Lesezeit: 1 Min.

Durch Deine Gnade darf ich leben -
mein Herr und Gott,
denn Du hast Dich für mich gegeben,
gingst in den Tod.
Auf Felsengrund kann ich nun stehen,
in Sicherheit,
Dein Tod lässt mich in Freiheit gehen,
mit Freudigkeit.

Von Deiner Gnade will ich singen,
in Ewigkeit.
Dir Lob, Anbetung, Ehre bringen,
mit Freudigkeit,
Du selbst erschienst auf dieser Erde,
und suchtest mich,
Du brachtest Heil für Deine Herde,
ich preise Dich!

Auf Deine Gnade will ich bauen,
sie unterweist,
will Dir im Leben ganz vertrauen
durch Deinen Geist.
Wenn Deine Gnade mich hier leitet,
wo ich auch bin,
wird mir der Weg von Dir bereitet
zum Himmel hin.

Von Deiner Gnade will ich zeugen,
- und von Gericht! -
damit sich Sünder vor Dir beugen
in Deinem Licht,
die gute Botschaft nicht verschweigen -
Du bist es wert! -
und Deine Gnade jedem zeigen,
der sie begehrt.

Mit Deiner Gnade will ich gehen,
sie trägt mich hier,
ganz werde ich sie nie verstehen,
doch trau ich Dir,
dass selbst wenn gar nichts weiter bliebe,
in dieser Zeit,
Du mich umgibst mit Deiner Liebe -
in Ewigkeit.

Nur Deine Gnade soll mich prägen,
sie zeugt von Dir,
der Himmel ist nur ihretwegen
geöffnet mir.
Im Haus des Vaters darf ich wohnen,
in Dankbarkeit.
Die Gnade wird mich reich belohnen
mit Herrlichkeit.


Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Besonderheiten im Leben Jesu (13)- die Gnade Gottes war auf Ihm Manuel Seibel Nur einmal wird in den Evangelien davon berichtet, dass die Gnade Gottes auf Christus ruhte. In Lukas 2,40 heißt es: „Das Kind aber wuchs und erstarkte, erfüllt mit Weisheit, und Gottes Gnade war auf ihm.“ Artikel lesen
Glaube - eine Gabe Gottes Christian Briem Frage: In Eph 2,8 wird der Glaube ausschließlich als eine Gabe Gottes vorgestellt. Menschliche Werke werden ausgeschlossen. Ist es somit richtig zu sagen, dass der natürliche Mensch von sich aus gar nicht glauben kann? Aber wenn das so wäre, ... Artikel lesen
Christus und der Prophet Obadja Manuel Seibel Obadja ist der kürzeste der so genannten kleinen Propheten im Alten Testament. Er behandelt das göttliche Gericht über Edom - die Nachkommen Esaus. Und dennoch finden wir Christus in diesem Bibelbuch. Denn wir finden Ihn in jedem Buch der Bibel! Artikel lesen
Meine Gnade genügt dir (2.Kor. 12,9) Die gute Saat Der Herr hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft wird in Schwachheit vollbracht (2.Kor 12,9). Artikel lesen
Hoffe völlig auf die Gnade – und erlebe sieghaftes Christsein! (FMN) Bernhard Brockhaus Gott gibt Gnade im Überfluss, damit wir ein sieghaftes Leben als Christen führen können. Wir haben „Zugang zu dieser Gnade, in der wir stehen“. Allein an uns liegt es, ob wir diesen „Zugang“ auch schätzen, nutzen und auf die Gnade ... Artikel lesen
Die Überfülle von Gnade Manuel Seibel "Als aber die Menge hinausgeschickt war, ging er hinein und ergriff ihre Hand; und das Mädchen stand auf. Und die Kunde hiervon ging aus in jenes ganze Land" (Mt 9,25.26) - eine kurze Andacht. Artikel lesen