Ins Königreich der Himmel eingehen

Lesezeit: 2 Min.

Wer ist es, der in das 1000-jährige Friedensreich, von dem die Propheten im Alten Testament und auch der Herr Jesus wiederholt gesprochen haben, eingehen wird? Die Worte des Herrn Jesus, die uns in Matthäus 8 berichtet werden, geben darüber Auskunft. Nur diejenigen, die sich auf die Seite des verworfenen Sohnes des Menschen stellen, werden einen solchen Zugang haben.

Der Herr hatte keinen Platz hier auf der Erde, wo Er Ruhe gefunden hätte. Das gilt auch für seine Jünger – besonders für die, die in der Drangsalszeit leben werden. Es handelt sich um Juden, denn die Christen werden vor der Stunde der Versuchung bewahrt werden (vgl. Off 3,10). Für diese Juden wird gelten: Der Herr kommt an der ersten Stelle. Es wird in dieser Zeit durch Kriege, Erdbeben und andere Katastrophen viele Tote geben, mehr, als wir uns heute trotz Super-Gau in Atomkraftwerken usw. vorstellen können. Ja Bruder wird gegen Bruder und Eltern gegen Kinder und umgekehrt auftreten. Nur derjenige, der den Herrn an die erste Stelle setzt, zeigt, dass er ein wahrer Jünger ist.

Wer wie dieser Mann, der zum Herrn Jesus kam, von sich und seinem Willen spricht, hat sich in seiner Unfähigkeit noch nicht kennengelernt. Denn wenn wir auf unsere eigene Kraft vertrauen, werden wir früher oder später umkehren von der Nachfolge. Daher ist es – heute wie zukünftig – so wichtig, anzuerkennen, dass man in eigener Kraft Jesus Christus nicht nachfolgen kann. Man braucht eine echte Umkehr, eine Sinnesänderung und das Bekenntnis der eigenen Sünden.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Gewalt im Königreich der Himmel Manuel Seibel "Aber von den Tagen Johannes' des Täufers an bis jetzt wird dem Königreich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttuende reißen es an sich" (Mt 11,12) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Ich sah den Himmel geöffnet Christian Briem Das Innere der Stadt Eine neue Szene eröffnet sich dem Blick des Sehers. Die Beschreibung der ersten Szene begann mit Vers 9 des 21. Kapitels. Der Engel hatte zu ihm gesagt, er wolle ihm die Braut, das Weib des Lammes, zeigen. Er hatte ihn dann im ... Artikel lesen
Werde ich meine Mutter im Himmel wiedersehen? T. L. „Wir werden ihn sehen, wie er ist“ (1. Johannesbrief, Kapitel 3, Vers 2) Artikel lesen
Das Senfkorn (2) Manuel Seibel „Ein anderes Gleichnis legte er ihnen vor und sprach: Das Reich der Himmel ist gleich einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und auf seinen Acker säte, das zwar kleiner ist als alle Samenkörner, aber wenn es gewachsen ist, ist es größer als die ... Artikel lesen
Bindet sich der Himmel an eine unbiblische Entscheidung? Manuel Seibel „Wahrlich, ich sage euch: Was irgend ihr auf der Erde binden werdet, wird im Himmel gebunden sein, und was irgend ihr auf der Erde lösen werdet, wird im Himmel gelöst sein“ (Mt 18,18) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Vermischung von Königreich und Versammlung? Manuel Seibel „Wenn er aber nicht auf sie hört, so sage es der Versammlung; wenn er aber auch auf die Versammlung nicht hört, sei er dir wie der Heide und der Zöllner“ (Mt 18,17) - eine kurze Andacht. Artikel lesen