BibelPraxis

Alle Folgen des Podcasts

22.07.2021

In der letzten Woche hat es in manchen Gegenden Deutschland katastrophale Regen- und Überschwemmungszustände gegeben. Anlass genug, einmal über dieses Thema nachzudenken anhand von Gottes Wort.

» anzeigen...

15.07.2021

Unsere Gesellschaft lebt davon, Menschen in den Mittelpunkt zu Stellen. Menschen werden zu Idolen - in Sport, Kultur, Politik, Wirtschaft und auch Religion. Medien wie Youtube tun das Ihre dazu. Wir Christen lassen uns leider anstecken von diesem Zeitgeist, sowohl als Sender als auch als Empfänger. Was aber will Gott? Und wie erreichen wir das Gewissen von Menschen wirklich?

» anzeigen...

13.07.2021

Die 10 Gebote stehen unter Christen hoch im Kurs. Sie sind doch ein wunderbarer Wertekompass - für Führungskräfte, für Christen, für Gemeinden, für Politik, für Wirtschaft. Oder?

» anzeigen...

11.07.2021

Fast von Anfang der Kirchengeschichte an gab es nicht nur Treue und Frische im Zeugnis, sondern Niedergang. Leider finden wir diesen schon in der Apostelgeschichte vorgezeichnet. Aber das hilft uns auch für unsere heutige Zeit.

» anzeigen...

08.07.2021

In unserer Gesellschaft heute sind "Quoten" gang und gäbe. Vor allem die Frauenquote dient angeblich der besseren Gerechtigkeit. Erstaunlich, dass auch Christen das so sehen ...

» anzeigen...

04.07.2021

Bis heute ist der Ältestendienst am Ort ein sehr wichtiger, aber leider ein viel zu wenig ausgeführter Dienst. Er geschieht nie getrennt von der örtlichen Versammlung und hat zugleich die Einheit des Geistes vor Augen. Es werden Älteste gseucht ...

» anzeigen...

01.07.2021

Vor einiger Zeit wurde darüber berichtet, dass in einer kirchlichen Kita Doktorspiele von Kleinkindern gespielt wurden. Die Kirchenleitung und auch die Verantwortlichen der Kita fanden das normal. Wann geben wir Christen eigentlich unsere Kinder ab? Und wissen wir, wohin wir sie geben?

» anzeigen...

29.06.2021

Kaum zu glauben, was es alles für Tage gibt. Einer davon ist der Weltnichtrauchertag. Christen sind keine "Verbieter". Aber leider lassen auch wir Christen in unserem Leben gelegentlich oder auch häufiger "schlechte" Gewohnheiten zu. Ein paar Gedanken zum nachdenken, nicht zum verbieten ...

» anzeigen...

24.06.2021

Immer mal wieder wird die Frage gestellt, ob Christen, Muslime und Juden an denselben Gott glauben. Die Antwort ist ja nicht so schwierig zu geben. Und dennoch tun sich offensichtlich viele damit recht schwer ...

» anzeigen...

22.06.2021

Ungarns Regierung geht einen straffen Weg, was das Verbot von Werbung für "Unmoral" betrifft. Nun erwarten wir als Christen nicht, dass Regierungen die biblischei Moral hochhalten, denn sie sind Teil des Systems Satans. Aber haben wir selbst noch den richtigen Kompass zu solchen Fragestellungen?

» anzeigen...

17.06.2021

Kann ein Christ eigentlich Profi-Sportler sein oder werden? Diese Frage muss man ja für sich persönlich stellen und beantworten. Und doch kann man aus Gottes Wort und aus dem, was man im Profi-Sport sieht und erlebt, Rückschlüsse ziehen. Wenn man das tut, wie geht man dann als "Konsument" mit dem Profisport um, sagen wir mit der aktuellen Fußball-EM? Wie immer - das muss jeder für sich selbst entscheiden und vor Gott überdenken. Gesetze dazu helfen niemand.

» anzeigen...

15.06.2021

Unsere Gesellschaft lebt davon, dass Menschen in den Mittelpunkt des Interesses rücken. Menschen werden zu Idolen - in Sport, Kultur, Politik, Wirtschaft. Auch die Medien wie Youtube tun das Ihre dazu. Und wir Christen lassen uns anstecken von diesem Zeitgeist, wie man immer wieder erlebt. Gerade "moderne" Beerdigungen eignen sich dafür ... Was aber verändert Menschen, die ungläubig sind, wirklich?

» anzeigen...

15.06.2021

Was für ein Geist hinter dem Gender-Mainstreaming steht, haben wir hier schon verschiedentlich erörtert. Aber wir müssen in Zukunft damit umgehen, dass Kinder die Gendersprache in der Schule "erlernen" und auch anwenden müssen; andere im Beruf (Beamte, Mitarbeiter von städtischen Einrichtungen usw). Das wird viel Gnade im Miteinander nötig machen ...

» anzeigen...

10.06.2021

Es ist erstaunlich (oder auch nicht), dass es immer mehr Singles in Deutschland gibt, immer mehr Haushalte, die nur noch aus einer Person bestehen. Diesen Trend gibt es mehr und mehr auch bei Gläubigen. Ist das gut so? Läuft da etwas in die falsche Richtung?

» anzeigen...

08.06.2021

Wie leicht sagen wir: Das will ich Dir zwar vergeben, aber vergessen kann ich das nicht. So hat es eine bekannte evangelische Theologin empfunden, Margot Käßmann. Und leider trifft sie dabei einen wunden Punkt im Leben von Christen.

» anzeigen...

03.06.2021

Was hat es eigentlich mit Fronleichnam auf sich? Gibt es für dieses "Hochfest" der Römisch-Katholischen Kirche eine Grundlage in Gottes Wort? Dieser Podcast versucht, ein bisschen Einblicke zu verschaffen in dieses "Fest".

» anzeigen...

01.06.2021

Immer wieder ist in letzter Zeit zu hören, dass die Ehe-Ordnung nach dem Wort Gottes von bibelgläubigen Pfarrern verteidigt wird. Sofort müssen sie sich scharfen Gegenwind "anhören". Und oft sehen sie sich gezwungen, dann zurückzurudern. Warum kann man heute eigentlich in den Kirchen und außerhalb nicht mehr zur Wahrheit stehen?

» anzeigen...

30.05.2021

Gott wünscht, das die Versammlungen an den einzelnen Orten befestigt werden und zugleich wachsen, auch an Zahl. Dazu bedarf es derjenigen, die im Evangelium, im Hirtendienst und in der Lehre arbeiten. Wichtige und wertvolle Aufgaben bis heute!

» anzeigen...

27.05.2021

Ein Schauspieler gab zum besten: Es würde mich wundern, wenn ich mich in der Hölle wiederfinden würde. Das ist zumindest nahe dran an Blasphemie. Und was ist davon zu halten?

» anzeigen...

25.05.2021

Egoismus ist ein Kennzeichen der letzten Tage (2. Tim 3) - und zwar in der Christenheit! Wie leicht entdecken wir das bei anderen, und wie wenig empfinden wir, dass wir selbst oft auch nicht anders handeln ...

» anzeigen...

23.05.2021

In der Apostelgeschichte lesen wir etwas von der wunderbaren Beziehung der Diener des Herrn mit den örtlichen Versammlungen. Wirklich ein Vorbild auch für uns in der heutigen Zeit.

