zu bringen. Und schließlich ist zu überlegen, ob wir überhaupt eine konkrete Aufforderung haben, an jedem ersten Tag der Woche zusammenzukommen.

» anzeigen...

19.03.2020

Immer wieder werden aktuell Fragen gestellt zu Themen, die mit Konsequenzen aus der "Corona-Krise" für unser Versammlungsleben zu tun haben. In diesem ersten Teil geht es noch einmal um die Frage der "Versammlung in Häusern", wie das nach der Schrift zu sehen ist (im Unterschied zu Zusammenkünften, die man kurzzeitige im Urlaub "aufrichtet", wo normalerweise keine Zusammenkünfte stattfinden), und zu der Frage, ob es nicht einfach ein Übergehen der Sprache des Herrn ist und ein Übergehen zur Tagesordnung, ohne sich wirklich zu demütigen.

» anzeigen...

17.03.2020

Wir leben in Zeiten des Umschwungs. In Zeiten, die man mit Recht "Krisen-Zeiten" nennen kann. Wie kann man dann zusammenkommen, um dem Herrn zu gehorchen und zugleich auch keinen unnötigen Anstoß zu geben?

» anzeigen...

16.03.2020

Manchmal hat man den Eindruck, dass der Herr uns in spezielle Prüfungen bringt. Jetzt ist eine solche Situation, wo Er unseren geistlichen Zustand prüft und in gewisser Hinsicht auch offenlegt, soll man sagen: entlarvt? Wir leben in Krisenzeiten. Nicht, dass aktuell unser Glaubenszeugnis direkt angegriffen würde (was natürlich immer wieder der Fall ist). Sondern eine viel allgemeinere Prüfung liegt vor uns: Die Frage der Gesundheit soll verhindern dass wir dem Wunsch des Herrn nachkommen: Tut dies zu meinem Gedächtnis! Ob sich unser Glaube bewähren wird?

» anzeigen...

14.03.2020

In diesen Tagen erleben wir, dass in Regierungen und Gesellschaft eine regelrechte Panik entstanden ist, was den neuen Corona-Virus betrifft. Der Teufel hat es geschafft, die Menschen mit diesem Thema gefangen zu nehmen. Und statt dass sie an die Frage denken, wo sie nach dem Tod sein werden, beschäftigen sie sich nur noch mit der Verteidigung der Gesundheit. Aber leider könnte dieses Thema auch zum Anlass werden, dass sich Gläubige streiten. Diesen Triumph sollten wir dem Teufel nicht gestatten.

» anzeigen...

10.03.2020

Das Corona-Virus beschäftigt auch viele Christen. Manche haben Angst, sich anzustecken; andere empfinden es als einen Hype, was aktuell passiert. Ja, man kann sich anstecken, auch beim weitergereichten Brot und beim Kelch. Wie sollen wir deshalb beim Gedächtnismahl handeln? Gibt uns die Schrift dazu Leitlinien? Wie gehen wir mit unterschiedlichen Empfindungen auf diesem Gebiet um?

» anzeigen...

05.03.2020

Gerade in Zeiten des Corona-Virus, aber auch sonst, hören wir schon einmal die Aussage, wenn sich jemand erkundigt und hört, dass es diese oder jene Schwierigkeiten gibt: Na ja, "Hauptsache gesund!" - Was haben wir dann eigentlich für eine Antwort parat? Oder besser gesagt, was denken wir selbst zu diesem Thema?

» anzeigen...

27.02.2020

Menschen können in sehr schlimme Notlagen kommen und dann meinen, dass nur noch der Suizid einen Ausweg für sie bedeutet. An diesem Thema kommt man aktuell nicht vorbei, wenn man den Entscheid des Bundesverfassungsgerichts in allen Medien wiederfindet, wo es um gewerbsmäßige Sterbehilfe geht. Daran wird sich ein bekennender Christ nicht beteilien. Aber wie steht es um Suizid?

» anzeigen...

26.02.2020

Das Corona-Virus beschäftigt die Menschen aktuell auf der ganzen Welt. Auch wir Christen werden nicht davor verschont, angesteckt zu werden. Natürlich dürfen wir uns vor diesem Virus "medizinisch" schützen. Aber wird dürfen durch ihn auch eine geistliche Lektion lernen ...

» anzeigen...