Stellvertretung und Sühnung? (5)

Lesezeit: 2 Min.

Stellvertretung

Übrigens kommt das Wort „Stellvertretung“ gar nicht in der Bibel vor. Ist es deshalb falsch? Sollte man sich besser ein anderes suchen? Nein, Stellvertretung fasst sehr gut, was eine Seite des Werkes Jesu am Kreuz war: Er trug die Sünde(n) derer, die Gott ihre Sünden bekennen würden.

Jesaja 53 als schönes Beispiel von Stellvertretung

Dazu schreibt Frank Binford Hole in seinem Artikel über Stellvertretung und Sühnung: „Das, was das Wort ausdrückt, findet sich immer wieder in der Schrift: In einem Kapitel des Alten Testaments kommt es sogar zehnmal vor. Wir beziehen uns auf Jesaja 53. In einem Vers dieses Kapitels kommt es viermal vor: ‚Doch um unserer Übertretungen willen war er verwundet, um unserer Ungerechtigkeiten willen zerschlagen; die Strafe zu unserem Frieden lag auf ihm und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden‘ (V. 5).

Einer nimmt die Stellung eines anderen ein

Das Wesen der Stellvertretung besteht darin, dass einer an die Stelle eines anderen gesetzt wird, und jeder der vier Abschnitte dieses großen Verses enthält diesen Gedanken. Der große und herrliche ‚Er‘ steht an der Stelle des armen und sündigen ‚Wir‘. Die Übertretungen und die Missetaten haben wir begangen. Die Verwundung und die Leiden waren seine. Uns sind Friede und Heilung geschenkt worden. Sein waren die Pein und die Striemen, die den Frieden und die Rettung für uns erkauft haben ...

Wenn wir also den stellvertretenden Tod Christi betrachten, sehen wir ihn nicht von Gottes Seite aus, sondern von unserer. Es geht nicht darum, wie sein Opfer den Gläubiger (Gott) befriedigt hat (wie bei der Sühnung), sondern wie vollständig Christus für die Schuldner eingetreten ist und wie vollständig sie dadurch entlastet werden. Dabei ist immer zu bedenken, dass nur diejenigen, die glauben, auf ihn als ihren Stellvertreter zählen können.“

Beitrag teilen

Artikelreihe: Stellvertretung oder Sühnung? die Sünde(n) der Welt

Verwandte Artikel

Stellvertretung und Sühnung? (3) Frank B. Hole, Manuel Seibel Wenn man Sühnung und Stellvertretung unterscheidet – was sind dann die Folgen des Sühnungswerkes und was die Folgen der Stellvertretung unseres Herrn? Artikel lesen
Stellvertretung und Sühnung? (4) Frank B. Hole, Manuel Seibel Die biblischen Belehrungen über Sühnung haben manche dazu geführt, sich dem Gedanken einer Allversöhnung (aller Menschen) zu nähern oder ihn sogar anzunehmen. Was ist daran verkehrt? Artikel lesen
Stellvertretung und Sühnung (1) Frank B. Hole, Manuel Seibel In Gottes Wort lernen wir, dass der Herr Jesus sowohl stellvertretend für diejenigen, die an Ihn glauben würden, in das Gericht Gottes gegangen ist. Zugleich hat sein Werk auf Golgatha Sühnung getan, und zwar für die ganze Welt. Was ist ... Artikel lesen
Stellvertretung und Sühnung (6) Frank B. Hole, Manuel Seibel In Gottes Wort lernen wir, dass der Herr Jesus sowohl stellvertretend für diejenigen, die an Ihn glauben würden, in das Gericht Gottes gegangen ist. Zugleich hat sein Werk auf Golgatha Sühnung getan, und zwar für die ganze Welt. Warum ist es ... Artikel lesen
Stellvertretung und Sühnung? (2) Frank B. Hole, Manuel Seibel Es ist wichtig, zwischen Stellvertretung und Sühnung zu unterscheiden. Man hat sich in diesem Zusammenhang gefragt: Heißt Sühnung, dass Gott als Feind der Sünder beschwichtigt wird, ja besänftigt werden muss? Artikel lesen
Das richtige Impfen Manuel Seibel In der aktuellen Covid-19-Zeit hoffen viele auf einen Impfstoff. In einer erstaunlich kurzen Zeit werden Impfstoffe nun schon an Patienten getestet. Manche Impfstoffe, z. B. bei Masern, sind sehr wirksam, bei anderen Viren wissen wir, dass die ... Podcast anhören