» anzeigen...

20.05.2021

Es gibt Kreise, wo (jedenfalls in den vergangenen Wochen) die Auflage erhoben wurde, dass man nur mit negativem Testergebnis die Gottesdienste besuchen durfte. Wie sehen unsere Überzeugungen zu dieser Frage aus?

» anzeigen...

18.05.2021

Nicht alles ist verkehrt, was innerhalb dieses verkehrten Systems der Römisch-Katholischen Kirche gelehrt wird. In der Sexualethik gibt es dort viel Wahrheit. Aber warum hat das keinen Einfluss mehr in unserer Gesellschaft? Weil die "Amtsträger" unglaubwürdig geworden sind. Und genau das spricht zu uns. Denn es stellt sich die Frage, wie glaubwürdig unsere Worte unseres Lebens wegen sind.

» anzeigen...

13.05.2021

Der Herr Jesus ist nicht nur aus den Toten auferstanden, sondern nach weiteren 40 Tagen in den Himmel aufgefahren. Mit Ihm, dem Himmlischen, sind wir heute schon verbunden und bleiben es in Ewigkeit. Seine himmlische Stellung prägt auch unsere Stellung in Ihm.

» anzeigen...

11.05.2021

Die Kraft des Irrwahns wird Menschen, die heute das Evangelium der Gnade Gottes ablehnen, dann, wenn der Herr Jesus zur Entrückung gekommen ist, davon abhalten, die Gute Botschaft noch annehmen zu können. Sie werden einen Geist des Irrwahns erleben, wie es ihn noch nicht auf der Erde gegeben hat. Aber heute hat man doch den Eindruck, dass es schon so etwas wie eine schwache Form des Geistes des Irrwahns gibt. Und wenn heute schon so mancher davon behaftet ist, wie viel mehr macht uns das klar, dass dann, wenn sich 2. Thessalonicher 2, 11 erfüllen wird, ein echter Wahn Menschen ergreifen wird.

» anzeigen...

06.05.2021

Gott sei Dank - wenn jemand in Sünde gekommen, gefallen, gelebt hat, muss er darin nicht verharren. Gott gibt einen solchen nicht auf, sondern der Herr wirkt an seinem Herzen. Die Frage ist, ob Du das zulässt in Deinem Leben, wenn Du in Sünde gekommen bist. Gott wirkt - auch heute noch - in seiner Liebe, um zu dem Herrn zurückzuführen.

» anzeigen...

04.05.2021

Wir müssen als Christen damit rechnen, dass wir immer mehr Anfeindungen erleben. Wer zu seinem Glauben steht, wird leiden - früher oder später, mehr oder weniger. Dazu gibt es jetzt ein prägnantes Beispiel aus Finnland. Und gestern ist mit dem Pastor Juhana Pohjola (Helsinki), dem dasselbe vorgeworfen wird wie der früheren Innenministerin des Landes, ein zweites "Opfer" der "Kirche" und Justiz hinzugekommen.

» anzeigen...

02.05.2021

Am Anfang der christlichen Zeit lesen wir, dass die Versammlung eine betende Gemeinde war. Und dass in ihre die Gaben, die der verherrlichte Christus geschenkt hat, frei ausgeübt werden konnten. Ist das auch heute noch so?

» anzeigen...

29.04.2021

Was für einen Anteil hat eigentlich der Mensch am Evangelium? Wieviel kann ich tun - als unbekehrter und als bekehrter Mensch? Kommt es auf mich an?

» anzeigen...

27.04.2021

Wie leicht fallen wir als Gläubige in Sünde. Wie schwer tun wir uns damit, zu bekennen und umzukehren. Und wie beschwerlich und oft auch langwierig ist der Weg zurück. Eine kleine Illustration anhand von Gottes Wort.

» anzeigen...

22.04.2021

Wie studieren wir Gottes Wort? In diesem Fall geht es nicht um die persönliche Bibelandacht, sondern um das Studium eines Bibelbuches. Zwei Hinweise im fünften Buch Mose geben eine schöne Illustration von zwei verschiedenen Zugängen zu einem Thema in Gottes Wort. Beide Zugänge sind wertvoll und versprechen großen Nutzen - aber ganz unterschiedlicher Art!

» anzeigen...

20.04.2021

Was in Köln unter Kardinal Rainer Maria Woelki und seinen Vorgängern passiert ist, kann man nur als "furchtbar" bezeichnen. Kindesmissbrauch wurde geduldet oder womöglich noch gefördert, allemal vertuscht usw. Aber für keinen Christen besteht der Freiraum, hochmütig zu meinen: Damit habe ich ja nichts zu tun. Wer zu stehen sich dünkt, sehe zu, dass er nicht falle. Und leider kennen wir in unseren eigenen Türen vermutlich genug eigene Fälle, dass man nur beschämft die Augen senken kann. Aber: Sind wir noch konsequent?

» anzeigen...

15.04.2021

In unserer Gesellschaft meint man, selbstbestimmt zu sein und so auch leben zu können. Egoismus pur. Dieser Zeitgeist kann aber auch Einzug haben bei uns Gläubigen. Einerseits muss man sich hüten vor falschen Unterstellungen. Andererseits muss man auch bereit sein, sich und seine Motive im Licht Gottes zu prüfen. Dabei sind Kinder ein großer Segen.

» anzeigen...

13.04.2021

Schon im Alten Testament finden wir wichtige Hinweise, wie das Volk Israel mit "Fremden" umgehen sollte. Das gibt uns einen wichtigen Anstoß, dass wir diese Belehrungen auch in der heutigen Zeit ernst nehmen sollten. Gerade als Christen stehen wir in Gefahr, anders zu denken, zu sprechen, zu handeln ...

» anzeigen...

11.04.2021

Wusstest Du schon, dass die Versammlung "Ohren" hat? Kein ganz unbedeutendes Kennzeichen der Versammlung. Wenn das doch heute auf uns immer noch zutreffen würde ...

» anzeigen...

08.04.2021

Darwin habe den Menschen von seinem Thron gestoßen, formulierte vollmundig ein Journalist. Gerne übersieht man dabei, dass Gott zu diesem Thema durchaus etwas zu sagen hat. Und was der Mensch in seiner angeblich so objektiven Wissenschaft meint, herausgefunden zu haben, steht manchmal vollständig im Widerspruch zu dem, was wahr ist. Wahr ist nämlich das, was Gott in seinem Wort sagt.

» anzeigen...

06.04.2021

Der Vatikan hat sich vor Kurzem noch einmal dezidiert gegen praktizierte Homosexualität ausgesprochen. Das gefällt vielen Bischöfen in Deutschland nicht, dem Zeitgeist entspricht es ohnehin nicht. Und Theologen und Journalisten werfen dieser Ethik vor, sie entspreche nicht dem modernen Erkenntnisgewinn. Belege dafür gebe es ohnehin nicht - auch nicht in der Bibel. Wirklich?

» anzeigen...

04.04.2021

Was für eine wunderbare Tatsache: Jesus ist nicht im Tod geblieben, sondern auferstanden! Das ist Gottes Antwort auf das Leiden seines Sohnes! Und es ist mit unendlicher Befreiung für uns verbunden. Es lohnt sich, die Auferstehung Jesu zu betrachten, das heißt, den, der der Auferstandene ist! Ihm allein die Ehre!

