Das "Lächeln Jesu"

Lesezeit: 1 Min.

In Verbindung mit dem obigen Vers erzählt Henry Allan Ironside eine Geschichte, die ich an dieser Stelle gerne weitergeben möchte. Man erzählt, dass ein Diener mit sehr ernstem Gesicht über „die Tränen von Jesus" predigte. An einer Stelle rief er aus:


„Wir lesen in der Bibel, dass Jesus dreimal geweint hat. Aber wir lesen kein einziges Mal, dass er gelächelt hat." Ein kleines Mädchen saß unter der Kanzel, vergaß, wo es war, und rief laut: „Ich weiß aber, dass er es getan hat!" Der Prediger war richtig geschockt durch diese Unterbrechung und fragte: „Wie kommst Du dazu, dies zu sagen, mein Kind?" Das Kind war richtig verängstigt, als es sah, dass nun alle Augen auf es selbst gerichtet waren. Dennoch antwortete es: „Weil die Bibel sagt, dass Er ein kleines Kind rief. Und es kam zu Ihm. Und ich weiß, dass wenn Jesus so geschaut hätte wie Sie, es viel zu viel Angst gehabt hätte zu kommen."


Das Mädchen wollte nicht unhöflich sein. Es war einfach die Ehrlichkeit eines Kindes, die diese wunderbare Wahrheit äußerte. Kinder hatten nie Angst vor Jesus, denn Er stand ihnen immer zur Verfügung, um sie zu segnen.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Der Herr Jesus in Psalm 13 Manuel Seibel Der Psalm 13 beschreibt besonders die Intensität und die Dauer der Leiden des kommenden Überrestes Judas. Wie viel mehr hat der Herr gelitten und kann sich daher mit ihren Leiden einsmachen. Auch wir haben zu leiden und lernen so davon, wie Er mit ... Podcast anhören
Mose, Johannes der Täufer, Paulus – Christus (2): die Geburt Manuel Seibel Den Herrn Jesus bewundern wir und beten Ihn an. Zugleich ist Er - in mancherlei Hinsicht - unser Vorbild. Im Leben von Mose, Johannes und Paulus sehen wir Situationen, die auch in unser Leben sprechen. Dieses Mal geht es um die Geburt dieser ... Artikel lesen
Jesus Christus - Erretter und Herr (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat "Und es waren Hirten in derselben Gegend, die auf freiem Feld blieben und in der Nacht Wache hielten über ihre Herde. Und siehe, ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie" (Lukas 2,8.9). Artikel lesen
Die Versuchungen Jesu 2 Manuel Seibel "Und als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn schließlich. Und der Versucher trat zu ihm hin und sprach: Wenn du Gottes Sohn bist, so sprich, dass diese Steine zu Broten werden" (Mt 4,2.3) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Jesus ist auferstanden! Manuel Seibel Was für eine wunderbare Tatsache: Jesus ist nicht im Tod geblieben, sondern auferstanden! Das ist Gottes Antwort auf das Leiden seines Sohnes! Und es ist mit unendlicher Befreiung für uns verbunden. Es lohnt sich, die Auferstehung Jesu zu ... Podcast anhören
Besonderheiten im Leben Jesu (09) - den Feigenbaum verfluchend Manuel Seibel Eine weitere Einzelheit, die nur ein einziges Mal genannt wird, finden wir in Markus 11,21. Nur hier lesen wir, dass der Herrn Jesus etwas verfluchte. Zwar hören wir auch in Matthäus 25,41 da-von, dass der Herr Jesus Ungläubige „Verfluchte“ ... Artikel lesen