Das Werbeverbot für Homosexualität und Geschlechtsumwandlungen in Ungarn - und sein Echo

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Homosexualität: Zeitgeist auch in der Katholischen Kirche Manuel Seibel Am Katholikentag in Mannheim hat sich eine katholische Ärztevereinigung zum Thema „Homosexualität“ positioniert. Nachdem dies für Aufregung gesorgt hat, rudert das Zentralkomitee der Katholischen Kirche zurück. So wird Moral dem Zeitgeist geopfert. Artikel lesen
Die Akzeptanz der Unmoral rückt näher Manuel Seibel Es gibt viele verkehrte, böse Lehren in der Römisch-Katholischen Kirche. Nach außen hin aber hat sie bislang noch in mancher Hinsicht an der biblischen Verurteilung von sexueller Unmoral festgehalten. Nun aber gibt es zunehmend Strömungen, die ... Podcast anhören
Homosexualität ist veränderbar! Sebastian Weber Auf dem diesjährigen evangelischen Kirchentag wurde in einer entsprechenden Veranstaltung die These vertreten, dass Therapien, die Homosexuellen zu einem heterosexuellen Leben verhelfen wollen, höchstens eine Erfolgsquote von 5-10 % haben und die ... Artikel lesen
Homosexualität: Verbot ohne Belege? Manuel Seibel Der Vatikan hat sich vor Kurzem noch einmal dezidiert gegen praktizierte Homosexualität ausgesprochen. Das gefällt vielen Bischöfen in Deutschland nicht, dem Zeitgeist entspricht es ohnehin nicht. Und Theologen und Journalisten werfen dieser ... Podcast anhören
Kann ein Christ einer Regenbogen-Binde zujubeln? Manuel Seibel Das Europameisterschaftsspiel zwischen Deutschland und Ungarn wurde durch die Diskussion über Gesetze in Ungarn politisch aufgeladen. In Ungarn ist es inzwischen verboten, Schüler und Kinder über Transgender, Homosexualität usw. im Kindes- und ... Artikel lesen
Homosexualität Manuel Seibel Immer wieder ist in der Evangelischen Kirche die Diskussion um das Thema „Homosexualität“ zu hören. Wer sich auf die Bibel beruft, wird als jemand angesehen, der nicht mit der Zeit gegangen ist. Artikel lesen