» anzeigen...

02.04.2021

Am Karfreitag denken wir daran, dass der Herr Jesus sein Leben in den Tod gegeben hat. Davon spricht das Passah, das geschlachtete Lamm. Der Herr hat sein Leben wirklich in den Tod gegeben. Und diese Hingabe, diese furchtbaren Leiden, haben großartige Auswirkungen auch für uns, die wir an Ihn glauben. Es lohnt sich, dass wir uns mit seinem Tod beschäftigen. Es ist der Tod, der uns das Leben brachte.

» anzeigen...

30.03.2021

In manchen Vorschlägen schwingt der Gedanke mit: Wenn wir Personen durch Ausgangssperren usw. einsperren, bekommen wir das Problem des Virus in den Griff. Tatsächlich kann das Kurven kurzzeitig nach unten schieben. Aber aus Erfahrung wissen wir, dass es wiederkommt und sich einen anderen Weg sucht, unter Menschen zu kommen. Man kann nämlich niemand dauerhaft einsperren. Das geht erst recht nicht so mit dem Sünden-Virus. Und zu diesem Virus gibt es in diesem Podcast ein paar Gedankenanstöße. Denn wie kommen wir das Problem des Sündigens bei uns Christen "in den Griff"? Eine alles andere als nebensächliche Frage und Herausforderung!

» anzeigen...

25.03.2021

Aussatz ist in Gottes Wort nicht nur ein "natürliches" Thema. Gott verbindet mit dem Aussatz wichtige Belehrungen über die Sünde und den sündigen Zustand eines Gläubigen. Es lohnt sich, die Vorschriften sehr genau zu studieren.

» anzeigen...

23.03.2021

Aussatz ist ein großes Thema in der Schrift. Wir können keine heutige Krankheit diesem "Krankheitsbild" zuordnen. Aber auf jeden Fall hat Aussatz hat mit der Gesundheit des Menschen zu tun. Daher ist es auch für unsere Zeit von Covid-19 sehr interessant, was für Hygienevorschriften Gott seinem Volk in dieser Hinsicht gemacht hat. Es lohnt sich, auch im Bilck auf diese "natürliche" Frage Gottes Wort zu studieren.

» anzeigen...

18.03.2021

In Medien wurde der Besuch von Franziskus im Irak als historisch gewertet. Wie ist ein solcher "Dialog der Religionen" auf höchster Ebene aus Sicht der Bibel zu werten? Und was bedeutet diese Schlussfolgerung für uns, die wir an den Herrn Jesus als unseren Retter glauben?

» anzeigen...

16.03.2021

Was führt eigentlich zu Diktaturen? Natürlich viele verschiedene Wege. Aber die Zeit 1929/31 gibt gewisse Hinweise, die man überdenken sollte. Es ist interessant, dass gerade jetzt Bücher zu diesem Thema publiziert werden. Und eigentlich sollte man aus der Vergangenheit lernen. Aber schon das Volk Israel im Alten Testament hat das nicht getan ...

» anzeigen...

14.03.2021

19 Mal finden wir in der Apostelgeschichte den Begriff "Versammlung". Es ist schon bemerkenswert, was die ersten "Kennzeichen" der Versammlung sind, die dort genannt werden.

» anzeigen...

11.03.2021

Als aufgeklärte Menschen des 21. Jahrhunderts haben wir natürlich nichts mehr mit dem heidnischen Götzendienst zu tun. Seltsam nur, dass wir uns ganz andere, moderne Götter zusammenbauen. Der Mensch merkt das oft nicht. Merken wir Christen es noch und haben einen klaren Blick dafür?

» anzeigen...

09.03.2021

Was heißt das eigentlich, dass unser Bürgertum in den Himmeln ist (Philipper 3,20)? Hat das Auswirkungen auf unser Leben? Hat das Auswirkungen auf die Frage, ob wir wählen gehen? Diesen Fragen gehen wir in diesem aktuellen Podcast nach.

» anzeigen...

04.03.2021

Bei Fragen zur Gesundheit kann man so oder so extreme Positionen einnehmen. Gottes Wort spricht über Gesundheit und gibt der Gesundheit des Menschen einen angemessenen Platz. Wir tun wohl, wenn wir uns daran orientieren.

» anzeigen...

02.03.2021

Unwörter des Jahres werden ausgewählt, um bestimmte Ausdrücke zu brandmarken, die man vonseiten einer elitären "Ethikgruppe" für verkehrt und verdammenswürdig hält. Leider ist eine solche Auswahl oft polemisch und soll alle solche, die einem gewissen Trend wie Klimaergebenheit oder Corona-Gefährlichkeit usw. kritisch gegenberstehen, in eine besonders negative Ecke stellen oder Schublade stecken. Das gibt es übrigens auch im christlichen Bereich ...

» anzeigen...

25.02.2021

Schon sehr früh ist die Welt in die Versammlung (Gemeinde) Gottes eingedrungen. Langsam aber sicher hat sie mehr und mehr Einfluss gewonnen. Wenn man diesen Prozess nicht aufhält, wird früher oder später die Versammlung zur Welt werden. Gerade jüdische Elemente, die man auf den ersten Blick gar nicht dem Judentum zuordnet, spielen dabei eine herausragende, aber tragische Rolle!

» anzeigen...

23.02.2021

Was Gott gibt, ist und bleibt vollkommen. Das heißt nicht, dass Gott selbst seine vollkommenen Gaben nicht "ergänzen" könnte. Das hat Er auch getan. Das ist natürlich heute nicht mehr möglich. Denn Gott hat sich in der Gabe des Herrn Jesus vollkommen offenbart. Und mit dem Kommen des Heiligen Geistes und der Vollendung des Wortes Gottes gibt es keine neuen Offenbarungen mehr. Das, was Gott in Vollkommenheit gibt, wird leider von uns Menschen fast von Anfang an zerstört und ist mit Niedergang und Verfall verbunden.

» anzeigen...

21.02.2021

Die Versammlung Gottes wuchs in den ersten Monaten und Jahren ihrer Existenz (Apostelgeschichte) rasant. Interessant ist, dass dabei Zahlen nur ganz am Anfang eine Rolle spielten ...

» anzeigen...

18.02.2021

Der Artikel einer überregionalen Tageszeitung wurde mit diesem Titel überschrieben: Corona provoziert Lügen. Nun werden sich die Betroffenen intensiv streiten können, wer eigentlich lügt. Aber wichtiger als das ist die Frage: Was ist Gottes Urteil über Lügen? Wie können sich Lügen auch inmitten des Volkes Gottes etablieren? Und was ziehen wir für Schlussfolgerungen für unser eigenes Leben aus diesem Thema?

» anzeigen...

16.02.2021

Seit der "Zeit Ephesus" (Offenbarung 2) ist die Versammlung eine gefallene Versammlung. Und seitdem ist sie nicht mehr in absoluter Weise Schutzraum für die Gläubigen. Aber wir haben etwas, worauf wir uns nach wie vor stützen können, ja müssen: das Wort Gottes. Deshalb haben uns die Apostel auch nicht auf Nachfolger oder die Versammlung verwiesen, sondern auf Gottes Wort. Das ist als Grundlage unseres Denkens, Handelns und auch Prüfens bis heute von äußerster Wichtigkeit.

