Lesezeit: 2 Min.

In Matthäus 9 ist von fünf Zeichen des Herrn die Rede. Das Austreiben des Dämons ist das letzte dieser fünf Wunder. Zuvor hatte Jesus zwei Blinde sehend gemacht, ein Mädchen aus den Toten auferweckt, eine blutflüssige Frau geheilt und einen Gelähmten gesund gemacht.

In der letzten Begebenheit mit dem stummen Menschen erleben wir Christus als den Jahwe des Alten Testaments. Man mag an solche Stellen wie Jesaja 35,4–6 denken, wo der Herr spricht: „Sagt zu denen, die zaghaften Herzens sind: Seid stark, fürchtet euch nicht! Siehe, euer Gott kommt, Rache kommt, die Vergeltung Gottes! Er selbst kommt und wird euch retten. Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet werden; dann wird der Lahme springen wie ein Hirsch und jubeln wird die Zunge des Stummen.“ Als solcher hat sich der Herr erwiesen. Er kam zu seinem Volk, Gott selbst, Emmanuel, Gott mit uns.

Wie furchtbar, wenn dieses Wundertun des Herrn, das in der Kraft des Heiligen Geistes geschah, Satan zugeschrieben wurde. Die Pharisäer hassten ihren Messias schon zu Beginn seines Wirkens so sehr, dass sie alles daransetzten, ihn vor den Augen der Volksmengen zu denunzieren. Wer den Herrn Jesus nicht annehmen will, wird immer Gründe suchen, Ihn zu verunglimpfen. Wie gut, dass wir unseren Retter besser kennen und von Herzen vor Ihm niederfallen, dem ewigen Gott und dem Menschen Jesus, der unser Retter geworden ist.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Gott braucht DICH! Manuel Seibel Erst liest man vom Engel Jahwes, der Gideon erscheint. Dann merkt man allerdings, dass dieser Engel des Herrn Gott selbst ist. Er offenbart sich diesem jungen Mann, der sich für Gottes Volk einsetzt. Gideon ist davon so beeindruckt, dass er sich ... Video ansehen
Namen Gottes (Jahwes) - Glaubenserfahrungen Michael Hopp Der Name, den Gott in seiner Zuwendung zu seinem irdischen Volk Israel benutzt hat, ist Jahwe. Einige Male verbindet der Geist Gottes diesen Namen mit zusätzlichen Hinweisen. Sie zeigen uns etwas von Gottes Fürsorge für die Seinen und von ... Artikel lesen
Markus 12,35-37 Manuel Seibel Die Feinde Jesu mussten einsehen, dass sie vor jemand standen, der ihnen weit überlegen war. Sie hörten auf, Ihn mit Fragen zu provozieren. Aber der Herr hatte zum Schluss noch eine Frage an sie. Sie waren nicht in der Lage, sie zu beantworten ... Podcast anhören
Gott besucht Abraham Stefan Drüeke Abraham bekommt Besuch von 3 Personen. Aber wer sind diese? Abraham ist in der Lage zu unterscheiden und Gott nimmt sich in dieser Begebenheit sehr viel Zeit für Abraham. Hilft die Fürbitte Abrahams, dass Sodom nicht zerstört wird, weil dort sein ... Video ansehen
HERR, Jehova, Jahwe Arend Remmers In den meisten deutschen Bibelübersetzungen wird der alttestamentliche Name Gottes JHWH seit eh und je durch Herr oder HERR wiedergegeben. Vielen Gläubigen ist dagegen die an das Hebräische angelehnte Bezeichnung Jehova bekannt und wertvoll. ... Artikel lesen
Der Kalender, der Gottes Plan verrät Michael Hardt Gott gab Mose einen Kalender mit 7 jährlichen Festen. Das Besondere daran? Dieser Kalender enthält in codierter Form den ganzen Heilsplan Gottes mit der Erde - vom Kreuz Christi bis zum Friedensreich. Das Verblüffende: 1500 Jahre passierte gar ... Video ansehen