Lesezeit: 1 Min.

„Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der Erde ... alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen“ (Kolosserbrief, Kapitel 1, Vers 16).

Jedes blüht an seiner Stelle,
wo ihm Gott gebot zu sein,
eines wurzelt an der Quelle,
andres wuchert auf dem Stein.
Doch sie alle schaun nach oben,
leuchtend, in dem Feierkleid,
das der große Meister droben
schuf zu seiner Herrlichkeit.

1996

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Sorgen wegschicken Der wahre Glaube wirft seinen Brief in den Briefkasten und lässt ihn fallen. Der Unglaube dagegen hält eine Ecke des Briefes fest und wundert sich dann, wenn die Antwort ausbleibt. Artikel lesen
Die Stimme Gottes – das Wort Gottes Michael Hopp Wenn wir die Stimme Gottes kennen wollen, müssen wir im Wort Gottes nachschauen. Dort finden wir diese einzigartige Stimme, die zu uns gesprochen hat - und noch immer spricht! Artikel lesen
Anständiges Äußere mit Schamhaftigkeit Manuel Seibel Kleidung ist schon immer ein schwieriges Thema gewesen. Besonders, wenn es um die Frage der Frauenkleidung geht ... Artikel lesen
Kinder lieben – mit Kindern leben: christliche Familie im Alltag (FMN) Ist es eigentlich sinnvoll, dass sich ein jugendlicher Christ, der noch nicht einmal verlobt ist, mit dem Thema Familie und Kinder beschäftigt? Ja, das ist es. Denn auch der Apostel Paulus hat Kindern und Jugendlichen gewisse Hinweise über Ehe und ... Artikel lesen
Eine neue Freikirche gründen? Manuel Seibel Wenn man eine neue Generation heranwachsen sieht, die sich in bestehenden "Gemeinden" nicht richtig aufgehoben fühlen, kann man ja einfach eine neue Kirche und Freikirche gründen. So wird es aktuell vorgeschlagen für diejenigen, die nirgendwo zu ... Podcast anhören
Sag ‚nein’ zur Sünde! (von Urs Hänseler) (FMN) Manuel Seibel Jeder Christ kennt in seinem Leben Schwachstellen. Gott hat uns neues Leben geschenkt, so dass wir nicht mehr sündigen müssen. Aber wir tun es leider oft. Sollten wir dann verzweifeln? Nein, Gott zeigt uns in seinem Wort, wie wir ein Leben führen ... Artikel lesen