» anzeigen...

11.02.2021

Warum können wir sicher sein, dass wir die vollständige Wahrheit kennen? Dass es keine Ergänzungen mehr geben kann, was die offenbarte Wahrheit betrifft? Weil sie nicht einfach eine Lehre ist, sondern eine Person, eine Person, die ewig dieselbe ist und sich nicht veränder: Christus Jesus. Das ist für unseren Glauben fundamental!

» anzeigen...

09.02.2021

Was ist die Welt? Dieser Tage las ich ein "Symbol" für diese Welt, das mich getroffen hat. Die Welt ist wie das leere Grab Christi? Was hat es damit auf sich? Warum spricht uns als Christen, als Erlöste, diese "Darstellung" der Welt so an?

» anzeigen...

04.02.2021

Schon zu Jesu Zeiten gab es solche, die bestimmten, was gelten durfte und was nicht; was man sagen durfte und was nicht: die Pharisäer. In der Begebenheit des Blindgeborenen (Joh 9) sehen wir, wie sie das Volk einschüchterten, so dass nicht einmal die Eltern des geheilten Blinden zur Wahrheit standen. Wie wichtig ist es, dass wir Christen lernen, zu Christus und zur Wahrheit zu stehen. Er ist es wert. Dieser Blindgeborene ist uns ein großes und motivierendes Vorbild.

» anzeigen...

02.02.2021

Die moderne Pädagogik, Soziologie und Psychologie will jungen Menschen weismachen, dass es kein biologisches Geschlecht gibt, sondern dass das eine religiöse Erfindung sei. Jeder könne heute ein anderes Geschlecht haben als morgen. Damit wird der Körper, das Fleisch, wie schon zu Zeiten der Apostel (Korinth beispielsweise) zu einem unwichtigen Detail ohne Bedeutung. Leider werden unsere Kinder und die Jugendlichen mit dieser Sünde nicht nur beschallt, sondern müssen das als bestimmenden Mainstream lernen. Wie gut, dass wir noch Gottes Wort haben. Wohl uns, wenn wir uns danach richten.

» anzeigen...

31.01.2021

Der Herr Jesus hat ein wunderbares Versprechen gegeben: dass Er in der Mitte der zwei oder drei ist, die in seinem Namen versammelt sind. Aber was heißt das eigentlich? Was ist das für eine Voraussetzung?

» anzeigen...

28.01.2021

Was spricht uns mehr an? Das, was beeindruckend für unsere Sinne ist, oder das, was unser Gewissen und unser Leben verändern soll? Das äußerlich Erstaunliche oder das innerlich Verändernde? Die Korinther sind uns ein warnendes Beispiel.

» anzeigen...

26.01.2021

Viele Christen kennen den Vers auswendig: Römer 8,28. Aber nehmen wir ihn auch an, verwirklichen wir ihn auch? Am vergangenen Sonntag wurde uns dieser Vers gepredigt. Es ist der Mühe wert, (in der Kürze der Podcast-Zeit) ein paar dieser Gedanken zu überdenken und weiterzugeben.

» anzeigen...

21.01.2021

Man kann die hohen Todeszahlen so nicht hinnehmen. An anderer Stelle schaut keiner genau hin. Und über allem steht ein Schöpfergott, der Leben gibt, aber auch Leben nimmt, in dessen Hand wir sind. Wie gut, dass wir das als Christen wissen dürfen. Wir sollten daher im Vertrauen auf Ihn unser Leben führen.

» anzeigen...

19.01.2021

Joe Biden meint, dass wir im Krieg mit dem Virus (Covid) stünden. Könnte es sein, dass es der Teufel immer noch schafft, die ganze Aufmerksamkeit der Menschen mit einem Thema zu fesseln, das einen von dem wichtigsten Thema das Lebens ablenkt?

» anzeigen...

14.01.2021

Inzwischen werden von den Regierungen immer mehr "Frauenquoten" eingeführt: in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Unternehmen. Es fehlt nur noch, dass auch im kirchlichen Bereich so etwas verpflichtend wird. Dass Regierungen auch in den kirchlichen Bereich eingreifen, wissen wir seit dem letzten Jahr (auch in Demokratien). Haben wir selbst noch festes Fundament unter den Füßen, was Gottes Wort zu diesen Themen sagt? Dabei zeigt uns gerade das Neue Testament in schöner Weise, wie wertvoll (gläubige) Frauen an ihrem Platz sind!

» anzeigen...

12.01.2021

Wladimir Putin hat Gesetze erlassen, die ihm dauerhafte Immunität sichern sollen. Mal abgesehen davon, dass sein Nachfolger ganz neue Gesetze erlassen kann, stellt sich die Frage: Kann man sich Immunität wirklich für "immer" erarbeiten? Das ist eine existentielle Frage, die sich jeder Mensch stellen muss. Wie kann ich immun werden im Blick auf Gottes Urteil und Gericht?

» anzeigen...

10.01.2021

Der Herr Jesus hat seine Versammlung angekündigt und gezeigt, dass Er selbst die Versammlung als sein Haus baut. Aber Er hat auch an jedem Ort, wo Gläubige sind, seine Versammlung. Wir nennen sie dann die "örtliche Versammlung". Davon spricht der Herr Jesus in Matthäus 18 und gibt uns wichtige Hinweise zu ihrem Auftrag.

» anzeigen...

07.01.2021

Immer öfter ist in den letzten Tagen und Wochen davon die Rede, wer einen Mund-Nasen-Schutz (Maske) trage, würde sich wie das Volk Israel verhalten, auf deren Herzen eine Decke liegt (2. Kor 3,15). Dieses "Argument" benutzt man dann, um deutlich zu machen: Wir Christen sind nicht an das Regierungsgebot gebunden, in den Zusammenkünften eine Maske zu tragen. Um zu erkennen, was mit dieser Decke gemeint ist und ob man sie auf den MNS anwenden kann, muss man sich etwas genauer mit 2. Korinther 3 beschäftigen. Dann kann man zu den richtigen Schlussfolgerungen kommen. Beides tun wir in diesem Podcast.

» anzeigen...

05.01.2021

Es ist traurig, was aktuell mit Olaf Latzel gemacht wird, wie man offenbar versucht, ihn loszuwerden. Aber natürlich hat das nicht nur etwas der Bremischen Evangelischen Kirche zu sagen, sondern uns allen. Ob wir daraus lernen?

» anzeigen...

31.12.2020

Manchmal hat ein Mensch ein Problem. Und dann versucht er, mit bestimmten Maßnahmen "seine Krankheit" zu besiegen und zu überwinden. Wenn es mit der ersten Maßnahme nicht klappt, verschärft er diese. Scheinbar wirkt das, bis er merkt, das Problem kommt zurück. Dann wäre es an der Zeit, das Maßnahmenbündel zu überdenken. Sonst kommt man nicht weg von dem Problem. Ein Gedankenanstoß zum Jahresende und -übergang in Verbindung mit Römer 7.

» anzeigen...

