Ins Königreich der Himmel eingehen

Lesezeit: 2 Min.

Wer ist es, der in das 1000-jährige Friedensreich, von dem die Propheten im Alten Testament und auch der Herr Jesus wiederholt gesprochen haben, eingehen wird? Die Worte des Herrn Jesus, die uns in Matthäus 8 berichtet werden, geben darüber Auskunft. Nur diejenigen, die sich auf die Seite des verworfenen Sohnes des Menschen stellen, werden einen solchen Zugang haben.

Der Herr hatte keinen Platz hier auf der Erde, wo Er Ruhe gefunden hätte. Das gilt auch für seine Jünger – besonders für die, die in der Drangsalszeit leben werden. Es handelt sich um Juden, denn die Christen werden vor der Stunde der Versuchung bewahrt werden (vgl. Off 3,10). Für diese Juden wird gelten: Der Herr kommt an der ersten Stelle. Es wird in dieser Zeit durch Kriege, Erdbeben und andere Katastrophen viele Tote geben, mehr, als wir uns heute trotz Super-Gau in Atomkraftwerken usw. vorstellen können. Ja Bruder wird gegen Bruder und Eltern gegen Kinder und umgekehrt auftreten. Nur derjenige, der den Herrn an die erste Stelle setzt, zeigt, dass er ein wahrer Jünger ist.

Wer wie dieser Mann, der zum Herrn Jesus kam, von sich und seinem Willen spricht, hat sich in seiner Unfähigkeit noch nicht kennengelernt. Denn wenn wir auf unsere eigene Kraft vertrauen, werden wir früher oder später umkehren von der Nachfolge. Daher ist es – heute wie zukünftig – so wichtig, anzuerkennen, dass man in eigener Kraft Jesus Christus nicht nachfolgen kann. Man braucht eine echte Umkehr, eine Sinnesänderung und das Bekenntnis der eigenen Sünden.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Gewalt im Königreich der Himmel Manuel Seibel "Aber von den Tagen Johannes' des Täufers an bis jetzt wird dem Königreich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttuende reißen es an sich" (Mt 11,12) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Das Königreich und sein Wert (FMN) Manuel Walter In Gottes Wort nimmt das Thema „Königreich Gottes“ einen wichtigen Platz ein. Schon im Alten Testament gab es ein Reich. Gott herrschte über sein Volk Israel. Schon immer aber war es sein Ziel, diese Herrschaft seinem Sohn, dem Herrn Jesus, ... Artikel lesen
Die Taufe hat nichts mit dem Himmel zu tun Manuel Seibel Immer wieder hört man davon, die Taufe würde für den Himmel retten. Das aber ist ein großer Irrtum! Artikel lesen
Fronleichnam – durch und durch katholisch Manuel Seibel Fronleichnam ist ein durch und durch römisch-katholisches Fest. Es gehört zu den Hochfesten des Kalenders der Kirche. Für uns Christen stellt sich die Frage: Ist es auch bei Gott hoch angesehen? In diesem Video bringen wir ein paar Fakten zu ... Video ansehen
Himmelfahrt - eine Wunderhandlung Gottes Stefan Drüeke Ist die Himmelfahrt von Jesus Christus eine Realität? Die Bibel bestätigt das - dabei wird auch deutlich, dass es sich um ein Ereignis handelt, das nicht naturwissenschaftlich erklärbar ist. Aber gibt es für Wunder im 21. Jahrhundert überhaupt ... Video ansehen
Die Gläubigen in der Drangsal - und der Himmel in Bewegung Michael Hardt Niemand war würdig, das Buch mit den sieben Siegeln zu nehmen - nur das Lamm! Es nimmt das Buch aus der Hand dessen, der auf dem Thron sitzt. Jetzt gerät der ganze Himmel in Bewegung. Zuerst fallen die 24 Ältesten nieder und beten an. Aber warum ... Video ansehen