Gerade mal 12 Jahre alt

Lesezeit: 2 Min.

Eines Morgens ...

Eines Morgens kam ich in eine waldige Gegend in Afrika. In einem Dorf hörte ich, dass ein Junge von einer Giftschlange gebissen worden war. Da es keinen Arzt in diesem Dorf gab, suchte die Familie jemanden, der den Jungen in das Krankenhaus der nächsten Stadt bringen könnte. Daher bot ich meine Hilfe an und raste mit dem Vater, der seinen Sohn in den Armen hielt, über die Wege.

Der Junge war an diesem Morgen aufgewacht und freute sich auf einen schönen Tag. Er wollte in den Dschungel gehen, um seine Fallen zu überprüfen, und dann den Tag zusammen mit seinen Freunden genießen. Es gab ein Fest ganz in der Nähe, wo sie vielleicht hingehen könnten. Als er sich einer seiner Fallen näherte, wurde er von einer Schlange attackiert, die ihn zweimal biss. Nun, nach nur wenigen Stunden, hetzten wir mit dem Wagen zum Krankenhaus, da das Gift begonnen hatte, in seinem Körper zu wirken. Zunächst stöhnte er vor Schmerzen, je näher wir der Stadt kamen, wurde er jedoch stiller und stiller.

... und des Abends

Und als wir den Rand der Stadt erreichen - nur wenige Minuten vom Krankenhaus entfernt, starb der Junge im Schoß seines Vaters bei mir im Auto. Er war gerade einmal 12 Jahre alt.

Das ist eine traurige aber wahre Begebenheit, die uns allen zur Warnung dient. Wir wissen nicht, wann unser Leben enden wird. Viele von uns erwarten, dass sie noch Jahrzehnte leben werden. Aber eine Garantie gibt es dafür nicht. Dieser Junge wartete auf einen herrlichen Tag und verschwendete keinen Gedanken an den Tod - und doch war sein Leben auf der Erde nur Stunden nach seinem Aufstehen beendet.

Die Lehre daraus

Bist du bereit für den Tod? Hast du dein Leben in Ordnung gebracht, so dass du keine Furcht davor haben musst, in die Gegenwart Gottes zu kommen - gerade jetzt? Das Werk der Erlösung, das Jesus Christus am Kreuz von Golgatha vollbracht hat, war auch für dich und deine Sünden. Du musst es jedoch im Glauben für dich persönlich annehmen.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

125 Jahre Reichspatentamt – was ist eigentlich die größte Erfindung? Stefan Drüeke Vor 125 Jahren wurde am 1. Juni 1877 in Berlin das Reichspatentamt gegründet. Jede neue Erfindung kann hier als ein Patent angemeldet werden. Man kann sich dazu eine Urkunde ausstellen lassen, die das Recht zur alleinigen Benutzung einer Erfindung ... Artikel lesen
1260, 1290 und 1335 Tage Christian Briem Frage: In Offenbarung 12,6 und Daniel 12,11.12 finden wir 3 unterschiedliche Zeitangaben für die letzten 3,5 Jahre vor dem Kommen Christi zur Aufrichtung Seines Reiches - 1260, 1290 und 1335 Tage. Was ist ihre Bedeutung? Manche Ausleger meinen, es ... Artikel lesen
Besonderheiten im Leben Jesu (05) - ermüdet Manuel Seibel Eine weitere Einzelheit, die nur einmal erwähnt wird, finden wir in Johannes 4,6: „Jesus nun, ermüdet von der Reise, setzte sich so an der Quelle nieder“. Artikel lesen
100 Jahre – ein Leben für IHN: Heleen Voorhoeve Manuel Seibel Nicht viele Menschen werden 100 Jahre alt. Heleen Voorhoeve, die sich schon als Kind bekehrte und ihr Leben in den Dienst des Herrn Jesus stellte, hat Gott diese Gnade geschenkt. Es war ein reiches Leben - reich an Erfahrungen mit ihrem ... Artikel lesen
Ein Jahr ohne Gott leben? Manuel Seibel Ein ehemaliger Pastor will für ein Jahr in die Welt des Atheismus untertauchen, um festzustellen, wo er glaubensmäßig steht. Ist das eine hilfreiche Methode? Artikel lesen
Jung und Alt (FMN) Manuel Seibel Das Gegen- oder Miteinander von jüngeren und älteren Menschen beschäftigt unter dem Stichwort „Generationenkonflikt“ seit langer Zeit die Forschung. Auch unter Gläubigen gibt es beide Möglichkeiten: Man kann eine Vertrauensbeziehung suchen ... Artikel lesen