29.12.2020

Zeitungsartikel suggerieren, dass mit der Impfung jetzt das Ende der Todesangst gekommen sei. Alte Menschen und andere, die zu den Risikogruppen zählten, müssten jetzt keine Angst mehr haben. Das Virus könne ihnen nach der Impfung nichts mehr antun. Nun geht es mir nicht um die Frage der Impfung! Das muss jeder für sich entscheiden. Aber wie kommt es, dass Gesundheit und Angst zur Prioriätt Nr. 1 gemacht werden? Ein paar Gedanken zum Nachdenken ...

» anzeigen...

24.12.2020

Es ist das größte Wunder, dass Gott Mensch wurde. Das geschah vor über 2.000 Jahren. Auch wenn Weihnachten kein biblisches Fest ist und wir nicht aufgefordert werden, der Geburt des Herrn zu gedenken, kann der heutige Tag doch Anlass sein, über die Menschwerdung des Hern (Inkarnation) nachzudenken.

» anzeigen...

22.12.2020

In der Politik haben wir in den vergangenen Wochen manche erratische Veränderung erlebt. Dabei ist es leicht, andere zu kritisieren. Wichtiger ist, dass man sich selbst fragt, ob man zuverlässig, geradlinig, verlässlich sein Leben führt und auch so in seinen Überzeugungen ist ...

» anzeigen...

17.12.2020

In den letzten Wochen war es stillt geworden um Anordnungen, die den Gottesdienst betreffen. Durch die höheren Inzidenzen aber ist auch dieses Thema wieder aktueller geworden. Schon vor dem Wochenende hat der Fraktionsvorsitzend der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gemahnt, Kirchen müssten Alternativen zum Gottesdienst kreieren. Andere sprechen schon länger davon, dass es maximal noch ein gemeinsames "Amen" geben dürfe. Daher stellt sich uns Christen die Frage: Gibt es eigentlich Alternativen zu einem Zusammenkommen im Namen des Herrn?

» anzeigen...

15.12.2020

Wir alle stehen vor der schwierigen (oder auch nicht so schwierigen) Frage: Wie reagieren wir auf das Singverbot im Blick auf Gottesdienste (Zusammenkünfte)? Anbei ein paar Gedankensplitter und Anregungen, die bitte niemand in irgendeiner Weise als autoritative Anordnung oder Verordnung verstehen möge. Wir suchen den Willen des Herrn in diesen Fragen, den Frieden auf der Grundlage von Gottes Wort. Der Herr schenke, dass wir über solche Fragen und Herausforderungen an den einzelnen Orten nicht in Streit geraten, sondern miteinander zu einem Gott wohlgefälligen Ergebnis kommen. Nachtrag: Man muss natürlich in den "Verordnungen" jedes Bundeslandes nachlesen, ob dort überhaupt ein Singverbot ausdrücklich erlassen worden ist. Bis jetzt (15.12., 21 Uhr) ist das für Hessen nicht der Fall. Dringende Empfehlungen bleiben Empfehlungen und sind keine Ge- oder Verbote.

» anzeigen...

13.12.2020

Es ist etwas Wunderbares, dass der Herr Jesus selbst seine Versammlung baut. Das Ergebnis dessen, was Er tut, kann nur vollkommen sein. Zugleich ist das damit auch ein Maßstab für uns und unser Verhalten ...

» anzeigen...

10.12.2020

Ein Regierungsvideo motiviert dazu, in der Corona-Zeit faul wie die Waschbären im Sofa zu sitzen. Natürlich - mit einem Augenzwinkern. Wie steht es um unsere Faulheit oder Aktivität in der heutigen Zeit?

» anzeigen...

08.12.2020

Es gibt aktuell interessante Diskussionen über das Thema, ob Europa eine eigenständige Armee benötigt und in welchem Ausmaß sie von den USA abhängig sein sollte. Das führt direkt zur biblischen Prophetie über das künftige Europa ...

» anzeigen...

01.12.2020

Heute ist es normal, dass man Schulden macht. Der Staat macht es, viele Menschen auch. Und wir Christen? Wie stehen wir zu Schulden?

» anzeigen...

29.11.2020

Bevor der Herr Jesus seine Versammlung auf direkte Weise ankündigt, spricht Er in bildlicher Form von ihr: Er vergleicht sie mit einer Perle. So wertvoll ist sie für Ihn. Und wie wertvoll ist die Versammlung (Gemeinde) Gottes für uns? Er nennt sie "sehr kostbare Perle". Und wir?

» anzeigen...

24.11.2020

Es hat mich beeindruckt, von einem älteren Unternehmer in einem Interview zu lesen, dass er bereit war, nach einer schweren Covid-Infektion "abzutreten". Ich weiß nicht, ob er gläubig ist. Aber seine Einstellung ist erstaunlich und vorbildlich.

» anzeigen...

19.11.2020

Aktuell ist eine Diskussion entbrannt über die Frage, wie selbstständig eine europäische Armee sein sollte. Dazu müsste eine solche ja überhaupt erst einmal aufgebaut werden. Interessant, dass das Wort Gottes auf diese Frage Licht wirft. Bibelleser sind auch in dieser Hinsicht im Vorteil und sollten sich keineswegs beunruhigen lassen!

» anzeigen...

17.11.2020

Immer mal wieder ist aus dem Vatikan ein kurzes Wort über seine Haltung zu Homosexuellen zu hören. Inzwischen hat man versucht, diese eher positiven Äußerungen wieder zu relativieren ... Und immer wieder sollte man versuchen, dann zur Beurteilung durch Gottes Wort zurückzukehren. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich, auch bei Christen nicht.

» anzeigen...

15.11.2020

Wenig bekannt ist, dass es noch ein viertes Zusammenkommen als Versammlung (Gemeinde) gibt: zum Aufnehmen oder Ausschließen aus der Gemeinschaft (1. Kor 5). Dabei geht es eben nicht einfach um eine Mitteilung eines Bruders. Die Gläubigen müssen als Versammlung versammelt sein, um aufnehmen oder ausschließen zu können.

» anzeigen...

12.11.2020

In der aktuellen Covid-19-Zeit hoffen viele auf einen Impfstoff. In einer erstaunlich kurzen Zeit werden Impfstoffe nun schon an Patienten getestet. Manche Impfstoffe, z. B. bei Masern, sind sehr wirksam, bei anderen Viren wissen wir, dass die Wirksamkeit gering oder sogar negativ sein kann. Im geistlichen Sinn brauchen wir ebenfalls eine Immunisierung. Und Gottes Wort zeigt uns, dass Gott uns gewissermaßen einen Impfstoff gegeben hat, damit das neue Leben, das in uns nicht autark ist, seine Abwehrkräfte mobilisieren kann. Es liegt an uns ...

» anzeigen...

10.11.2020

In Zeiten von Panik und Unsicherheit, wie wir sie aktuell erleben, kann auch Gläubige ein Geist der Furchtsamkeit erreichen. Da können und sollten wir uns gegenseitig ermuntern, uns nicht zu fürchten, sondern einen Geist der Kraft und zugleich Besonnenheit zu haben. Menschen sollen an uns sehen können, dass wir eine echte Hoffnung haben.

» anzeigen...

05.11.2020

Wie unzuverlässig ist das, was wir in der Zeitung und in den Medien lesen. Nehmen wir die Berichterstattung über die US-amerikanische Wahl. Wie wurde uns in den letzten Wochen und Monaten manches gesagt, was sich jetzt auf einmal ganz anders herausstellt. Wie gut, dass wir etwas in Händen halten, was wirklich zuverlässig ist. Wohl uns, wenn wir uns dadurch prägen lassen.

