14.10.2018 Jesus Christus / Gott

Das Vorbild Jesu

Der Herr Jesus hatte seinen Jünger gegenüber deutlich gemacht, dass derjenige groß sein würde, der sich wie ein Kind erniedrigt.

Aber es gab einen, nur einen, der sich wirklich selbst erniedrigen konnte und dies auch getan hat: „Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, dass er, da er reich war, um euretwillen arm wurde" (2. Kor 8,9). Auch Philipper 2,5-8 zeigt uns, wie sehr sich unser Herr erniedrigt hat. Daher steht außer Zweifel, dass Er der Größte im Reich der Himmel ist.

Wir sollen dem Herrn Jesus nachfolgen. Wir sollen als Jünger des Herrn eine Haltung verwirklichen, die Demut offenbart. Zufrieden sein, in den Augen der Menschen verachtet zu werden, nichts zu gelten, das ist die Aufforderung des Herrn an seine Jünger. Menschen suchen leicht die Anerkennung von Menschen, ihr Ansehen. Das kann man auch unter Gläubigen, unter Geschwistern suchen; sogar im Dienst. Aber das ist das Gegenteil von dem, was uns Christus vorgelebt hat! Wer bereit ist, von Menschen gering geachtet zu werden, wird von dem Herrn hoch geachtet!