Die Heilung der blutflüssigen Frau

Lesezeit: 2 Min.

Der Herr Jesus war auf dem Weg zu dem Synagogenvorsteher Jairus, dessen Tochter im Sterben lag. Bevor Er dazu kommt, sich weiter um das Mädchen zu kümmern, passiert dann die Begegnung mit der blutflüssigen Frau. Die Tatsache, dass sie die Quaste des Gewandes des Herrn anrührt – in 4. Mose 15 liest man, dass diese Quaste ein Anordnung für die Israeliten war – spricht dafür, dass diese Frau ein Bild des Volkes Israel ist. Auch die Erwähnung, dass sie 12 Jahre lang krank gewesen ist, stellt einen Bezug zu diesem Volk dar (12 Stämme). Aber während die Tochter des Jairus für das gesamte Volk steht, spricht diese Frau mehr von einer Einzelperson. Während der Herr zu der Tochter des Vorstehers geht, kommt diese Frau zu Ihm.

Wenn das Volk Israel geistlich tot ist, gibt es dann keine Hoffnung mehr? Doch, für den Einzelnen gibt es nach wie vor Hoffnung, komme er aus Israel oder aus den Nationen. Er muss zu dem Heiland gehen und Ihn anrühren – das heißt im Glauben zu Ihm kommen.

Die blutflüssige Frau rührt die Kleidung des Herrn an. Die Kleidung ist in der Schrift ein äußerlicher Hinweis darauf, wie es innerlich in einem Menschen aussieht (vgl. Sach 3,3; Jes 61,10). Diese Frau sah also in dem Lebenswandel des Herrn Jesus etwas von seiner inneren Herrlichkeit. Deshalb rührt sie Ihn an. Auch wir heute kommen deshalb zu dem Herrn Jesus, weil wir wissen, dass nur Er als der Vollkommene, Mensch und Gott in einer Person, das für uns nötige Werk am Kreuz von Golgatha vollbringen konnte. Wenn wir Ihn so annehmen, sind wir für den Himmel gerettet.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Die Frau mit dem Blutfluss Carsten Verwaal „Und eine Frau, die zwölf Jahre Blutfluss hatte und von vielen Ärzten vieles erlitten hatte und ihre ganze Habe verwandt und keinen Nutzen davon gehabt hatte - es war vielmehr schlimmer geworden“ (Mk 5, 25.26). Artikel lesen
Das starke Geschlecht“? Manuel Seibel Kürzlich, in einem „Kultur SPIEGEL“ - Beilage heißt der Aufmacher: „Das starke Geschlecht - Der Modedesigner Dirk Schönberger entwirft die neue Weiblichkeit“. Im Gespräch sagt Schönberger selbst: „Die Lebensführung von Männern und ... Artikel lesen
Anregungen für Verlobte (06) – „geistliche" Voraussetzungen für Verlobte Manuel Seibel „Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden ein Fleisch sein“ (1. Mose 2,24). Artikel lesen
Christus heilte die Menschen voller Hingabe Manuel Seibel "Und Jesus zog in ganz Galiläa umher …und heilte jede Krankheit und jedes Gebrechen unter dem Volk. Und die Kunde von ihm ging aus nach ganz Syrien; und sie brachten zu ihm alle Leidenden, die von mancherlei Krankheiten und Qualen geplagt waren, ... Artikel lesen
Gedankensplitter zur neuen EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann Manuel Seibel Am 28. Oktober ist Margot Käßmann zur Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschlands gewählt worden. Damit ist sie, wie eine Online-Zeitung titelte, die Chefin der deutschen Protestanten. Dazu einige Gedankensplitter … Artikel lesen
Das Triumfeminat - Aufgaben für gläubige Frauen Manuel Seibel Die Evangelische Kirche Deutschlands wird inzwischen "nur" noch von Frauen regiert. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, was Gottes Wort im Blick auf Frauen in der Versammlung (Gemeinde, Kirche) sagt. Dabei gibt es so viele Aufgaben, die ... Podcast anhören