» anzeigen...

03.11.2020

In einer Regierungserklärung hat Angela Merkel, die deutsche Bundeskanzlerin, deutlich gemacht, was hinter ihren Überzeugungen und ihrem Handeln zum Schutz der Bürger vor dem Schaden von Covid-19 steht. Es lohnt sich, darüber auf Basis des Wortes Gottes nachzudenken ...

» anzeigen...

29.10.2020

Wir sehen oft auf "Folge"-Sünden. Sünden, die das Ergebnis von Provokationen sind. Sie sind böse, wenn sie durch das Fleisch ausgelöst werden, wenn das Fleisch wirksam wird. Aber haben wir einmal darüber nachgedacht, dass die Provokation als solche viel schlimmer in Gottes Augen sein kann, vor allem, wenn sie bewusst eingesetzt wird?

» anzeigen...

27.10.2020

Dürfen Christen das Weltgeschehen um sie herum beurteilen? Können sie Bereiche, in denen sie keine Fachleute sind (Epidemiologie, Virologie, Medizin, Ökonomie usw.), beurteilen? In welchen Bereichen sollen Christen ein Urteil haben und fällen?

» anzeigen...

22.10.2020

Ein wichtiges Zusammenkommen als Versammlung ist die Gebetsstunde. An ihrem Besuch und ihrer Durchführung kann man ablesen, wie es um das Leben einer örtlichen Versammlung bestellt ist. Ob wir noch eine innere Sehnsucht haben, an dieser Zusammenkunft teilzunehmen?

» anzeigen...

20.10.2020

Noch immer ist "Burnout" eine Art Modeerkrankung. Das Problem: Nach wie vor fällt es schwer, eine genaue, wissenschaftliche Defintion dieser Erkrankung zu geben. Aber wir haben damit zu tun. Dieser Podcast stellt nicht den Anspruch, die Krankheit umfassend zu erklären, auch für Christen. Er dient lediglich als Gedankenanstoß.

» anzeigen...

14.10.2020

Schmerzen können uns im Leben behindern. Manchmal sind sie ein direktes Eingreifen Gottes zum Guten oder zur Zucht, in jedem Fall sind sie eine Folge des Sündenfalls, von dem wir in 1. Mose 3 lesen. Wie wohltuend, dass wir Gott kennen, zu dem wir mit allen Nöten kommen können, auch mit unseren Schmerzen.

» anzeigen...

06.10.2020

Nahrung und Gesundheit sind heute zu halben Götzen geworden. Auch wir Christen haben zunehmend mit diesem Thema zu tun, weil es uns nicht nur in den Medien, sondern auch unter Gläubigen begegnet. Was sagt Gottes Wort eigentlich dazu?

» anzeigen...

02.10.2020

Der verherrlichte Herr hat seine Versammlung (Gemeinde) nicht verwaist auf der Erde zurückgelassen. Er möchte, dass die Gläubige im Glauben gestärkt, auferbaut, ermahnt, ermuntert und getröstet werden. Ob wir solche gesegneten Zusammenkünfte kennen, die uns ansprechen und auch in das Licht Gottes stellen?

» anzeigen...

29.09.2020

Wir merken in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, dsas wir immer wieder mit "Fake-News", Halbwahrheiten und verzerrender Berichterstattung zu tun haben. Und wie handeln wir selbst?

» anzeigen...

22.09.2020

Soll ein Christ in sich hineinschauen und hineinhorchen? Hilft es weiter, sich immer wieder mit den eigenen Fehlern, mit dem Versagen zu beschäftigen? Siciher nicht! Aber wie ist es denn mit dem Selbstgericht? Diese und andere damit zusammenhängende Punkte werden in diesem Podcast angesprochen.

» anzeigen...

20.09.2020

Der Herr hat uns als besonderes, vielleicht wichtigstes Zusammenkommen als Versammlung (Gemeinde) das Brotbrechen geschenkt. Wie wertvoll ist es, an unseren Retter zu denken und seinen Tod zu verkündigen. Ein herausragendes Vorrecht für Christen, dies an jedem ersten Tag der Woche tun zu können.

» anzeigen...

15.09.2020

Wir haben gesehen, dass die klassische Familie in Deutschland offenbar ein Auslaufmodell darstellt. Dieser Tage habe ich gesehen, dass evangelische (!) Schulen unter Führung der evangelischen Schulstiftung eine große Kampagne für "Diversity" gestartet haben. Wir müssen uns darauf einstellen, das Kinder in der Schule schon von Bösem inflitriert werden.

» anzeigen...

10.09.2020

Was ist eigentlich Voraussetzung dafür, dass wir sagen können, der Herr Jesus ist persönlich in der Mitte der zwei oder drei? Offensichtlich, dass man "in seinem Namen" versammelt ist. Was aber bedeutet das? Warum überhaupt versammeln wir uns?

» anzeigen...

08.09.2020

Wenn man aktuelle Kommentare liest, hat die klassische Familie von Vater, Mutter und Kindern ausgedient. Das schreiben nicht Verfechter der antichristlichen LGBTQ-Bewegung, sondern sogar solche, die das kritisieren. Wie wichtig, dass wir unsere Kinder daher in der "Zucht und Ermahnung des Herrn" aufziehen (Eph 6,4), ihnen durch Liebe und Pflege, durch Zuwendung ein Elternhaus sind, in dem sie sich wohlfühlen und wo sie darauf vorbereitet werden, auch in dieser Welt zur Ehre Gottes leben zu können.

» anzeigen...

02.09.2020

Es ist nicht so einfach, zu einer Minderheit zu gehören. Das merken Schüler in der Schule, Arbeitnehmer im Beruf, Gläubige in dieser Welt, manche auch in den aktuellen Diskussionen über Covid-19. Ist es richtig, zur Minderheit zu gehören? Ist es besser, zur Mehrheit zu zählen?

» anzeigen...

31.08.2020

Man mag diesen Dienst übersehen und viel zu selten für die Brüder beten, die ihn ausführen. Dabei hat Gott den Diakonen, die sich um die Verteilung der materiellen Güter (auch der Sammlungen) kümmern, eine hohe Wertschätzung gegeben. Wir sollten das auch tun.

» anzeigen...

28.08.2020

In 2. Thessalonicher 2,9 lesen wir etwas davon, wie der Teufel durch seine Agenten in der Zukunft wirksam werden wird. Er wird Wunder der Lüge verbreiten. Christen, die heute leben, aber den Herrn Jesus Christus nicht als Retter annehmen, werden dann durch die Kraft des Irrwahns, die Gott senden wird, verführt werden. Aber schon heute merken wir, wie die Lüge "unterwegs" und tätig ist. Denn der Teufel wirkt auch heute vielfältig und oft. Daher gilt es, wachsam zu sein und zu bleiben.

» anzeigen...

18.08.2020

Ein wichtiger Dienst in einem örtlichen Zusammenkommen ist der von Ältesten bzw. Aufsehern. Wie kommen sie zu dieser Aufgabe und was prägt diesen Dienst? Wohl den Gläubigen, die Brüder kennen, die diese Aufgabe wahrnehmen!

» anzeigen...

