Entzweischneiden – ein schreckliches Gericht

Lesezeit: 1 Min.

In Matthäus 24,51 findet sich jedoch ein Zusatz, der dieses Gericht besonders grausam erscheinen lässt: Hier ist von „Entzweischneiden" die Rede. Ein „Entzweischneiden" eines Körpers empfinden wir schon bei Tieren als sehr unangenehm und schrecklich. Wie wird es erst bei einem Menschen sein!

Somit ist hier nicht einfach nur von einem Tod, sondern von einer sehr grausamen Todesart die Rede. Die besondere Härte zeigt, wie Gott die vorausgehenden Verfehlungen einschätzt. Man gab vor, ein Knecht zu sein und in Abhängigkeit von Gott zu handeln, war es jedoch in der Realität nicht und handelt im Eigenwillen.

Aber erinnern uns solche Verse nicht an ein noch schrecklicheres Gericht? Hat unser Herr Jesus nicht in noch tieferer Weise gelitten? Von Ihm hören wir prophetisch: „Alle meine Gebeine habe sich zertrennt." „Alle meine Gebeine könnte ich zählen. Sie schauen und sehen mich an" (Ps 22,15.18). Hier werden Empfindungen wiedergegeben, als wenn man der Schmerzen wegen jeden einzelnen Knochen wahrnehmen könnte. Wie sehr muss unser Herr dies alles empfunden haben. Daran wollen wir denken, wenn wir wieder an einem ersten Tag der Woche zusammen sind, um an seinen Tod zu denken. Er war vollkommen unschuldig und hat diese Leiden um unsertwillen auf sich genommen. Ihm sei ewig Lob und Dank dafür!

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Hölle - würde mich wundern ... Manuel Seibel Ein Schauspieler gab zum besten: Es würde mich wundern, wenn ich mich in der Hölle wiederfinden würde. Das ist zumindest nahe dran an Blasphemie. Und was ist davon zu halten? Podcast anhören
Der Brandherd Israel Manuel Seibel Die Regierung in Israel versucht, mit der Aktion „Schutzwall“ die Palästinenser aus dem Land zu verbannen. Durch viele Selbstmordanschläge haben die Palästinenser Israel dermaßen provoziert, dass der Premierminister Scharon nur noch den ... Artikel lesen
Invasion aus dem Osten: das Millionenheer (Off 9,13-21) Michael Hardt Die Invasion durch ein Millionenheer aus dem Osten - wie wird es dazu kommen? Man liest in Offenbarung 9, von zwei Posaunen-Gerichten, der 5. und der 6. Posaune. Wenn die 6. Posaune ertönt, hört man plötzlich die Stimme Gottes. Sie befiehlt, die ... Video ansehen
Unglück über Unglück – wie schrecklich muss die Drangsalszeit sein Manuel Seibel In den letzten Tagen war wieder von vielen Unglücken und Naturkatastrophen die Rede. Es könnte einem Angst und Bange werden, wenn man an den Hurrikan „Katrina“, an andere Unglücke und weitere Naturkatastrophen denkt, die möglicherweise noch ... Artikel lesen
Das 7. Siegel – und die Zukunft Westeuropas Das Video „Das 7. Siegel – und die Zukunft Westeuropas“ gehört zur Playlist Offenbarung. Als das 7. Siegel geöffnet wurde, entstand ein betretenes Schweigen im Himmel. Das liegt daran, dass diese 7. Siegel eine neue Serie von Gerichten ... Video ansehen
Auge ausreißen Manuel Seibel "Wenn aber dein rechtes Auge dir Anstoß gibt, so reiß es aus und wirf es von dir; denn es ist bes-ser für dich, dass eins deiner Glieder umkomme, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde" (Mt 5,29) - eine kurze Andacht. Artikel lesen