Das Allerneueste

Lesezeit: 1 Min.

Unter den Studenten schlägt die Nachricht wie eine Bombe ein. Johanna ist nämlich recht bekannt - bekannt für ihre zahlreichen intimen Freundschaften und für ihren ganz und gar nicht christlichen Lebensstil. Und dann auf einmal diese Kehrtwendung um 180 Grad!

Die Freiheiten, die sie sich erlaubt hatte, hatten Johanna nicht die Freiheit, sondern nur Verstrickungen gebracht. Wie froh ist sie jetzt, dass sie alle gefühlsmäßigen Probleme und die ganze Schuld ihrer Vergangenheit hinter sich lassen kann. Sie hat sie eingetauscht gegen die befreiende Gewissheit, dass Gott ihr vergeben hat und sie mit unendlicher Liebe liebt.

Johanna scheut sich nicht, auch öffentlich zu ihrer neu gewonnenen Überzeugung zu stehen. Freiheit bedeutet jetzt für sie, in Harmonie mit ihrem Schöpfer und Erlöser zu leben und sich an seinen Maßstäben zu orientieren - und das nicht nur beim Thema Sexualität, sondern in allen Lebensbereichen.

„Welche Frucht hattet ihr denn damals von den Dingen, über die ihr euch jetzt schämt? Denn ihr Ende ist der Tod. Jetzt aber, von der Sünde freigemacht und Gott zu Sklaven geworden, habt ihr eure Frucht zur Heiligkeit, als das Ende aber ewiges Leben. Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn“ (Röm 6,21–23).

(aus: Folge mir nach - Heft 3/2011)

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Weltförmigkeit John Nelson Darby Anbei ein Brief, den John Nelson Darby im Oktober 1879 zum Thema Weltförmigkeit geschrieben hat. Artikel lesen
Der Feind Die gute Saat „Wenn wir, da wir Feinde waren, mit Gott versöhnt wurden durch den Tod seines Sohnes, so werden wir viel mehr, da wir versöhnt sind, durch sein Leben gerettet werden“ (Römerbrief, Kapitel 5, Vers 10). (aus: Folge mir nach - Heft 5/2009) Artikel lesen
Ein römischer Hauptmann Carsten Verwaal „Als aber der Hauptmann und die, die mit ihm Jesus bewachten, das Erdbeben sahen und das, was geschehen war, fürchteten sie sich sehr und sprachen: Wahrhaftig, dieser war Gottes Sohn!“ Artikel lesen
Kirche – Wohin? Manuel Seibel Jetzt ist der Papst tot. Der nächste wird innerhalb der nächsten 20 Tage gewählt werden, gewählt sein. Und da interessiert natürlich die Frage, in welche Richtung „seine Kirche“, die Römisch-Katholische Kirche, steuern wird. Tatsächlich ... Artikel lesen
Krisen, die zu Diktaturen führen Manuel Seibel Was führt eigentlich zu Diktaturen? Natürlich viele verschiedene Wege. Aber die Zeit 1929/31 gibt gewisse Hinweise, die man überdenken sollte. Es ist interessant, dass gerade jetzt Bücher zu diesem Thema publiziert werden. Und eigentlich sollte ... Podcast anhören
Europa – wohin? Manuel Seibel Viel wurde in den letzten Wochen über Europa geredet. Politisch. Religiös. Wirtschaftlich. Kulturell. Und viele sprechen von einer großen Krise. Wohin wird es gehen, mit Europa? Artikel lesen