Er hat sich um meine Seele gekümmert.

Lesezeit: 1 Min.

Ein alter Farmer aus dem amerikanischen Westen besuchte seinen Sohn, der Senator in Washington war. Er war ein eifriger Christ, der keine Gelegenheit versäumte, von seinem Herrn zu sprechen. Als sein Sohn ihn dem Botschafter von Belgien vorstellte, fragte er diesen ganz unerwartet: „Exzellenz, sind Sie ein gläubiger Christ?“ Dem Sohn war das peinlich, und geschickt gab er dem Gespräch eine Wendung, um dem Botschafter die Antwort auf eine Frage zu ersparen, die er für fehl am Platz hielt.

Einige Monate später starb der alte Mann. Wer beschreibt das Erstaunen des Senators, als er unter den zahlreichen Kränzen, die gekommen waren, einen Strauß von der belgischen Botschaft fand! Auf einer Karte hatte der Botschafter einige persönliche Worte geschrieben. Mit Tränen in den Augen las der Senator das bewegende Zeugnis über seinen Vater: „Er war der einzige Mensch in den Vereinigten Staaten, der sich um meine Seele gekümmert und mich gefragt hat, ob ich ein Christ sei.“

„Der Weise gewinnt Seelen“ (Sprüche 11,30). Als Gläubige begegnen wir vielen Menschen, die beunruhigt sind oder Ängste haben. Sind wir um ihr ewiges Los besorgt? Niemand sollte von uns sagen können: „Ich habe ihn oft getroffen, aber nie hat er sich für das Heil meiner Seele interessiert.“

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Mutter-Perspektive Manuel Seibel Gehört ein Artikel über Mütter überhaupt in das Heft „Folge mir nach“? Mit Recht kann man diese Frage stellen. Da aber unsere Haltung zu Lebensstilen und Ansichten bereits in der Jugendzeit geprägt wird, und nicht erst, wenn eine konkrete ... Artikel lesen
Anker der Seele von Gerrid Setzer (Buchbesprechung) Manuel Seibel Kann und darf man sicher sein, ob man in den Himmel kommt oder nicht? Ist das keine Anmaßung? Diesen Themenkomplex behandelt das neu herausgegebene Buch „Anker der Seele“ von Gerrid Setzer. (aus: Folge mir nach - Heft 9/2011) Artikel lesen
Seelsorger (1) Manuel Seibel Seelsorge oder Hirtendienst ist ein echt wichtiger Dienst heute. Warum? Weil so viele Christen (und auch ungläubige) Menschen mit Problemen zu tun haben. Etwas steht zwischen ihnen und Gott, zwischen ihnen und anderen Menschen. Oder sie kommen mit ... Video ansehen
Richtige Fußballfans – können wir Christen von ihnen lernen? Klaus Brinkmann Die Fußball-WM zog viele in ihren Bann. Christen hoffentlich nicht, denn Fußball in dieser Form - das ist Teil des Systems dieser Welt. Aber es gibt doch ein paar Phänomene im Leben von Fußball-Fans, die uns aufhorchen lassen. Nicht, dass wir ... Artikel lesen
Seelsorge - was können wir vom Herrn Jesus lernen? Manuel Seibel Wie kann man ganz praktisch und konkret Seelsorge betreiben? Der Herr Jesus gibt uns hier ein wunderbares Beispiel, wie Er einen Tauben heilte. Wir können nicht das bewirken, was Er tat. Aber wir können aus dem, wie Er handelte, viel lernen. Video ansehen
Wissen Mütter am besten, was für ihre Kinder gut ist? Manuel Seibel Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands, Margot Käßmann, behauptet, Mütter wüssten am besten, was für ihre Kinder gut sei. Daher sollte man ihnen nicht ständig reinreden, ob sie ihre Kinder in Kitas bringen oder ... Artikel lesen