30.07.2020

Immer wieder lesen wir in den letzten Wochen und Monaten davon, wie in Gesellschaft und Kirche Fälle bekannt werden, dass Kinder in schlimmer Weise (sexuell) missbraucht worden sind. Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass ein Netzwerk mit 30.000 Personen besteht, die sich kinderpornographisches Material angeschaut haben. Ein Verbrechen! Wir glauben doch nicht, dass es darunter keine Christen gibt? Ist uns noch bewusst, wie schlimm das ist, was Kindern angetan wird? Der Herr hat im Gegensatz dazu große Fürsorge für Kinder. Er übersieht nicht, was Kindern getan wird ...

» anzeigen...

16.07.2020

Manchen mag das Thema schon zum Hals raushängen: Covid-19. Und das kann ich auch gut verstehen. Andererseits sollten wir uns über das, was der Teufel will, nicht hinwegtäuschen. Gott steht über allem. Aber die Gedanken des Widersachers sind uns nicht unbekannt (2. Kor 2,11). Es ist gut, sich dessen bewusst zu bleiben, wenn manches auf den ersten Blick positiv aussieht ...

» anzeigen...

06.07.2020

"Auch" in Hessen hat jetzt die Sommerferienzeit begonnen. Urlaubszeit ... Gibt es eigentlich in Gottes Wort Hinweise zu Urlaub? Und wenn ja, was ist dann eigentlich "Inhalt" unseres Urlaubs? Finden wir dazu etwas in Gottes Wort? Manchmal staunt man, wozu Gott uns Mitteilungen macht ... In Nehemia 13,6 finden wir sogar Urlaub auf direktere Weise - wenn auch nicht das Wort selbst.

» anzeigen...

02.07.2020

Politiker und Pädagogen haben Angst, dass Frauen wieder zu einem (aus ihrer Sicht) überholten, traditionalistischen, fundamentalistischen Rollenbild bei Frauen und Müttern kommen, durch die Erfahrungen der Corona-Zeit. Was ist denn nach der Bibel das "richtige" Bild?

» anzeigen...

30.06.2020

In Deutschland haben wir erlebt, dass einige Menschen massiv mit Gewalt gegen die Polizei vorgegangen sind. Und auch Christen können manchmal ungehalten reagieren, wenn sie kontrolliert oder geblitzt ... werden. Es stellt sich die Frage, wie wir eigentlich zur Polizei stehen.

» anzeigen...

25.06.2020

Gewalt ist etwas, das sehr früh in diese Welt gekommen ist. Kain war der erste Gewalttäter unter den Menschen. Diese Sünde zieht sich durch bis heute. Manchmal geht die Gewalt gegen Polizei, manchmal gegen Menschen allgemein, manchmal gegen Christen. Leider gibt es auch Gewalt unter Gläubigen ...

» anzeigen...

23.06.2020

In dieser Gesellschaft wird immer wieder gerechnet. Zum Beispiel, ob es sich überhaupt lohnt, Mutter zu werden. Jetzt haben Ökonomen wieder gerechnet und festgestellt: Das kostet ein Vermögen und lohnt sich materiell nicht. Was denken wir als Christen zu diesem Thema? Ein paar Gedankenanstöße ...

» anzeigen...

18.06.2020

Die politischen und sozialen Entscheidungen zu Covid-19 haben dazu geführt, dass sich unsere Tagesabläufe vielfach geändert haben. Vielleicht auch "gute Gewohnheiten". Es könnte an der Zeit sein, darüber noch einmal nachzudenken ...

» anzeigen...

16.06.2020

In der heutigen Zeit wird in manchen Versammlungen (Gemeinden) viel Wert auf das Sprachenreden und auf Krankenheilungen gelegt. Wichtig ist, dass wir uns auch bei diesem Thema an Gottes Wort halten. Was sagt denn Gott zu diesem Thema im Blick auf die christliche Zeit?

» anzeigen...

10.06.2020

Immer wieder hören wir heute von Verschwörungstheorien, gerade im Zusammenhang mit Covid-19. Nicht alles, was Verschwörungstheorie genannt wird, ist es auch. Und doch ist auffällig, dass gerade wir Christen sehr leicht auf solche Theorien hereinfallen. Eigentlich seltsam, oder?

» anzeigen...

08.06.2020

Immer wieder erleben wir Rassismus in unserer Gesellschaft. Wie sieht es damit in unseren eigenen Herzen als Christen aus? Und wie sollten wir mit den Massenprotesten umgehen, die jetzt in vielen Ländern anzutreffen sind?

» anzeigen...

04.06.2020

Der verherrlichte Christus hat seiner Versammlung (Gemeinde) Gaben gegeben, damit sie gesegnet ist und nach den Gedanken Gottes auch gut funktionieren kann. Wohl denen, die erleben, dass diese Gaben auch ausgeübt werden können.

» anzeigen...

25.05.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes wird Pfeiler und Grundfeste der Wahrheit sowie Herde genannt. Damit verbindet Gottes Wort bestimmte Wesenszüge und Akvitäten, auch Einstellungen, die in einer "biblischen Gemeinde" vorhanden sein sollten.

» anzeigen...

18.05.2020

Veganismus und Vegetarismus sind groß im Kommen, eigentlich schon Mode. Aber das gilt nicht nur für den Zeitgeist unserer Gesellschaft, sondern auch für Christen. Gottes Wort hat schon vor 2.000 Jahren zu diesem Thema Stellung bezogen ...

» anzeigen...

15.05.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes wird Leuchter genannt. Wir haben am Ort die Verantwortung, wirkliche Zeugen zu sein, und zwar gemeinschaftlich.

» anzeigen...

11.05.2020

Wie leicht kommen Menschen dahin, (falsche) Entscheidungen beizubehalten, um das Gesicht zu wahren. Das erleben wir aktuell in der Politik. Aber für uns als Gläubige ist viel wichtiger, wie wir mit diesem Phänomen umgehen. Wie oft sind wir als Väter und Gläubige vor Entscheidungen gestellt. Was aber, wenn sich herausstellt, dass sie "nicht optimal" getroffen worden ist? Es kommt auf gute, ja auf die richtigen Ratgeber an; auf die Bereitschaft, gut zuzuhören. Und darauf, dass wir bereit sind, unsere Entscheidungen notfalls nicht nur zu überdenken, sondern auch zu korrigieren. Dazu gehört oft Glaubensmut, auch die Fähigkeit, Fehler zuzugeben ...

» anzeigen...

05.05.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes wird Braut Christi genannt. Wir denken natürlich sofort an die Zuneigung, die zwischen Christus und den Seinen vorhanden ist. Ob sie von uns erwidert wird?

» anzeigen...

30.04.2020

Überraschenderweise - jedenfalls für viele von uns - geht es jetzt mit der Öffnung für Gottesdienste auf einmal schneller, als man gedacht hat. Und wie gehen wir damit um? Das Verhalten Noahs kann uns hier als Vorbild dienen.

» anzeigen...

29.04.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes wird Haus Gottes genannt. Mit dem "Haus" verbinden sich verschiedene wichtige Kennzeichen, die auch für unser Versammlungsleben von großer Wichtigkeit sind.

» anzeigen...

