Die Erpressung (FMN)

Lesezeit: 2 Min.

Mit einem Steinwurf hatte ein 12-jähriger Junge versehentlich eine der Gänse getötet, die auf dem Hof seiner Eltern herumliefen. Weil er sich unbeobachtet fühlte, vergrub er das Tier heimlich, um nicht bestraft zu werden. Doch am Abend sagte seine Schwester zu ihm: „Heute bist du dran mit Geschirrspülen, sonst sage ich Mama, was du getan hast.“

Der Junge fügte sich aus Angst. Aber am nächsten Tag, als ihn seine Schwester erneut erpressen wollte, antwortete er: „Nein, heute spülst du das Geschirr. Ich habe Mama alles erzählt, und sie hat mir vergeben.“ Er fühlte sich so befreit und erleichtert; sein Gewissen klagte ihn nicht mehr an; und niemand konnte ihn mehr wegen des Vorfalls unter Druck setzen.

Wenn wir Schuld auf uns geladen haben, können geheime Mitwisser leicht die Situation ausnutzen und uns in Abhängigkeit bringen. Bekennen wir doch Gott unsere Schuld! Er vergibt uns so gern um Jesu willen. Und wenn möglich, sollten wir unsere Fehler auch dem eingestehen, den wir verletzt oder geschädigt haben.

Woher aber nehmen wir die Kraft, uns vom Bösen abzuwenden und Gott alles offen zu bekennen? Diese Kraft empfangen wir, wenn wir uns Jesus Christus ganz anvertrauen. Er hat den Kreuzestod erduldet, um unsere Verfehlungen zu sühnen. Wenn wir im Glauben zu Ihm umkehren, werden wir von der Last unserer Schuld befreit – von allem, was uns gefangen hält und unser Gewissen bedrückt. Und wenn wir dann unser Leben mit Ihm führen, vermag Er uns auch davor zu bewahren, in die alten Fehler zurückzufallen.

(aus: Folge mir nach - Heft 5/2013)

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Der gute Hirte (Die gute Saat, FMN) Die gute Saat "Ich bin der gute Hirte; und ich kenne die Meinen und bin gekannt von den Meinen …; und ich lasse mein Leben für die Schafe" (Johannes 10,14.15). Artikel lesen
Das Gebet für Jünger (FMN) William Kelly Wenige Bibeltexte sind so bekannt wie das sogenannte Vaterunser. Durch den übermäßigen Gebrauch, ja vielfach sogar Missbrauch bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten geht selbst uns Christen leider der wertvolle Inhalt dieses Textes ... Artikel lesen
Mehr als Überwinder (FMN) Michael Hopp Paulus nennt uns Gläubige Überwinder. Wir sind sogar mehr als Überwinder durch den Herrn Jesus, der uns geliebt und sich für uns hingegeben hat. In Römer 8,37 lesen wir: Artikel lesen
Umsonst verbrauchte Kraft (Die gute Saat; FMN) Die gute Saat „Und eure Kraft wird sich umsonst verbrauchen“ (3. Mose 26,20). Folge mir nach - Heft 2/2016 Artikel lesen
Buchempfehlungen (Verlobung, Freundschaft, Ehe) (FMN) Das "Folge mir nach" - Themenheft soll ein wenig Orientierung und Denkanstöße zu den großen Themenfeldern Freundschaft, Verlobung und Ehe geben. Das Heft hat dieses Mal schon mehr Seiten als normalerweise, aber dennoch gibt es noch viele Lücken. ... Artikel lesen
Der Mammutbaum (FMN, Die gute Saat) Die gute Saat "Glückselig der Mann, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen und nicht steht auf dem Weg der Sünder und nicht sitzt auf dem Sitz der Spötter, sondern seine Lust hat am Gesetz des HERRN und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht! Und er ist wie ein ... Artikel lesen