Lesezeit: 1 Min.

Es ist ein Trauerspiel, feststellen zu müssen, wohin die „Kirche Martin Luthers“ inzwischen gesunken ist. Anlässlich des Besuchs von Joseph Ratzinger, dem Oberhaupt der Römisch-Katholischen Kirche, sagte die Synodenpräses der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Katrin Göring-Eckardt, dass sie beim Papstbesuch mit Konflikten über die katholische Geschlechter- und Sexualmoral rechnet. Der Papst solle wahrnehmen, dass er in ein Land komme, in dem sich etwa Homosexuelle durch die Sexualmoral der römisch-katholischen Kirche verletzt fühlten, sagte sie.

Es mag sein, dass viele in Deutschland so denken. Kann aber die „Kirche“ das für richtig halten? Die Bibel nimmt zum Thema Moral, zum Thema Homosexualität in mehreren Bibelversen Stellung. Beispielsweise lesen wir in 1. Korinther 6,9, dass Menschen, die als Weichlinge und Knabenschänder leben (das sind die beiden „Teile“ einer schwulen Beziehung) das Reich Gottes nicht ererben können. Wenn sie sich nicht bekehren und Buße über ihren Lebenswandel tun, gehen sie verloren – ewig. Wie tragisch, wenn Menschen, die sich als Wortgeber einer „Kirche“ ansehen, Menschen so in die Irre laufen lassen. So werden Blinde zu Führern von Blinden, wie der Herr Jesus einmal im Blick auf die Pharisäer sagen musste.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Prostitution mit Sozialversicherung, oder: Unmoral wird umdefiniert Manuel Seibel In dieser Woche soll im Deutschen Bundestag das Gesetz verabschiedet werden, durch das Prostituierte den Zugang zur Sozialversicherung erhalten. Artikel lesen
Mit weitem Herzen auf schmalem Weg Kapitel 2: Falscher Gebrauch der Freiheit Christian Briem „Für die Freiheit hat uns Christus freigemacht." Das ist in der Tat eine gesegnete Stellung und Berufung, die allen wahren Kindern Gottes geschenkt ist. Aber schon die Galater mussten vor der Gefahr gewarnt werden, die Freiheit zu einem Anlass ... Artikel lesen
Feiern wir Gottesdienst zur falschen Zeit? Manuel Seibel Wie schwer ist es für manche Kinder, morgens aus den Federn zu kommen. Erst recht an dem freien Tag, dem Sonntag. Nun schlägt ein Theologe vor den Sonntagmorgen für die Familie freizulassen und irgendwann anders den Gottesdienst zu haben. Wie gut ... Artikel lesen
Falsche Propheten Manuel Seibel "Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen" (Mt 7,15.16) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Moralisch sauber - heute noch? Manuel Seibel „Im Übrigen, Brüder, ... alles, was rein ... ist, dies erwägt“ (Phil 4,8). Wir leben heute in einer Gesellschaft, die durch das Motto geprägt ist: ‚Tu das, was dir Spaß macht. Und das intensiv!‘ Artikel lesen
Die falschen Zeiger (Folge mir nach - Heft 8/2005) Die Zeiger einer Uhr laufen verkehrt - das sehen wir sofort. Was aber muss repariert werden? Sind es die Zeiger, oder ist es die ganze Uhr? Eine Geschichte zum Schmunzeln - ein Hintergrund, der uns alle stärker betrifft, als wir auf den ersten ... Artikel lesen