Dem Willen Gottes dienen

Lesezeit: 2 Min.

In diesen Versen haben wir eine Kurzfassung des Lebens Davids: David hat zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient. Zu seiner Zeit – das war die Zeit, in die Gott ihn gestellt hat. Gott kannte die Zeit und Er kannte auch David, und genau in diese Zeit hat Er ihn gestellt.

Gott hat auch jeden von uns in die Zeit gestellt, die Er für richtig hält. Ist das nicht ein großer Trost für unsere oft verzagten und entmutigten Herzen? Wir leben nicht zur falschen Zeit, sondern genau in der Zeit, die Gott für uns vorgesehen hat. Er hat uns in diese Zeit gestellt, weil Er Aufgaben und Dienste für uns vorgesehen hat, die wir für Ihn tun dürfen.

David hat zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient. Wenn es in seinem Leben auch manches Versagen gab, kann Gott doch über ihn sagen, dass er in seinem Leben dem Willen Gottes gedient hat. Der Wille Gottes war für ihn Motivation und Richtlinie. Gott hätte seinen Willen auch ohne David ausführen (lassen) können. Aber in seiner Herablassung wollte Er David dazu benutzen. Gibt es eine größere Auszeichnung für einen Menschen als das Zeugnis vonseiten Gottes, dass man zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient hat?

Was tun wir in der Zeit, in die Gott uns gestellt hat? Dienen wir dem Willen Gottes oder unserem eigenen (Joh 6,38)? Gott gibt jedem Menschen ein gewisses Maß an Lebenszeit, in der er die Möglichkeit hat, dem Willen Gottes zu dienen. Auch dir und mir hat Er eine gewisse Lebenszeit auf dieser Erde gegeben, in der wir Ihm dienen dürfen. Wie schade wäre es, wenn wir unsere wertvolle Zeit verschwenden würden, indem wir unseren eigenen Willen tun! David darf uns in dieser Hinsicht ein Vorbild sein. So wie er dem Willen Gottes diente, so soll es auch unser tägliches Bestreben sein, den Willen Gottes zu erkennen und ihn zu tun. Dann wird Gott auch von dir und mir einmal sagen können, dass wir in unserer Zeit dem Willen Gottes gedient haben.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

William Kelly – ein Diener in Wort und Schrift (1) Manuel Seibel Es gibt Glaubensmänner und -frauen, die uns durch besondere Taten beeindrucken. Zu dieser Sorte von Gläubigen gehört William Kelly für die meisten Christen nicht. Und doch lohnt es sich, einmal etwas Zeit dafür einzusetzen, auf das Leben dieses ... Artikel lesen
William Kelly – ein Diener in Wort und Schrift (2) Manuel Seibel William Kelly war ein Mensch wie du und ich. Und doch hat Gott ihm Besonderes anvertraut. Denn er lebte in einer Erweckungszeit, in der Gott auch äußerlich für viele Menschen sichtbar wirksam war. Zudem wurde er mehr als viele andere von Gott ... Artikel lesen
Gottes Willen - tun oder lassen? Segen oder Verlust – Abraham oder Jona? Klaus Brinkmann „Und der Herr sprach zu Abram: Gehe aus deinem Land und aus deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Haus, in das Land, das ich dir zeigen werde” (1.Mo. 12,1). „Und er ging” (Vers 4). Artikel lesen
Wenn der Wille Gottes es will Ulrich Furrer Wenn Gott „nein“ sagt, so sage ja dazu, wenn Er „ja“ sagt, dann widersetze dich Ihm nicht. Denn das Geheimnis eines glücklichen Christenlebens besteht darin, sich in den Willen Gottes zu fügen, und das mit willigem Herzen. Artikel lesen
Familie - Reich Gottes Manuel Seibel Christ - Bruder/Schwester - Diener - Arbeitnehmer - Ehepartner - Vater/Mutter: Wie soll ich das alles packen? Stress kennen wir alle: sei es, dass wir in der Schule, Ausbildung oder Studium ständig für Arbeiten pauken müssen; dass wir zu Hause ... Artikel lesen
Dem Willen Gottes gehorsam sein (Römer 12,2b) Manuel Seibel Es reicht nicht, zur Welt und zum Bösen nein zu sagen! Wir brauchen auch einen positiven Zielgegenstand vor unseren Herzen. Wie gut, dass wir Gottes Willen kennen (können). Ob wir diesem auch gehorsam sein wollen? Podcast anhören