Gesegnet

Lesezeit: 2 Min.

Gott freut sich, uns Menschen zu segnen. Besonders ist sein Auge auf die gerichtet, die Ihm von Herzen gehorsam sein wollen. Jael war eine Frau des Glaubens. Sie hatte im Vertrauen auf Gott gehandelt und den Feind des Volkes, den feindlichen König Sisera, besiegt. So konnte sie von Debora, einer anderen Frau des Glaubens, als Gesegnete bezeichnet werden.

Auch heute gibt es solche gesegneten Frauen, Schwestern. Sie werden dem Wort Gottes treu sein und keine Aufgabe in der Öffentlichkeit wahrnehmen. Sie folgen keinem Zeitgeist, sondern den Worten ihres guten Hirten. So bleiben sie in diesem Sinn „in Zelten" und handeln da im Glauben, wo Gott ihnen wunderbare Aufgaben gegeben hat. Kann es einen wertvolleren Dienst geben als den, Kinder für Gott zu erziehen und mit dem Wort Gottes bekannt zu machen? Wie viele Kinder werden durch ihre Mütter zur Bekehrung geführt worden sein. Das ist für sie selbst ein Segen, aber dadurch sind sie ein Segen. Und Gott wird sie durch seinen Segen weiter belohnen.

In unserer heutigen Gesellschaft ist es verpönt, wenn Ehefrauen und Mütter ihre Arbeit „zu Hause" sehen und für ihren Mann, für ihre Kinder, für den Haushalt tätig sind. Ihre Männer werden es ihnen - hoffentlich! - danken. Der Segen bei den Kindern wird von Dauer sein. Zugleich ehren diese gläubigen Frauen das Wort Gottes (vgl. Tit 2,5). Solche Ehefrauen sind Gold wert. Salomo nennt sie „tüchtige" Frauen. Gott sei Dank - es gibt sie auch heute noch!

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Die Mutter "vieler Jobs" Manuel Seibel Mütter sind etwas besonders Wertvolles. Gott hat ihnen besondere Aufgaben geschenkt, auch ein besonderes Herz für ihre Kinder. Was aber wird, wenn man nicht nur die Aufgabe der Mutter übernimmt, sondern noch manchen anderen Erwerbstätigkeiten ... Podcast anhören
Karriereziel: Mutter Manuel Seibel Karriere - darum geht es im Leben der meisten jungen Menschen heute. Natürlich auch bei jungen Frauen. Hast du schon einmal gehört, dass eine junge Frau auf die Frage nach ihrem Traumjob gesagt hat: Mutter? Artikel lesen
Muttertag – „das wäre aber nicht nötig gewesen“ – leider doch … Manuel Seibel „Es wäre doch nicht nötig gewesen, …“, sagt die Ehefrau, Mutter, Schwiegermutter, Großmutter - und meint das genaue Gegenteil. Aber natürlich sagt sie es nur, weil das Geschenk oder der Anruf kam - wie jedes Jahr. Wehe, wenn nicht. Dann ... Artikel lesen
Bewusst Single-Mutter bleiben wollen Manuel Seibel Es gibt heute keine Trends mehr, die es nicht gibt. Einer scheint inzwischen zu sein: Man will Single-Mutter bleiben, auch wenn man weitere Kinder "haben" möchte. Die andere Seite ist: Wo sind noch solche Gläubige, die nicht verheiratet sind und ... Podcast anhören
Gesegnet ist der Mann, der auf den Herrn vertraut Charles H. Mackintosh Wie gesegnet sind doch die Folgen eines unbedingten Vertrauens auf Gott für den, der es besitzt! Im Worte wird an verschiedenen Stellen darauf hingewiesen: Artikel lesen
Wissen Mütter am besten, was für ihre Kinder gut ist? Manuel Seibel Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands, Margot Käßmann, behauptet, Mütter wüssten am besten, was für ihre Kinder gut sei. Daher sollte man ihnen nicht ständig reinreden, ob sie ihre Kinder in Kitas bringen oder ... Artikel lesen