Homosexualität ist veränderbar!

Lesezeit: 2 Min.

Ich bin seit einigen Jahren glücklich verheiratet und inzwischen mehrfacher Vater. Um nichts auf dieser Welt möchte ich dieses Leben gegen mein früheres Leben als homosexuell lebender Mensch eintauschen! Von den vielen negativen Auswirkungen auf Körper und Seele einmal abgesehen, ist es meiner Ansicht nach auch ein in geistlicher Hinsicht äußerst bedenklicher ›Spagat‹, es wie einer der interviewten Männer für möglich zu halten, ›als schwul lebender Christ zu einem erfüllten Glaubensleben zu finden‹. Ich habe in den letzten Jahren durch Erfahrungsaustausch viele Männer kennengelernt, die als Christen Veränderung ihrer Homosexualität anstrebten. Aus diesen Gesprächen kam ich ganz klar zur Überzeugung: Die niedrige ›Erfolgsquote‹ hat in den meisten Fällen mit einer mangelhaften Gottesbeziehung und damit verbunden einem mangelnden Gottvertrauen zu tun. Wer es wirklich ernst meint mit seinem Glauben, der schafft es auch (mit Gottes Hilfe), diesen Lebensstil hinter sich zu lassen. Wir als Evangelikale tun gut daran, treu zu Gottes Maßstäben zu stehen. Dass ›andersdenkende Evangelikale beim Thema Homosexualität‹ auf dem Kirchentag ›nicht zu Wort kamen‹, sollte uns einmal mehr die Augen dafür öffnen, wie weit die evangelische Kirche mit der Einladung solcher Gruppen wie ›Homosexuelle und Kirche‹ zu ihren Kirchentagen sich von der biblischen Wahrheit distanziert hat, die sie in der heutigen Zeit weder selbst vertritt noch von anderen hören will.

Das schreibt Sebastian Weber, ein unter Pseudonym schreibender Autor des Buches: Ist Veränderung möglich?

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Ist Veränderung möglich? (Buchbesprechung) Manuel Seibel Das Thema "Homosexualität" wird in vielen kirchlichen Gruppen in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Im Wesentlichen geht es dort um die Frage, inwieweit schwule Menschen in den Gemeinden akzeptiert werden können oder nicht. Mit anderen ... Artikel lesen
Kann ein Christ einer Regenbogen-Binde zujubeln? Manuel Seibel Das Europameisterschaftsspiel zwischen Deutschland und Ungarn wurde durch die Diskussion über Gesetze in Ungarn politisch aufgeladen. In Ungarn ist es inzwischen verboten, Schüler und Kinder über Transgender, Homosexualität usw. im Kindes- und ... Artikel lesen
Ich bin schwul" – Moral am Scheideweg Manuel Seibel "Ich bin schwul. Und das ist auch gut so!" Das konnte man von dem Oberbürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, während des Wahlkampfes hören. Artikel lesen
Problemkreise Familie Manuel Seibel Nachgefragt - der Versuch von Antworten Es ist uns wichtig, einige Themen, die wir in diesem Heft nicht ausführlich behandeln wollen, in kurzer Form anzuschneiden. Damit geben wir bewusst keine letztendlich abschließende Hilfestellung. Wir wollen ... Artikel lesen
Buchbesprechung: Homosexualität – Fragen & Antworten (Mike Haley) Manuel Seibel Die Schwulenbewegung ist in Deutschland politisch sehr aktiv. Bekanntermaßen empfindet und lebt nur ein vergleichsweise geringer Prozentsatz an Menschen homosexuell. Dennoch ist es Vertretern entsprechender Interessengruppen gelungen, das ... Artikel lesen
Transgender und die Abschaffung des Fleisches Manuel Seibel Die moderne Pädagogik, Soziologie und Psychologie will jungen Menschen weismachen, dass es kein biologisches Geschlecht gibt, sondern dass das eine religiöse Erfindung sei. Jeder könne heute ein anderes Geschlecht haben als morgen. Damit wird der ... Podcast anhören