24.04.2020

Gott stellt uns seine Gedanken über seine Versammlung (Gemeinde) auf eine Weise vor, dass wir sie gut verstehen können. Dazu benutzt er eine ganze Anzahl an verschiedenen Bildern, die alle eine wichtige Bedeutung auch für unsere Versammlungspraxis haben. Ein wichtiges Bild ist der Vergleich mit dem menschlichen Körper.

» anzeigen...

21.04.2020

Die Versammlung Gottes gibt es universal und zugleich hat sie einen örtlichen Ausdruck. Wenn Gottes Wort das unterscheidet, wollen auch wir das tun, denn es hat wichtige praktische Konsequenzen.

» anzeigen...

18.04.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes lebt heute auf der Erde. Es stellt sich die Frage: Bis wann? Und es schließt sich die Frage an, was die Antwort auf diese Frage für praktische Konsequenzen für unser Versammlungsleben mit sich bringt.

» anzeigen...

17.04.2020

Der Mensch hat es seit dem Sündenfall mit Angst zu tun. Aber Angst ist nicht notwendigerweise negativ. Denn vor einem Löwen Angst zu haben, ist sogar sehr hilfreich. Aber Christen sollten sich von Ungläubigen dadurch unterscheiden, dass sie Vertrauen zu Gott haben, dass Er sie einen guten Weg führt. Das macht nicht leichtsinnig und unvorsichtig und verlangt kein unverantwortliches Handeln! Wir wollen unsere übermäßige Angst aber bitte nicht als Vorsicht tarnen, sondern ehrlich dazu stehen, warum wir nicht mehr aus der Haustür gehen. Vor allem sollten wir ein "ja" zu den Wegen Gottes finden. Sonst verunehren wir Ihn und denken und handeln wie Ungläubige. Das wäre schade.

» anzeigen...

16.04.2020

Wie leicht schimpfen wir als Christen über unsere Regierung. Gerade jetzt, gerade dann, wenn einem bestimmte Entscheidungen nicht gefallen. Ein paar Gedankenanstöße ...

» anzeigen...

13.04.2020

Eine wichtige Frage, die sich für uns stellt, ist die nach der Beziehung der Versammlung (Gemeinde) Gottes zum Heiligen Geist. Das Ergebnis ist "heiligend" für uns. Genauso wichtig ist die Überlegung nach dem Wesen der Versammlung. Das klingt sehr abstrakt und theoretisch, hat aber wichtige Konsequenzen.

» anzeigen...

08.04.2020

Es ist nicht egal, wer der Eigentümer der Versammlung (Gemeinde) Gottes ist. Denn Ihm sind wir verantwortlich. Und es ist nicht egal, wer zur Versammlung gehört, denn mit ihnen allen sind wir verbunden und haben ihnen gegenüber Aufgaben.

» anzeigen...

06.04.2020

Seit wann gibt es eigentlich die Versammlung (Gemeinde) Gottes? Ist sie die Fortsetzung von Israel, sozusagen ein geistliches Israel? Diese Fragen haben wichtige Konsequenzen für unser Leben als Versammlung (Gemeinde) Gottes.

» anzeigen...

01.04.2020

Wir leben seit dem "Aschermittwoch" bis Ostern in der sogenannten Fastenzeit. Viele Menschen fasten tatsächlich in dem einen oder anderen Bereich. Auch Gottes Wort äußert sich zu diesem Thema. Das wollen wir uns ein wenig näher anschauen.

» anzeigen...

31.03.2020

Ein Pastor schildert in einem Interview mit ideaSpektrum, wie er aus einer (fast) toten Gemeinde eine "quicklebendige" gemacht habe. In diesem zweiten Teil geht es noch einmal über den persönlichen Dienst, um Begabung, darum, ob wir das für uns oder für den Herrn tun, um die Ausrichtung des Versammlungs/Gemeindelebens.

» anzeigen...

27.03.2020

Die Versammlung (Gemeinde) Gottes ist ein wunderbarer Organismus, den Gott geschaffen hat. Dabei wollen wir nie vergessen, dass Gottes Wort immer alle Erlösten meint, wenn es von der Versammlung spricht. Es lohnt sich, dieses Thema einmal ausführlicher zu überdenken.

» anzeigen...

25.03.2020

Ein Pastor schildert in einem Interview mit ideaSpektrum, wie er aus einer (fast) toten Gemeinde eine "quicklebendige" gemacht habe. Aus 50 im Wesentlichen alten Gläubigen wurden an drei Standorten 1300. Manche Hinweise sind nützlich und anregend, über andere muss man auf der Grundlage von Gottes Wort nachdenken ...

» anzeigen...

22.03.2020

Aktuell wird für den 22. März dazu aufgerufen, dass alle, die musikalisch geprägt sind, bei offenem Fenster angesichts der Corona-Krise Ludwig van Beethovens Vertonung der "Ode an die Freude" (von Friedrich Schiller) spielen. Und wo bleibt Gott? Es zeigt, wie wichtig es ist, dass wir unsere Aufgabe wahrnehmen, die Gute Botschaft zu verbreiten.

» anzeigen...

14.03.2020

In diesen Tagen erleben wir, dass in Regierungen und Gesellschaft eine regelrechte Panik entstanden ist, was den neuen Corona-Virus betrifft. Der Teufel hat es geschafft, die Menschen mit diesem Thema gefangen zu nehmen. Und statt dass sie an die Frage denken, wo sie nach dem Tod sein werden, beschäftigen sie sich nur noch mit der Verteidigung der Gesundheit. Aber leider könnte dieses Thema auch zum Anlass werden, dass sich Gläubige streiten. Diesen Triumph sollten wir dem Teufel nicht gestatten.

» anzeigen...

10.03.2020

Das Corona-Virus beschäftigt auch viele Christen. Manche haben Angst, sich anzustecken; andere empfinden es als einen Hype, was aktuell passiert. Ja, man kann sich anstecken, auch beim weitergereichten Brot und beim Kelch. Wie sollen wir deshalb beim Gedächtnismahl handeln? Gibt uns die Schrift dazu Leitlinien? Wie gehen wir mit unterschiedlichen Empfindungen auf diesem Gebiet um?

» anzeigen...

05.03.2020

Gerade in Zeiten des Corona-Virus, aber auch sonst, hören wir schon einmal die Aussage, wenn sich jemand erkundigt und hört, dass es diese oder jene Schwierigkeiten gibt: Na ja, "Hauptsache gesund!" - Was haben wir dann eigentlich für eine Antwort parat? Oder besser gesagt, was denken wir selbst zu diesem Thema?

» anzeigen...

27.02.2020

Menschen können in sehr schlimme Notlagen kommen und dann meinen, dass nur noch der Suizid einen Ausweg für sie bedeutet. An diesem Thema kommt man aktuell nicht vorbei, wenn man den Entscheid des Bundesverfassungsgerichts in allen Medien wiederfindet, wo es um gewerbsmäßige Sterbehilfe geht. Daran wird sich ein bekennender Christ nicht beteilien. Aber wie steht es um Suizid?

» anzeigen...

26.02.2020

Das Corona-Virus beschäftigt die Menschen aktuell auf der ganzen Welt. Auch wir Christen werden nicht davor verschont, angesteckt zu werden. Natürlich dürfen wir uns vor diesem Virus "medizinisch" schützen. Aber wird dürfen durch ihn auch eine geistliche Lektion lernen ...

» anzeigen...