Nichts ist besser als die ewige Glückseligkeit

Lesezeit: 2 Min.

das Brötchen

die ewige Glückseligkeit

Referenz

kostet etwas

umsonst erhältlich

He, ihr Durstigen alle, kommt zu den Wassern! Und die ihr kein Geld habt, kommt, kauft ein und esst! Ja, kommt, kauft ohne Geld und ohne Kaufpreis Wein und Milch! Warum wiegt ihr Geld ab für das, was nicht Brot ist, und euren Erwerb für das, was nicht sättigt? Hört doch auf mich und esst das Gute, und eure Seele labe sich an Fettem! Neigt euer Ohr und kommt zu mir; hört, und eure Seele wird leben. (Jes 55,1-3).

Wer will, nehme das Wasser des Lebens umsonst (Off 22,17).

hält für einen Vormittag

hält ewig

Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. (Joh 3,16).

Jesus antwortete und sprach zu ihr: Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten; wer irgend aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird nicht dürsten in Ewigkeit. (Joh 4,13.14)

Dies ist das Brot, das aus dem Himmel herabkommt, damit man davon esse und nicht sterbe. Ich bin das lebendige Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist; wenn jemand von diesem Brot isst, wird er leben in Ewigkeit. (Joh 6,50.51)

kann man mit Butter und Marmelade essen

mit ihr erhält man jeglichen dauerhaften Segen dazu

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit jeder geistlichen Segnung in den himmlischen Örtern in Christus. (Eph 1,3)

vom Bäcker bereitet

von Gott bereitet

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. (Röm 6,23)

Hefebakterien mussten dafür „sterben".

Der Sohn Gottes musste dafür sterben.

Denn wenn wir, da wir Feinde waren, mit Gott versöhnt wurden durch den Tod seines Sohnes ... (Röm 5,10)

Die Annahme oder Ablehnung hat zeitliche Folgen.

Die Annahme oder Ablehnung hat ewige Folgen.

Wer da glaubt und getauft wird, wird errettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden. (Mk 16,16)

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. (Joh 5,24)

Zu einem Brötchen gibt es (sinnvolle) Alternativen.

Zur ewigen Glückseligkeit gibt es keine (sinnvolle) Alternativen.

So wähle das Leben, damit du lebest. (5. Mo 30,19)

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Besser in die Kita geben als den ganzen Tag zu bespaßen: Wie gehen wir mit unseren Kindern um? Manuel Seibel Pädagogen und manche andere sprechen von Quality Time statt Quantity Time. Besser Profis ranlassen, als selbst das Chaos durchmachen. Die Frage ist nur, wer nach Gottes Augen die "Profis" im Blick auf die Kinder sind. Podcast anhören
Ewigkeit Walter Thomas Prideaux Wolston Was für eine Welt, an der man teilhaben kann! Was für ein miserabler Anfang, und was wird ihr Ende sein? Artikel lesen
Christus - das Bild Gottes (1. Mo 1,26b) Manuel Seibel Der Herr Jesus ist die vollkommene Offenbarung Gottes, denn Er ist Gott selbst, Gott gepriesen in Ewigkeit. Das wird uns schon - als Schatten - in 1. Mose 1 angedeutet. Und es ist herrlich, sich so mit Ihm zu beschäftigen. Das ist wahre ... Podcast anhören
Zeit nutzen für die Ewigkeit Klaus Brinkmann „Lehr uns, wie wir unsere Zeit, diese kurze Zeit auf Erden, nützen für die Ewigkeit!“ „Zeit ist Geld“ sagt ein Sprichwort, d.h., wer seine Zeit verplempert, verschenkt Geld. Auch im geistlichen Leben kann das Vergeuden von wertvoller Zeit ... Artikel lesen
Junge Christen im Gegenwind (2. Thessalonicher) Michael Hardt Sie hatten sich erst vor wenigen Monaten aus dem Heidentum bekehrt, die Thessalonicher. Und nun steckten sie tief in Problemen: Sie wurden (immer noch) verfolgt, und falsche Lehrer behaupteten, die Drangsal habe bereits begonnen. Und es gab einzelne ... Video ansehen
Sicher in Ewigkeit John T. Mawson „Der Herr ist mein Hirte“ (Ps 23,1). Artikel lesen